bundesliga

Mit Video: Der FC Augsburg bezwingt Borussia Mönchengladbach

Der FC Augsburg hat zum Start des 25. Spieltags ein 3:1 (0:0) gegen Borussia Mönchengladbach eingefahren. Ruben Vargas (52.), Marco Richter (76.) und Andre Hahn (89.) erzielten gegen weitestgehend dominante Fohlen, die ihre Chancen aber nicht nutzten, die Tore für die Fuggerstädter. Florian Neuhaus sorgte für den zwischenzeitlichen Ausgleich (68.), nachdem Lars Stindl per Foulelfmeter die Möglichkeit zur Führung noch vergeben hatte (38.).

Bundesliga Match Facts

Mönchengladbach legte gut los. Bereits in der 5. Minute hatte Neuhaus die erste Riesenchance, scheiterte jedoch an Torwart Rafal Gikiewicz. Noch in der Anfangsviertelstunde verfehlte Stindl mit einem hohen Torschuss nur knapp (15.). Nach feinem Pass des fleißigen Marcus Thuram schoss Valentino Lazaro aus guter Position flach neben den Kasten (19.).

Florian Neuhaus gleicht zwischenzeitlich aus - Bernd Feil/M.i.S./Pool/

Stindl scheitert vom Punkt - Herrlichs Händchen

Fantasy Heroes: Marco Richter (23 Punkte), Florian Neuhaus (15) und Andre Hahn (12)

In der 37. Minute zeigte Schiedsrichter Sven Jablonski nach einem Foul von Raphael Framberger an Thuram auf den Punkt. Stindl verfehlte das Tor aber, vergab erstmals seit viereinhalb Jahren und sieben erfolgreichen Versuchen einen Strafstoß in der Liga.

>>> Etwas verpasst? #FCABMG im Liveticker nachlesen

Zur zweiten Hälfte bracht Augsburgs Trainer Heiko Herrlich mit Vargas einen neuen Offensivspieler, was sich auszahlen sollte. Nur sieben Minuten nach seiner Einwechslung sorgte der Joker nach einer Ecke von Daniel Caligiuri per Kopf für die Führung. Auf der anderen Seite bot sich Thuram die Gelegenheit zum Ausgleich, er fand allerdings mit einem Distanzschuss in Gikiewicz seinen Meister (53.).

Richters Schlussviertelstunde

>>> Im offiziellen Tippspiel Woche für Woche Gewinne sichern!

Erneut scheiterte Thuram zehn Minuten später aus der Ferne an Gikiewicz. Weitere fünf Minuten darauf bezwang Neuhaus den starken Schlussmann mit einem platzierten Flachschuss aus 15 Metern nach einem Zuspiel von Oscar Wendt. Fast hätte der Nationalspieler gar den Doppelpack geschnürt, bei einem weiteren flachen Abschluss war Gikiewicz aber zur Stelle (72.).

>>> Alle Tore und Highlights des Spieltags im Konferenz-Liveticker

In den letzten 15 Minuten drehte plötzlich der FCA auf. Richter brachte die bayrischen Schwaben in Führung, nachdem der Ball eher zufällig wenige Meter vor dem Gestänge bei ihm gelandet war. Die Borussia hatte dann noch ihre Schlussoffensive gestartet, Hahn machte nach Richter-Vorlage gegen seinen Ex-Club mit einem feinen Lupfer jedoch alles klar.

Marco Richter markiert einen Treffer selbst und legt einen vor - Bernd Feil/M.i.S./Pool/

Spieler des Spiels: Marco Richter

Richter stand nach sechs Wochen wieder in der Startelf und war an sechs der zehn Torschüsse der Gastgeber beteiligt (vier Abschlüsse und zwei Schussvorlagen). Mit Tor und Torvorlage avancierte der Offensivakteur zum Matchwinner, mit den meisten geführten Zweikämpfen aller Spieler (32) unterstrich er seinen Siegeswillen.