bundesliga

3:2 nach 0:2 - Borussia Mönchengladbach dreht das Spiel gegen den FC Bayern München

Zum Auftakt des 15. Spieltags hat Borussia Mönchengladbach das Spitzenspiel gegen den FC Bayern München mit 3:2 (2:2) gewonnen. Der überragende Doppelpacker Jonas Hofmann und Florian Neuhaus trafen für die "Fohlen", Robert Lewandowski und Leon Goretzka hatten die Gäste zunächst in Führung gebracht.

Bundesliga Match Facts

Zum Auftakt des 15. Spieltags empfing Borussia Mönchengladbach den FC Bayern München zum Traditionsduell im BORUSSIA-Park. Nachdem sie in den letzten acht Ligaspielen jeweils mit 0:1 in Rückstand geraten waren, setzte der Rekordmeister zunächst gnadenlos auf Ballbesitz, den sie mithilfe eines Elfmeters verdient in die Führung ummünzten: Nach Florian Neuhaus' unnötigem Handspiel im Strafraum verwandelte Robert Lewandowski gewohnt kühl zu seinem 20. Saisontor (20.).

FANTASY HEROES: Jonas Hofmann (24), Lars Stindl (14), Leroy Sané (12)

Gladbach fand wenig Mittel gegen den Rekordmeister und kassierte sechs Minuten später das 0:2. Leon Goretzka hatte bei seinem Doppelpass mit Leroy Sané zu viel Platz und schoss von der Strafraumgrenze unbedrängt in die rechte Ecke (26.). Die Gäste blieben am Drücker, wollten das dritte Tor, doch das fiel auf der anderen Seite.

Lewandowski bringt die Bayern per Handelfmeter in Führung - Lars Baron/Getty Images

>>> Beim offiziellen Tippspiel der Bundesliga mitmachen und jeden Spieltag tolle Preise gewinnen!

Nach Ballgewinn an der Mittellinie schalteten Neuhaus und Lars Stindl blitzschnell um, der Gladbacher Kapitän spielte einen perfekten Schnittstellenpass auf Jonas Hofmann, der kühl an Manuel Neuer vorbei in die kurze Ecke schob (36.). Stindl auf Hofmann hieß es auch kurz vor der Halbzeit wieder und erneut ließ Gladbachs Nummer 23 Welttorhüter Neuer keine Chance. Schiedsrichter Harm Osmers hatte zunächst auf Abseits entschieden, revidierte die Entscheidung aber nach Kontrolle des VAR - das 2:2 (45.).

>>> Alle Tore und Highlights des Spieltags im Konferenz-Liveticker

Beflügelt von der Aufholjagd setzten die "Fohlen" nach der Halbzeit gleich den nächsten Stich. Der überragende Hofmann schnappte sich einen halbherzigen Pass von Niklas Süle, bediente Neuhaus, der den Ball aus 17 Metern zentraler Position herrlich in den rechten Winkel zirkelte (49.). 3:2, Spiel gedreht!

Nun also doch im neunten Spiel in Folge in Rückstand liegend, rannte der Meister an, fand aber nur selten zum Abschluss. Die Hereinnahme von Kingsley Coman belebte das Angriffsspiel der Gäste, doch Chancen blieben Mangelware. Lewandowskis Kopfball über das Tor nach Coman-Flanke blieb lange die beste Gäste-Chance (72.).

Goretzka erhöht unbedrängt auf 2:0 - WOLFGANG RATTAY/POOL/AFP via Getty Images

Erst in der Nachspielzeit rauschte ein abgefälschter Schuss von Thomas Müller knapp am Tor vorbei (90.+1) und kratzte Matthias Ginter einen Süle-Kopfball von der Torlinie (90.+2). Am Ende hatte Bayern der Niederlage im zweiten Durchgang zu wenig entgegenzusetzen.

>>> Etwas verpasst? #BMGFCB im Liveticker nachlesen

Gladbach liegt mit nun 24 Punkten weiterhin auf Platz 7, zieht nach Punkten aber gleich mit Union Berlin und Wolfsburg. Bayern geht bei 33 Zählern mit zwei Punkten Vorsprung vor Leipzig in den restlichen Spieltag.

Hofmann bleibt vor Neuer cool und verkürzt auf 1:2 - WOLFGANG RATTAY/AFP via Getty Images

Spieler des Spiels: Jonas Hofmann

Jonas Hofmann zeigte, dass er über links am stärksten ist und war an allen drei Mönchengladbacher Toren beteiligt. Seinen dritten Doppelpack in der Bundesliga erzielte wieder in einem Heimspiel der Fohlen, zudem legte er Florian Neuhaus zum Siegtreffer auf. Mit den meisten Sprints aller Spieler (36) beschäftigte er immer wieder effektiv die Abwehr des Rekordmeisters.

Jonas Hofmann darf sich zurecht feiern lassen - Lars Baron/Getty Images