Bundesliga-Spitze: Gladbach blieb zum zehnten Mal 2018/19 ohne Gegentor - © imago/Team 2
Bundesliga-Spitze: Gladbach blieb zum zehnten Mal 2018/19 ohne Gegentor - © imago/Team 2
bundesliga

Rekorde, Jubiläen, Kurioses: Der 20. Spieltag in Zahlen

Köln - Kevin Vollands Tore sind eine Siegesgarantie für Bayer 04 Leverkusen, RB Leipzig bleibt das beste Freitagsteam der Bundesliga-Historie und Bremen trifft weiterhin in jedem Spiel - die Zahlen des 20. Bundesliga-Spieltags.

1

Leverkusen hat zum ersten Mal in dieser Saison eine positive Bilanz; den acht Niederlagen stehen nun neun Siege gegenüber (zudem drei Unentschieden). In der Tabelle stand Bayer 04 in dieser Spielzeit zuvor auch nie so gut da wie jetzt (Platz 7).

>>> Leverkusen schlägt Bayern verdient

1

Wie in der Hinrunde holten Freiburg und Stuttgart auch in der Rückrunde den ersten Punkt im dritten Spiel nach zwei Niederlagen zum Rundenauftakt.

1

Freiburg traf mit dem ersten Torschuss. Das 0:1 war das erste Saisontor für Janik Haberer und die erste Torvorlage für Nils Petersen in dieser Saison.

3

Bei seinem dritten Saisontor war Florian Niederlechner zum zweiten Mal als Joker erfolgreich (zuvor letzte Woche gegen die TSG).

4

RB Leipzig gewann alle vier Bundesliga-Spiele gegen Hannover 96. Nur gegen Hertha und Hannover gab es schon vier Leipziger Bundesliga-Siege.

4

Der VfL Wolfsburg gewann vier seiner jüngsten fünf Bundesliga-Auswärtsspiele und ist mit 19 Punkten hinter den Bayern und Dortmund das drittbeste Auswärtsteam der Bundesliga.

>>> VfL Wolfsburg rückt durch 1:0 bei Hertha BSC auf Platz sechs vor

5

Der FC Bayern verspielte zum fünften Mal in dieser Saison eine Führung (drei Remis, zwei Niederlagen), das ist für die Münchner der höchste Wert seit acht Jahren und das nach erst 20 Spieltagen.

5

Eintracht Frankfurt hat jetzt fünf Bundesliga-Heimspiele gegen Borussia Dortmund nicht verloren. In den jüngsten neun Gastspielen der Borussia ging die Eintracht nur ein Mal als Verlierer vom Platz.

Kevin Volland trifft gegen die Bayern - seine Tore sind eine Siegesgarantie für Bayer 04 - imago/Jan Huebner

6

Aufsteiger Fortuna Düsseldorf hat durch das 1:1 in Hoffenheim nun in sechs seiner zehn Auswärtsspiele gepunktet und dabei zusammen zehn Punkte geholt (zwei Siege, vier Remis).

>>> Remis zwischen der TSG 1899 Hoffenheim und Fortuna Düsseldorf

6

Leipzig bleibt am Freitagabend ungeschlagen und gewann sechs der sieben Bundesliga-Partien zu diesem Ansetzungstermin, das ist die beste Freitagsbilanz aller Clubs.

>>> RB Leipzig schlägt Hannover 96 souverän mit 3:0

6

Das 0:1 war bereits Tor Nummer 6 in der Anfangsviertelstunde in dieser Saison für Freiburg (in der kompletten letzten Spielzeit waren es nur zwei), nur RB Leipzig traf zu Spielbeginn noch öfter (Neun Mal).

7

Wout Weghorst erzielte mit seinem einzigen Torschuss der Partie sein siebtes Saisontor, das ist ein Treffer mehr als alle Wolfsburger Stürmer zusammen in der letzten Saison erzielten (sechs).

7

Freiburg wartet zwar seit über sechs Jahren auf einen Sieg gegen Stuttgart, wahrte durch das Remis aber das Sieben-Punkte-Polster auf die Schwaben.

>>> Freiburg feiert Last-Minute-Punkt in Stuttgart

8

Leverkusen hat die jüngsten acht Bundesliga-Spiele, in denen Kevin Volland traf, gewonnen, darunter alle sechs in dieser Saison. Im 14. Anlauf gewann der frühere Löwe erstmals ein Bundesliga-Spiel gegen die Bayern.

8

Keine Mannschaft teilte in dieser Saison so oft die Punkte wie Hoffenheim (acht Mal).

9

Zum achten und neunten Mal war für die Fohlen in dieser Saison ein Joker erfolgreich, nur für Dortmund öfter (14-mal). Hecking wechselte den Sieg ein. Rechtsfuß Christoph Kramer traf in dieser Saison zum zweiten Mal und erzielte jetzt drei seiner letzten vier Bundesliga-Tore mit links. Auch Florian Neuhaus erzielte sein zweites Saisontor und kam zu seinen letzten drei Scorer-Punkten als Joker (zuvor Tor und Torvorlage gegen Stuttgart), traf erstmals auswärts in der Bundesliga.

10

Wie schon gegen Augsburg knackte Gladbach den Gegner erneut spät und blieb wieder ohne Gegentor - zum zehnten Mal, Bundesliga-Spitze. Mönchengladbach ist 2019 als einziges Team noch ohne Gegentor.

>>> Gladbach schlägt Schalke und springt auf Platz 2

11

Andrej Kramaric verwandelte seine jüngsten elf Strafstöße und insgesamt zwölf von 13 Strafstößen in der Bundesliga.

Marco Reus hat so viele Tore erzielt wie nie zuvor nach 20 Spieltagen in der Bundesliga - imago/Eibner

13

Marco Reus traf in seinem dritten Bundesliga-Spiel in Folge. Insgesamt war es sein 13. Saisontor, so viele hatte er in seiner Bundesliga-Karriere nach 20 Spieltagen noch nie auf dem Konto.

>>> Eintracht Frankfurt trotz Borussia Dortmund einen Punkt ab

14

Der 1. FC Nürnberg wartet seit 14 Bundesliga-Spielen auf einen Sieg; für die Franken gab es in der Bundesliga-Historie nur eine noch längere Negativserie (17 sieglose Partien 2013/14); immerhin holte der Club nach zuvor sechs Niederlagen in Folge zumindest mal wieder einen Punkt.

>>> Nürnberg erkämpft Punkt gegen Bremen

14

Luka Jovic erzielte sein 14. Saisontor. Elf dieser 14 Treffer gelangen ihm zu Hause.

20

Nur die Bremer trafen in dieser Bundesliga-Saison in jedem Spiel.

21

21 Strafstöße wurden jetzt gegen Michael Rensing in seiner Bundesliga-Karriere ausgeführt und alle wurden direkt verwandelt (fünf in dieser Saison). Kein Torwart in der Bundesliga-Historie sah sich so vielen Strafstößen gegenüber, ohne je einen pariert zu haben!

90

Das letzte Tor an diesem Wochenende von Florian Niederlechner war das 90. Jokertor in dieser Spielzeit – dreizehn mehr als in jeder anderen Spielzeit zum gleichen Zeitpunkt.