Bayern gegen BVB heißt auch: Lewandowski gegen Haaland - © DFL Deutsche Fußball Liga
Bayern gegen BVB heißt auch: Lewandowski gegen Haaland - © DFL Deutsche Fußball Liga
bundesliga

Lewandowski und Haaland im Vergleich vor dem Duell Bayern gegen Dortmund

Wenn der FC Bayern München und Borussia Dortmund am 24. Spieltag im Klassiker aufeinandertreffen, bedeutet das auch das Duell der Ausnahmetorjäger Robert Lewandowski und Erling Haaland. Welche Nummer neun führt ihr Team im Topspiel zum Sieg?

>>> Hast du Lewandowski und Haaland im Fantasy Manager?

Robert Lewandowski führt die Torschützenliste derzeit mit 28 Treffern an, Erling Haaland folgt mit 17 Toren auf dem dritten Platz. Beide untermauern in dieser Saison erneut ihren Status als zwei der besten Stürmer der Welt.

Video: So erzielt Robert Lewandowski seine Tore

"Bomber" 2.0 und Klassiker-Experte Lewandowski

Der amtierende Weltfußballer Lewandowski befindet sich gar auf bestem Wege, in der Bundesliga den Rekord aller Rekorde zu brechen: die 40 Treffer der Bayern-Legende Gerd Müller. Lewandowskis 28 Ligatore hatte zu diesem Zeitpunkt der Spielzeit noch nie ein Spieler auf dem Konto - auch nicht der "Bomber der Nation", der 1971/72 nach 23 Spieltagen 25 Mal erfolgreich gewesen war.

>>> Alle Informationen zu #FCBBVB im Matchcenter

Bei Lewandowski handelt es sich zudem um einen echten Klassiker-Experten. Mit 18 Treffern in diesem Duell (17 für die Münchner und eins für Dortmund) darf sich der 32 Jahre alte Kapitän der polnischen Nationalmannschaft Rekordtorschütze dieses Vergleichs nennen.

Video: Alle Saisontore von Erling Haaland

Haaland: Alle 87 Minuten ein Tor

Auf der anderen Seite hätte Haaland wohl noch einige Tore mehr erzielt, wäre er zwischen dem 10. und 13. Spieltag nicht ausgefallen. Mit 17 Ligatreffern führt der 20 Jahre junge Nationalstürmer Norwegens die clubinterne Torschützenliste dennoch deutlich an, kein anderer BVB-Akteur kommt auf mehr als sechs Tore.

>>> Im offiziellen Tippspiel Woche für Woche Gewinne sichern!

Haaland glänzt vor allem durch seine unnachahmliche Effizienz. Für seine insgesamt 30 Treffer in der Bundesliga benötigte er nur 94 Torschüsse. Vor ihm knackte nach lediglich 33 Einsätzen nur Legende Uwe Seeler die 30-Tore-Marke, Lewandowski traf zu diesem Zeitpunkt erst achtmal.

Durchschnittlich bringt Haaland das Tornetz alle 87 Minuten zum Zappeln, unter allen Spielern mit mindestens 25 Ligatreffern ist das die historisch beste Quote.

Sowohl Robert Lewandowski als auch Erling Haaland haben beste Chancen, im kommenden Klassiker zum Matchwinner zu avancieren. Erhält einer von ihnen den Ball in aussichtsreicher Situation, steht der gegnerische Torwart meist vor einem kaum lösbaren Problem. Erfahrung oder Jugend? Auf Gerd Müllers Spuren oder auf Uwe Seelers? Der kommende Klassiker wird es zeigen.