bundesliga

Dreierpacker Hoppe und Harit beenden gegen die TSG Hoffenheim die Sieglos-Serie des FC Schalke 04

Der FC Schalke 04 hat seine 30 Spiele währende Serie ohne Sieg in der Bundesliga beeindruckend beendet: Mit einem 4:0 (1:0) schlug das Team von Christian Gross die TSG Hoffenheim. Matchwinner der Partie war Matthew Hoppe, dem drei Treffer gelangen (42., 57. und 63.). Alle drei Treffer bereitete Amine Harit vor. Das 4:0 erzielte der Marokkaner dann höchstselbst (80.). Durch den Dreier überholt Schalke Mainz in der Tabelle und ist nun auf Platz 17.

Bundesliga Match Facts

Beim FC Schalke 04 gab Sead Kolasinac sein Comeback und zeitgleich ein Debüt: Der Bosnier, der vom FC Arsenal ausgeliehen wurde, kam zu seinem 95. Bundesliga-Spiel für S04 und führte die Knappen erstmals als Kapitän aufs Feld. Kolasinac sorgte mit seinem beherzten Dribbling über knapp 40 Meter und einem Linkschuss für die erste Offensivszene der Königsblauen gegen die TSG Hoffenheim (2.). Suat Serdar (10.) und Matthew Hoppe (14.), der nach Hereingabe von Amine Harit nur knapp über das Tor schoss, sorgten für die nächsten Chancen.

Fantasy Heroes: Amine Harit (29 Punkte) / Matthew Hoppe (26) / Ralf Fährmann (12)

Matthew Hoppe hebt den Ball über Oliver Baumann hinweg zum 1:0 ins Tor - INA FASSBENDER/AFP via Getty Images

>>> Im offiziellen Tippspiel Woche für Woche Gewinne sichern!

Die Gäste agierten verhalten und hatten mit einigen Abspielfehlern zu kämpfen. Andrej Kramaric (16.) sorgte für den ersten Abschluss. Ishak Belfodils Doppelchance wurde jedoch vom stark parierenden Ralf Fährmann gehalten (23.). Auch Kramaric fand seinen Meister im Keeper der Königsblauen, der erst den Schuss des Kroaten aus kurzer Distanz parierte und dann auch noch den Nachschuss von Diadie Samassekou gut entschärfte (30.). Mit einem Bilderbuch-Konter in der 42. Minute unterbrach Schalke die Drangphase der Hoffenheimer und ging sehenswert in Führung: Harit steckte perfekt für den gestarteten Hoppe durch. Mit links hob der US-Amerikaner die Kugel sensationell über Keeper Oliver Baumann hinweg in die Maschen.

>>> Etwas verpasst? #S04TSG im Liveticker nachlesen

Melayro Bogarde sorgte für die erste Chance im zweiten Durchgang: Sein Distanzschuss wurde von Matija Nastasic gefährlich abgefälscht, doch wieder war Fährmann zur Stelle (48.). Serdar sorgte nach Doppelpass mit Harit für den ersten Schalker Abschluss, doch Baumann parierte sicher (54.). Drei Minuten später hatte der Keeper der Gäste keine Chance: Harit steckte wieder für Hoppe durch, der Baumann lässig umkurvte und locker zum 2:0 einschob.

Matthew Hoppe und Amine Harit: das Schalker Top-Duo - INA FASSBENDER/AFP via Getty Images

>>> Alle Tore und Highlights des Spieltags im Konferenz-Liveticker

Es sollte aber noch besser kommen: Der spielfreudige Harit fing im Zentrum einen riskanten Pass im Hoffenheimer Aufbau ab und schaltete schnell um. Mit einem feinen Pass in die Gasse fand der Marokkaner wieder Hoppe, der mit einem Schuss aus dem linken Fußgelenk erneut sehenswert und erfolgreich abschloss (63.). Der letzte Dreierpack war einem Schalker vor über sechs Jahren geglückt, als Eric-Maxim Choupo-Moting gegen Stuttgart dreifach traf.

Hoppe ist damit nun Schalkes jüngster Dreierpacker der Bundesliga-Geschichte (bisher war dies Klaus Scheer). Jünger waren nur Walter Bechtold (Frankfurt, 1965) und Erling Haaland (BVB, 2020). Sein dreimaliger Vorlagengeber, Harit, krönte seine herausragende Leistung noch mit einem eigenen Treffer und stellte auf 4:0 (80.). Mit dem Sieg gegen Hoffenheim beendeten die Schalker eine Serie von 30 sieglosen Bundesliga-Spielen in Serie. Mit einem Remis oder einer Niederlage hätten die Königsblauen den "Rekord" von Tasmania Berlin (31 Spiele ohne Sieg) aus der Saison 1965/66 eingestellt.

Dreierpacker Matthew Hoppe - FC Schalke 04

Spieler des Spiels: Matthew Hoppe

Matthew Hoppe gab sechs der zwölf Schalker Torschüsse ab und wurde zum ersten Schalker Dreierpacker in der Bundesliga seit Eric-Maxim Choupo-Moting vor über sechs Jahren (6. Dezember 2014 beim 4:0 beim VfB Stuttgart).  Hoppe wurde mit seinen 19 Jahren und 302 Tagen zum jüngsten Schalker Dreierpacker der Bundesliga-Geschichte und zum drittjüngsten ligaweit.