bundesliga

Endlich der erste Saisonsieg: Arminia Bielefeld gewinnt beim VfB Stuttgart

Arminia Bielefeld hat am 11. Spieltag beim 1:0 (1:0) beim VfB Stuttgart seinen Bundesliga-Saisonsieg Nummer eins gefeiert. Masaya Okugawa erzielte das entscheidende Tor (19.).

Bundesliga Match Facts

>>> Saisonstart in der bevestor Virtual Bundesliga!

Dabei legte Stuttgart dominant los. Die erste gute Chance vergab der ungewohnterweise im Sturm beginnende Roberto Massimo, dessen abgefälschter Abschluss über dem Tor landete (15.). Aus dem Nichts sorgte Okugawa nach toller Vorlage von Patrick Wimmer dann für die Führung, frei vor dem erneut im Kasten stehenden etatmäßigen VfB-Ersatzkeeper Fabian Bredlow schoss der japanische Nationalspieler flach ein.

Fantasy Heroes: Amos Pieper (14 Punkte), Jacob Laursen und Borna Sosa (je elf)

Roberto Massimo wird geblockt - IMAGO / Pressefoto Baumann

Okugawa aus dem Nichts

Das 1:0 bedeutete eine spielerische Trendwende, die Schwaben wirkten nach gutem Start in die Partie überrascht. Vor dem Pausenpfiff konnte lediglich Daniel Didavi mit einem Fernschuss für etwas Torgefahr sorgen, ein wirkliches Problem stellte der Abschluss für Arminia-Schlussmann Stefan Ortega aber nicht dar (34.).

>>> Etwas verpasst? #VFBDSC im Liveticker nachlesen

Nach Wiederanpfiff sahen die Zuschauer in der Mercedes-Benz Arena das gleiche Bild. Dem nächsten Treffer schienen die Bielefelder näher. Die wohl beste Gelegenheit der Schwaben vergab Massimo, der Ortega mit einem harmlosen Fernschuss allerdings nicht in Bedrängnis bringen konnte (65.).

Andrade, Pieper und Serra an das Aluminium - vom VfB kommt zu wenig

Der eingewechselte Andres Andrade hätte im Nachgang eines Freistoßes aus dem Halbfeld fast für das 2:0 gesorgt, sein Kopfball prallte aber gegen den Pfosten (71.). Amos Pieper traf mit einem wuchtigen Abschluss die Unterkante der Latte (83.). Auch Joker Janni Serra knallte den Ball gegen den Querbalken (86.). Das Team von Trainer Pellegrino Matarazzo hingegen konnte sich keine gute Chance mehr erspielen.

>>> Alle Tore und Highlights des Spieltags im Konferenz-Liveticker

Tabellarisch bleibt der DSC Vorletzter, befindet sich jedoch nur noch zwei Punkte hinter Stuttgart und einen Zähler hinter Augsburg und Frankfurt, das am Sonntag noch gegen Schlusslicht Fürth spielt. Am nächsten Spieltag muss der VfB nach Dortmund, die Ostwestfalen empfangen Wolfsburg.

Patrick Wimmer im Zweikampf mit Clinton Mola - Blatterspiel via www.imago-images.de/imago images/Jan Huebner

Spieler des Spiels: Patrick Wimmer

>>> Die Statistiken zu #VFBDSC

Wimmer bereitete den Siegtreffer vor und machte generell viel Druck. Der U21-Nationalakteur Österreichs entschied für einen Offensivmann überragende 18 Zweikämpfe für sich. Wermutstropfen: In der Schlussphase musste er mit einer Kopfverletzung ausgewechselt werden.