Olmo jubelt in Dortmund - © IMAGO/Malte Ossowski/Sven Simon/IMAGO/Sven Simon
Olmo jubelt in Dortmund - © IMAGO/Malte Ossowski/Sven Simon/IMAGO/Sven Simon
bundesliga

Europa League: RB Leipzig ist bereit für Atalanta Bergamo

whatsappmailcopy-link

Im Viertelfinale der Europa League muss RB Leipzig gegen den italienischen Vertreter Atalanta Bergamo antreten. Für die Sachsen geht es in dem Wettbewerb um den ersten Halbfinal-Einzug in der noch jungen Vereinsgeschichte.

Hol' dir jetzt die Bundesliga-NEXT-App!

Acht Spiele in einem Monat. Und vielleicht kommt noch ein neuntes hinzu - wenn RB Leipzig die Hürde Atalanta Bergamo im Viertelfinale der Europa League nimmt. Am Donnerstag (7. April, 18.45 Uhr) hat der Bundesliga-Vierte den italienischen Vertreter zu Gast. Es ist die erste große Hürde, nachdem die Sachsen im Achtelfinale ein Freilos hatten. Der russische Vertreter Spartak Moskau war wegen des Angriffskriegs auf die Ukraine ausgeschlossen worden. Jetzt geht es sportlich weiter.

Der Gegner aus Norditalien hat in den vergangenen Jahren eine erstaunliche Entwicklung durchgemacht. Aus der einstigen Fahrstuhlmannschaft, die zwischen erster und zweiter Liga pendelte und selten durch Konstanz bestach, ist ein Team von internationalem Format geworden. Und noch dazu eine Schmiede für echte Talente: Der deutsche Nationalspieler Robin Goosens spielte lange für Atalanta Bergamo, wechselte im Winter aber zum italienischen Meister Inter Mailand.

Leipzigs Trainer Domenico Tedesco hat sich den kommenden Gegner angeschaut. Im Oktober besuchte der 36-Jährige das Ligaspiel gegen Udinese Calcio. Die Leistung Bergamos beim 1:1 beeindruckte den Deutsch-Italiener: "Das ist eine stark organisierte Mannschaft, mit und gegen den Ball.“

Als Reaktion auf das Viertelfinal-Los geriet Tedesco fast ins Schwärmen. Es sei ein schweres Los, befand der Coach, "eine richtig richtig gute Mannschaft mit vielen geilen Spielern. Ich freue mich extrem darauf.“ Gian Piero Gasperini habe in den vergangenen Jahren gute Arbeit geleistet und dem Team eine neue Struktur gegeben. Seit 2016 ist er Trainer bei den Italienern - in diesem Jahr kann er den ersten Europa-League-Halbfinal-Einzug der Leipziger verhindern.

Hast du Laimer und Co. im offiziellen Fantasy Manager?

Ganz gleich, ob es eine neunte Partie im aus Leipziger Sicht ohnehin schon stark ausgelasteten April geben wird oder nicht: Das Tedesco-Team will in die nächste Runde. Ein Titelgewinn rückt in der jungen Vereinsgeschichte in greifbare Nähe: Im Pokal steht RBL im Halbfinale.

Wie formstark die Sachsen derzeit sind bewiesen sie jüngst am 28. Bundesliga-Spieltag im Topspiel gegen Borussia Dortmund. Nach anfänglichen Schwierigkeiten überzeugten die Leipziger vor allem durch ihre Effektivität vor dem Tor. Konrad Laimer überragte an diesem Samstagabend mit einem Doppelpack und einer Torvorlage. "Es ist natürlich schön bei so einer Atmosphäre so deutlich zu gewinnen. Diesen Push wollen wir jetzt in die nächsten Spiele mitnehmen", wusste der Österreicher nach dem Erfolg.

Konrad Laimer ist die Entdeckung bei RB Leipzig

Dass sie in wichtigen Spielen bestehen können, hat die Mannschaft von Domenico Tedesco nach dem 4:1-Erfolg beim BVB eindrucksvoll bewiesen. Nun gilt es durchzuhalten und in allen Wettbewerben die bestmöglichen Ergebnisse einzufahren. Genügend Motivation ist jedenfalls schon da, wie Emil Forsberg zu verstehen gibt: "Wir hatten keinen einfachen Start in die Saison, mittlerweile sind wir aber richtig gut drauf. Das sieht man auch auf dem Platz. Wir freuen uns auf jedes Spiel, es macht richtig Spaß. So einen Start in diesen Mega-April zu bekommen, ist nicht verkehrt. Wenn wir jetzt so weiterspielen, dann kann das richtig gut werden.“