Patrik Schick schnürt einen Doppelpack für Leverkusen in Hoffenheim - © Alex Grimm/Getty Images
Patrik Schick schnürt einen Doppelpack für Leverkusen in Hoffenheim - © Alex Grimm/Getty Images
bundesliga

Rekorde, Jubiläen, Kurioses: Der 33. Spieltag in Zahlen

whatsappmailcopy-link

Patrik Schick jagt Stefan Kießling, Julian Brandt stellt seinen Saisonrekord ein und Yannick Gerhardt trifft nach über einem Jahr wieder - diese Zahlen zum 33. Spieltag musst du kennen!

>>> Hol' dir jetzt die Bundesliga-NEXT-App!

1 - Nach zwei Jokertoren in Hinrunde traf Goncalo Paciencia nun erstmals in diesem Kalenderjahr in der Bundesliga beim 1:1 zwischen Eintracht Frankfurt und Borussia Mönchengladbach.

1 - Beim 1:0-Auswärtssieg des VfL Wolfsburg erzielte Yannick Gerhardt ausgerechnet gegen seinen Ex-Club Köln sein erstes Bundesliga-Tor seit über einem Jahr (am 21. April 2021 in Stuttgart).

1 - Nach zwei Jokertoren letzte Saison für Hertha traf der lange verletzte Jessic Ngankam erstmals als Spieler der SpVgg Greuther Fürth sowie als Starter in der Bundesliga, trotzdem unterlag das Kleeblatt 1:3 gegen den BVB.

2 - Felix Passlack erzielte im 33. Bundesliga-Spiel seinen zweiten Treffer, zuvor hatte er im Oktober 2020 zu Hause gegen Freiburg ebenfalls als Joker getroffen. Er traf in Fürth also erstmals in einem Bundesliga-Gastspiel.

2 - Lucas Höler traf erstmals seit fast zwei Jahren (Juni 2020) in zwei aufeinanderfolgenden Bundesliga-Spielen.

2 - Georginio Rutter traf in zwei der letzten drei Bundesliga-Spiele, erzielte bei der 2:4-Niederlage der TSG Hoffenheim gegen Leverkusen das 1:0. Nur Rutter erzielte in dieser Bundesliga-Saison bei der TSG acht Tore.

3 - Lucas Alario erzielte drei seiner fünf Bundesliga-Saisontore als Joker, nie waren ihm mehr Jokertore in einer Bundesliga-Saison gelungen.

3 - Union Berlin gewann erstmals in seiner Bundesliga-Geschichte drei Auswärtsspiele in Folge.

3 - Leverkusen hat in dieser Bundesliga-Saison nur drei der 17 Auswärtsspiele verloren - eingestellter Vereinsrekord.

4 - Neuer persönlicher Rekord für Sheraldo Becker: Vier Saisontore waren ihm in der Bundesliga noch nie gelungen, beim 4:1 von Union Berlin in Freiburg knackte er die Marke erstmals.

4 - Silvan Widmer erzielte beim 2:1-Sieg des 1. FSV Mainz 05 bei Hertha BSC seinen vierten Saisontreffer. Erstmals traf er mit rechts (zuvor zweimal mit links und einmal per Kopf).

5 – Es gab fünf Auswärtssiege an diesem Spieltag, mehr waren es in dieser Bundesliga-Saison nie.

6 - Union Berlin ist seit sechs Bundesliga-Spielen ungeschlagen, gewann fünf dieser sechs Partien und hat sich wie in der Vorsaison erneut für einen internationalen Wettbewerb qualifiziert.

6 – Eintracht Frankfurt holte mit dem 1:1 gegen Borussia Mönchengladbach einen weiteren Heimpunkt. In den neun Bundesliga-Heimspielen holten die Hessen im Jahr 2022 nur ganze sechs Zähler und sind in der Rückrunde das heimschwächste Team der Bundesliga.

>>> Im offiziellen Fantasy Manager jeden Spieltag attraktive Preise gewinnen!

7 - Durch das 1:2 in Bochum hat Arminia Bielefeld die letzten sieben Auswärtsspiele alle verloren. So eine lange Negativserie auf des Gegners Platz hatte die Arminia seit dem Wiederaufstieg 2020 zuvor nicht erlebt.

7 - Sieben seiner acht Saisontore markierte Julian Brandt in dieser Bundesliga-Saison in den Gastspielen, womit er auf Reisen alleiniger Top-Torschütze  von Borussia Dortmund ist. Zum Vergleich: Superknipser Erling Haaland markierte 17 seiner 21 Tore zu Hause.

7 - Grischa Prömel erzielte in dieser Bundesliga-Saison nun schon sieben Tore, mehr als doppelt so viele wie in den vorherigen beiden Spielzeiten zusammen (drei).

8 - Nach acht Bundesliga-Spielen ohne Treffer war Moussa Diaby wieder erfolgreich.

8 - Platz zwei steht für den BVB nun fest, Dortmund wird damit zum achten Mal in der Bundesliga Vize-Meister, zum sechsten Mal in den letzten zehn Meisterjahren der Bayern war dies der Fall.

8 - Die TSG Hoffenheim ist seit acht Bundesliga-Spielen sieglos. Das ist längste Negativserie seit über 6 Jahren und damit die längste unter Trainer Sebastian Hoeneß.

9 - Beim Auswärtsspiel in Frankfurt erzielte Alassane Plea sein 9. Saisontor, davon markierte er zwei Drittel in der Rückrunde und vier in der Anfangsviertelstunde.

9 - Julian Brandt erzielte seine Bundesliga-Saisontore acht und neun, traf öfter als in seinen ersten beiden Jahren beim BVB zusammen (da je drei Treffer) und stellte seinen Bundesliga-Saisonrekord ein (2015/16 und 2017/18 jeweils neun Tore für Leverkusen).

9 - Stefan Bell erzielte neun seiner insgesamt 13 Bundesliga-Treffer per Kopf.

10 - Zehn Jokertore in einer Saison sind historischer Werkself-Rekord.

10 - Arminia Bielefeld holte aus den letzten zehn Bundesliga-Spielen nur zwei Punkte.

10 - Sebastian Polter erzielte sein zehntes Saisontor, das sind mehr als in seinen 64 Bundesliga-Spielen vor dieser Saison zusammen (neun).

11 - Greuther Fürth ist in der Bundesliga aktuell so lange sieglos wie kein anderes Team. In den letzten elf Spielen gab es fünf Remis und sechs Niederlagen.

11 - Der VfL Wolfsburg hat erstmals seit fast elf Jahren wieder in Köln gewonnen. Den zuvor letzten Sieg beim FC hatte es am 8. August 2011 gegeben (3:0 unter Felix Magath).

12 – Der FC Augsburg hat trotz der Niederlage bei RB Leipzig den Klassenerhalt geschafft, kann für die zwölfte Bundesliga-Saison in Folge planen.

13 - Leverkusen hat mit dem dritten Sieg in Folge die Rückkehr in die Königsklasse perfekt gemacht. Nach zwei Jahren Pause wird es für Bayer die 13. Teilnahme an der Champions League, aus Deutschland waren nur die Bayern und Dortmund öfter dabei.

17 - Hertha BSC hat in allen 17 Bundesliga-Heimspielen in dieser Saison mindestens ein Tor erzielt, wie sonst nur noch die Bayern und Borussia Dortmund.

19 - Keine Mannschaft hat in dieser Bundesliga-Saison so viele unterschiedliche Torschützen in seinen Reihen wie der BVB (19).

20 – Christopher Nkunku ist erst der zweite Spieler in der Historie von RB Leipzig, der in einer Bundesliga-Saison die 20-Tore-Marke knackte. Das schaffte zuvor nur Timo Werner, dem heutigen Chelsea-Stürmer gelang das sogar zweimal.

24 - Patrik Schick erzielte sein 23. und 24. Bundesliga-Saisontor und jagt damit am letzten Spieltag den Rekord von Stefan Kießling, der als einziger Spieler von Bayer 04 Leverkusen 25 Mal treffen konnte.

33 - Hertha BSC hat nach 33 Bundesliga-Spieltagen nur 33 Punkte auf dem Konto. So wenige zu diesem Zeitpunkt waren es für die Berliner zuletzt beim letzten Abstieg vor 10 Jahren (28 Zähler 2011/12).

35 – RB Leipzig egalisierte durch das 4:0 gegen den FC Augsburg mit jetzt 35 Punkten vorzeitig die beste Rückrunden-Bilanz seiner noch jungen Bundesliga-Geschichte und hat nun noch eine weitere Partie, um den Klubrekord zu verbessern.

36 – Der 36-jährige Philipp Tschauner ist nun der älteste Leipziger in der Bundesliga, er löste Fabio Coltorti ab.

45 - Mainz hat mit nun 45 Zählern so viele Punkte wie in einer kompletten Saison zuletzt vor sechs Jahren auf dem Konto; 2015/16 waren es am Saisonende 50 Zähler.

50 - Torwart Mark Flekken bestritt sein 50. Pflichtspiel für den SC Freiburg.

66 - Borussia Dortmund hat nun 66 Punkte auf dem Konto. In der kompletten letzten Bundesliga-Saison unter Lucien Favre und Edin Terzic waren es 64 Zähler.

78 - 78 Saisontore sind ein neuer Bundesliga-Rekord für Leverkusen.

100 - Milos Pantovic bestritt sein 100. Pflichtspiel für den VfL Bochum.

137 - Beim 2:2 des FC Bayern München gegen den VfB Stuttgart erzielte Thomas Müller sein 137. Bundesliga-Tor und zog damit mit Uwe Seeler auf Platz 20 der ewigen Torschützenliste gleich.

200 – Joshua Kimmich (FC Bayern München) und auch Jonas Hofmann (Borussia Mönchengladbach) bestritten ihr 200. Bundesliga-Spiel.

350 - Maximilian Arnold bestritt sein 350. Pflichtspiel für Wolfsburg - sein Debüt in der Profi-Mannschaft hatte er im November 2011 gegeben.