bundesliga

Umkämpftes 1:1-Remis zwischen Borussia Mönchengladbach und VfB Stuttgart

Borussia Mönchengladbach und der VfB Stuttgart trennen sich am 8. Bundesliga-Spieltag mit einem 1:1 (1:1). Konstantinos Mavropanos brachte die Schwaben zunächst in Führung (15.), Jonas Hofmann glich noch vor dem Pausenpfiff für die Borussia aus (42.).

Bundesliga Match Facts

Erstmals seit acht Monaten ging Borussia Mönchengladbach mit der gleichen Startelf wie im Spiel zuvor in einer Partie. Trainer Adi Hütter schenkte der Elf das Vertrauen, die auch beim 3:1-Sieg gegen den VfL Wolfsburg begonnen hatte. Anders sah es bei den Gästen vom VfB Stuttgart aus: Die Schwaben gingen mit drei Veränderungen in der Anfangsformation in die Partie: Fabian Bredlow, Hiroki Ito und Nikolas Nartey rückten für Florian Müller, Waldemar Anton und Orel Mangala in die Startelf des VfB.

Fantasy Heroes: Jonas Hofmann (18 Punkte), Matthias Ginter (16) und Konstantinos Mavropanos (13)

In der Partie am Samstagabend erwischten die Hausherren den besseren Start. Die Borussia hatte zunächst viel Ballbesitz und wurde nach einem Eckball auch schon einmal ansatzweise gefährlich. Jordan Beyer setzte einen Kopfball jedoch deutlich neben das Tor (7.). Wenig später landete ein Distanzschuss von Manu Kone knapp über der Querlatte (12.).

Jonas Hofmann trifft zum 1:1-Ausgleich für Borussia Mönchengladbach - Julia Rahn via www.imago-images.de/imago images/Pressefoto Baumann

Mavropanos trifft aus der Distanz

Dann stellten die Gäste aus Stuttgart den bisherigen Spielverlauf auf den Kopf: Nach längerem Ballbesitz in der Gladbacher Spielhälfte landete der Ball schließlich bei Konstantinos Mavropanos, der den Ball mit einem strammen Schuss aus großer Distanz links unten im Tor versenkte (15.). Gladbach-Torhüter Yann Sommer konnte nicht mehr eingreifen - der VfB war plötzlich in Führung.

>>> Etwas verpasst? #BMGVFB im Liveticker nachlesen

Spielbestimmend blieben aber auch danach die Gladbacher, ohne aber gute Torchancen herauszuspielen. Die hatte dafür erneut der VfB: Nach einem Fehlpass von Kone schnappte sich Tanguy Coulibaly den Ball und war frei vor Sommer, der Stuttgarter Stürmer setzte den Ball jedoch etwas zu hastig über den Kasten (32.). In der Schlussphase der ersten Halbzeit erhöhte die Borussia den Druck. Dann war es schließlich Jonas Hofmann, der die spielerisch weiterhin überlegenen Fohlen mit einem Schuss von der Strafraumgrenze erlöste und noch vor dem Halbzeitpfiff für den 1:1-Ausgleich sorgte (42.).

Hofmann trifft zum Ausgleich

Der zweite Spielabschnitt begann, wie der erste geendet hatte: Die Gladbacher Hausherren blieben zunächst spielbestimmend und sorgten für Torgefahr: Zunächst scheiterte Lars Stindl jedoch mit einem Schuss an Stuttgart-Keeper Bredlow (50.), dann verfehlte der Gladbacher Kapitän nur Augenblicke später aus kurzer Distanz den Kasten (51.). Drei Minuten später setzte Kone einen Schuss über die Querlatte (54.). Dann meldete sich auch der VfB wieder zurück: Coulibaly verfehlte mit einem Schuss von der Strafraumgrenze jedoch den Kasten (60.)

>>> Alle Tore und Highlights des Spieltags im Konferenz-Liveticker

Für die Schlussphase setzte Borussia-Trainer Hütter dann auf frische Beine und brachte Patrick Herrmann und Alassane Plea in die Partie. Letzterer wurde auch prompt gefährlich: Mavropanos konnte einen Flachschuss des Franzosen jedoch so gerade noch blocken (69.). Kurz darauf wechselte auch Stuttgart doppelt: Philipp Förster kam in die Partie und Wahid Fagir zu seinem Bundesliga-Debüt.

>>> Die Statistiken zu #BMGVFB

Die nächste Torchance hatten aber die Gastgeber: Plea scheiterte mit einem Flachschuss an Bredlow (78.). Der VfB blieb aber weiterhin gefährlich: Chris Führich prüfte Sommer in der Schlussphase ebenfalls mit einem Flachschuss, der Gladbacher Keeper parierte jedoch souverän (85.). Auf der Gegenseite vergab Matthias Ginter eine Freistoßgelegenheit (88.). Ein Treffer wollte schlussendlich keiner der beiden Mannschaften mehr gelingen - es blieb bei der Punkteteilung.

Jonas Hofmann feiert seinen Ausgleichstreffer - Frederic Scheidemann/Getty Images

Spieler des Spiels: Jonas Hofmann

Jonas Hofmann war an zehn der 31 (!) Gladbacher Torschüsse beteiligt. Er gab die meisten Torschüsse der Partie ab, legte auch die meisten vor (jeweils fünf – fünf Torschüsse gab Stuttgart in Summe ab), war laufstärkster Spieler der Partie (12,4 Kilometer) und erzielte aus der Distanz auch das einzige Gladbacher Tor des Spiels.