bundesliga

2:0! Eintracht Frankfurt köpft sich zum Sieg gegen den FC Augsburg

Eintracht Frankfurt sichert sich mit einem 2:0 (1:0) einen wichtigen Dreier gegen den FC Augsburg. Sowohl Martin Hinteregger (37.), als auch Andre Silva (58.) treffen per Kopf für die SGE. Alfred Finnbogason vergab einen Handelfmeter, schoss über das Tor (73). Durch den verdienten Erfolg klettern die Hessen über Nacht auf Platz drei und haben nun 56 Punkte. Morgen kann der VfL Wolfsburg aber wieder vorbeiziehen.

Bundesliga Match Facts

Eintracht Frankfurt fand schnell in die Partie und kam durch Andre Silva früh zum ersten Abschluss per Kopf (5.). Der FC Augsburg brauchte etwas, kämpfte sich dann aber ebenfalls rein und kam durch Marco Richter (10.) und Laszlo Benes (11.) zu guten Schüssen - beide Male war aber Kevin Trapp zur Stelle. Die SGE tat sich schwer, ins Angriffsdrittel vorzudringen und zu weiteren guten Möglichkeiten zu kommen. Links brach dann aber Filip Kostic durch und fand mit seiner Flanke Silva, dessen Kopfball von Rafal Gikiewicz zur Ecke geklärt werden konnte (36.).

Fantasy Heroes: Filip Kostic (17 Punkte), Andre Silva (12), Kevin Trapp (12)

Martin Hinteregger blickt seinem Kopfball zum 1:0 hinterher - Alex Grimm/Getty Images

>>> Im offiziellen Tippspiel Woche für Woche Gewinne sichern!

Nach der folgenden Standardsituation blieb Martin Hinteregger vorne und köpfte die Kugel wuchtig zum 1:0 ins Tor - zwei Gegenspieler konnten den Österreicher nicht daran hindern (37.). Zehn seiner 16 Bundesliga-Treffer erzielte Hinteregger per Kopf. Der Torschütze wurde aufgrund einer Gelben Karte aber zur Halbzeit sicherheitshalber ausgewechselt, Makoto Hasebe ersetzte ihn. Die SGE kam gut aus der Kabine und durch Timothy Chandler nach Flanke von Kostic zum Abschluss: Per Kopf setzte er den Ball auf das Tornetz (50.). Acht Zeigerumdrehungen später machte das Team von Adi Hütter es besser: wieder Flanke Kostic, dieses Mal auf Silva, der frei zum 2:0 einköpfte. Es war die 15. Torvorlage der Saison für den Serben, der 24. Saisontreffer von Silva - so viele Tore hatte noch kein Frankfurter nach 30 Spieltagen auf dem Konto.

>>> Etwas verpasst? #SGEFCA im Liveticker nachlesen

Augsburg bäumte sich nochmal auf, eine Flanke von der rechten Seite landete bei Tuta auf dem Arm und konnte so geklärt werden (70.). Schiedsrichter Robert Schröder sah sich die Szene auf Empfehlung des Video-Assistenten nochmals an und entschied dann auf Strafstoß. Der eingewechselte Alfred Finnbogason vergab allerdings vom Punkt, chippte den Ball mittig über den Querbalken (73.). Die bayerischen Schwaben ließen sich davon nicht unterkriegen, der eingewechselte Ruben Vargas kam dem Tor der SGE mit einem direkten Freistoß gefährlich nahe (82.).

Strahlte unentwegt Gefahr aus: Andre Silva - kolbert-press/Christian Kolbert via www.imago-images.de/imago images/kolbert-press

>>> Alle Tore und Highlights des Spieltags im Konferenz-Liveticker

In der 85. Minute kam der Schweizer dem 1:2 noch näher, als er aus 15 Metern Torentfernung mit links an den rechten Pfosten schoss. Durch den verdienten Erfolg klettern die Hessen über Nacht auf Platz drei und haben nun 56 Punkte. Morgen kann der VfL Wolfsburg aber wieder vorbeiziehen. Die Niedersachsen treten in Stuttgart an.

Der FCA bleibt Elfter und hat 33 Zähler, sieben Punkte mehr als Hertha BSC auf dem Relegationsrang. Am Freitag spielt das Team von Heiko Herrlich gegen den 1. FC Köln, Frankfurt muss nach Leverkusen.

Spieler des Spiels: Andre Silva

Andre Silva gab gegen Augsburg standesgemäß die meisten Torschüsse aller Spieler ab, erzielte sein sechstes Kopfballtor dieser Saison (nur Sasa Kalajdzic kommt auf mehr) und zeigte mit nur einem Fehlpass (bei 19 Pässen) seine spielerischen Qualitäten.