bundesliga

Robert Lewandowski vom FC Bayern München ist der Spieler des Monats Oktober

Robert Lewandowski spielte im Oktober nur in drei von vier Bundesliga-Spielen des FC Bayern München, erzielte in diesen drei Partien aber stolze neun Tore. Damit überzeugte er Fans und Experten und sicherte sich den Titel "Spieler des Monats". Der polnische Nationalstürmer setzte sich bei der Wahl gegen seinen Teamkollegen Thomas Müller sowie Lucas Alario (Bayer 04 Leverkusen), Angelino (RB Leipzig), Matheus Cunha (Hertha BSC) und Mats Hummels (Borussia Dortmund) durch.

>>> Hast du Robert Lewandowski im Fantasy Manager?

Fans und Experten haben entschieden: Robert Lewandowski vom FC Bayern München ist der Spieler des Monats Oktober. Der FCB-Stürmer erhält die von der Bundesliga seit der Saison 2018/19 vergebene Auszeichnung. Herzlichen Glückwunsch!

Robert Lewandowski vom FC Bayern München ist auch in dieser Saison wieder auf der Jagd nach Bestmarken. Der Pole stellte mit zehn Bundesliga-Toren nach fünf Spieltagen einen neuen Bundesliga-Rekord auf. Er kam zwar nur in drei der vier Bundesliga-Spiele im Oktober zum Einsatz (gegen Köln wurde er geschont und war nicht im Kader), erzielte trotzdem die meisten Tore im Oktober (neun). Mit neun Toren in drei aufeinander folgenden Bundesliga-Spielen stellte Robert Lewandowski den historischen Bundesliga-Rekord ein (das gelang bisher nur ihm selbst und Andrej Kramaric). Gegen die Hertha traf er viermal (3. Spieltag), gegen Bielefeld doppelt (4. Spieltag) und beim 5:0-Erfolg gegen Frankfurt dreifach.

Trotz aller Rekorde stellt sich Lewandowski aber lieber in den Dienst der Mannschaft, wie er nach dem 5:0 gegen Frankfurt verriet: "Ich hoffe, dass wir sehr lange diese gute Form halten. Wir versuchen immer zu gewinnen und wenn wir eine Chance bekommen, nehmen wir sie natürlich mit. Für mich sind meine Rekorde erst mal nicht so wichtig. Ich fokussiere mich auf die Mannschaft und will immer gewinnen. Für uns und alle wird die Saison mit den vielen Spielen anstrengend und ich stehe nicht nur auf dem Platz, um Tore zu schießen, sondern will mit meiner Präsenz helfen." Wir sind gespannt, welche Rekorde der Topstürmer in dieser Saison noch knacken wird.