Köln - Der abschließende Teil des OBM-Abstiegschecks durchleuchtet den virtuellen Kader des VfB Stuttgart. Die Schwaben haben in der Bundesliga die Rote Laterne an den Hamburger SV abgegeben und hoffen auf den Klassenerhalt. Wie stark ist der VfB im OBM? Wir liefern die Antwort!

Mit 53 Gegentreffern stellt der VfB Stuttgart die schwächste Defensive aller Teams im unmittelbaren Abstiegskampf. Das spiegelt sich auch im OBM wider. Aus der Defensivabteilung punkten nur drei Akteure der Schwaben. Sven Ulreich sammelt auf Rang 9 des Torhüterrankings zwei Zähler für sein Team. Antonio Rüdiger (41., zwei Punkte) und Florian Klein (50., ein Punkt) schaffen es nur knapp in die Punkteränge.

Gentner und Maxim überzeugen virtuell

Im Mittelfeld steht ein Duo für gehobene Qualität. VfB-Kapitän Christian Gentner marschiert auch virtuell vorweg und streicht als 18. des Mittelfeldrankings sieben wertvolle Punkte für seinen Club ein. Auch die OBM-Leistungen von Alexandru Maxim stimmen. Der Rumäne liegt in der Rangliste der besten Mittelfeldspieler auf Platz 28 und steuert fünf weitere Punkte für sein Team bei. Moritz Leitner und Filip Kostic verpassen die Top 50 denkbar knapp und liegen so außerhalb der Punkteränge. Pech für die Schwaben.

Im Angriff spielte sich Daniel Ginczek in der Bundesliga zuletzt in den Vordergrund und ist einer der großen Hoffnungsträger auf den Klassenerhalt. Virtuell kommt der Stoßstürmer nach langer Verletzung aber noch nicht so richtig in Fahrt und fehlt in der Bestenliste. Gefährlichster OBM-Stürmer des VfB ist Timo Werner, der die Punkteplätze auf Rang 23 um drei Plätze verfehlt.

Harter virtueller Kampf um den Klassenerhalt

Im Mittelfeld hat der VfB die virtuelle Qualität, um die Klasse zu halten. Gentner und Maxim genügen im OBM auch gehobenen Ansprüchen. In Defensive und Angriff sieht es hingegen deutlich schlechter aus. Mit 17 Zählern reiht sich der VfB punktgleich mit dem HSV einen Zähler hinter dem SC Paderborn ein. Nur der SC Freiburg erreicht im OBM weniger Zähler.

Alle Teams des OBM-Abstiegscheck in der Übersicht:

1. Mainz 05, 44 Punkte
2. Hannover 96, 32 Punkte
3. Hertha BSC, 23 Punkte
4. SC Paderborn, 18 Punkte
5. Hamburger SV, 17 Punkte
5. VfB Stuttgart, 17 Punkte
7. SC Freiburg, 7 Punkte 

Der SC Paderborn im OBM-Abstiegscheck

Der Hamburger SV im OBM-Abstiegscheck

Der SC Freiburg im OBM-Abstiegscheck

Hannover 96 im OBM-Abstiegscheck

Der 1. FSV Mainz 05 im OBM-Abstiegscheck 

Hertha BSC im OBM-Abstiegscheck