bundesliga

Mit Revierderby-Experte Raphael Guerreiro: Gelingt Dortmund die Trendwende?

Borussia Dortmund will gegen den FC Schalke 04 die Mini-Krise beenden und wieder oben mitspielen. Vor allem Raphael Guerreiro ist ein echter Revierderby-Experte und glänzte bereits in vielen Duellen mit den Königsblauen.

>>> Welche BVB-Stars hast du im Fantasy Manager?

Die letzten Wochen waren nicht gerade einfach für Borussia Dortmund. Der BVB hat nur eine der letzten sechs Bundesliga-Partien gewonnen und holte in dieser Zeit nur fünf Punkte (zwei Unentschieden, drei Niederlagen). Nach 21 Spieltagen stehen die Schwarz-Gelben auf dem 6. Tabellenplatz.

Im bevorstehenden Revierderby gegen den FC Schalke 04 will Dortmund nun die Chance nutzen, um den Anschluss an die internationalen Plätze zu halten. "Es ist eines der wichtigsten Spiele der Saison. Schalke steht sehr schlecht da, aber auch wir stehen auf keiner Position. Daher wollen beide Mannschaften gewinnen und ich hoffe, das werden wir sein“, sagt Raphael Guerreiro.

>>> Dortmunds Schlüsselspieler gegen Schalke

Der Portugiese stand bereits acht Mal bei einem Revierderby auf dem Platz und hat nur ein Duell verloren. Dreimal schoss der 27-Jährige ein Tor gegen die Königsblauen, gegen kein Team traf er häufiger in der Bundesliga.

>>> Im offiziellen Tippspiel Woche für Woche Gewinne sichern!

Für Schalke wäre ein Sieg das letzte Fünkchen Hoffnung im Kampf um den Klassenerhalt. Schadenfreude hat man in Dortmund aber nicht: "Schalke strauchelt zwar, aber das ist kein Grund zum Lachen. Wir gehen fokussiert in dieses Spiel“, erklärt Jude Bellingham, für den es sein zweites Revierderby sein wird. Im Hinspiel saß er noch auf der Bank, doch nun könnte der 17-Jährige erstmals gegen Schalke zum Einsatz kommen. "Wir spielen nicht nur für uns, sondern auch für unsere Fans. Für sie ist es mehr als ein Fußballspiel, denn es geht um Ehre“, so Bellingham.

>>> Die Rekorde des Revierderbys

Die letzten beiden Revierderbys hat Dortmund klar gewonnen. Drei Siege in Folge gegen Schalke gab es zuletzt vor knapp 40 Jahren. Gerade weil der BVB seinen Erwartungen in letzter Zeit hinterherläuft, wäre dieser Sieg umso wichtiger, um das Minimalziel "Champions League“ zu erreichen.

Ausgerechnet dort holte sich das Team von Edin Terzic das nötige Selbstvertrauen gegen Schalke. Im Achtelfinale bewies Dortmund Moral und drehte einen Rückstand gegen Sevilla zu einem 3:2-Sieg. Dabei glänzte Erling Haaland mit einem Doppelpack und könnte auch gegen S04 wieder eine wichtige Rolle spielen, denn der Norweger weiß, wie man im Revierderby trifft. In seinem ersten Duell mit Schalke schoss er das 1:0 und gab eine Vorlage, im Hinspiel dieser Saison traf er ebenfalls.

>>> 18 Tore nach 13 Spielen: Erling Haaland schreibt Champions-League-Geschichte

Dortmund steht vor dem Revierderby unter Zugzwang. Sollte der BVB am Ende als Sieger vom Platz gehen, könnte das ausschlaggebend für den restlichen Saisonverlauf sein, um die neu ausgerufenen Ziele zu erreichen.