Gegen Sevilla nicht zu stoppen: Erling Haaland - © Julio Munoz via www.imago-images.de/imago images/Agencia EFE
Gegen Sevilla nicht zu stoppen: Erling Haaland - © Julio Munoz via www.imago-images.de/imago images/Agencia EFE
bundesliga

18 Tore nach 13 Spielen: Erling Haaland schreibt Champions-League-Geschichte

Er war einmal mehr Matchwinner bei Borussia Dortmund: Zum Auftakt des Champions-League-Achtelfinales beim FC Sevilla schnürte Erling Haaland einen Doppelpack und verhalf seiner Mannschaft beim 3:2-Sieg zu einer richtig guten Ausgangsposition für das Rückspiel am 9. März.

>>> Hol dir jetzt Erling Haaland im Fantasy Manager!

Erling Haaland zeigte dabei nicht weniger als eine Weltklasse-Leistung. Nach dem frühen Rückstand drehte er die Partie zugunsten von Borussia Dortmund praktisch im Alleingang – mit einer Mischung aus unbändigem Willen und allerfeinster Qualität. So leitete der Mittelstürmer bereits den Ausgleichstreffer in der 19. Minuten ein, in dem er an der Außenlinie drei Gegenspieler wie lästige Fliegen stehen ließ und den Ball dann mustergültig auf den Torschützen Mo Dahoud ablegte.

Nur acht Minuten später war er dann überhaupt nicht mehr zu bremsen, als er mit einem brachialen Sprint über 40 Meter in den Strafraum der Spanier zog, Jadon Sancho noch für einen letzten Doppelpass mitnahm und gegen letztlich fünf machtlose Verteidiger von Sevilla den Ball im Netzt versenkte. Vielleicht sein schönstes Tor im Dress des BVB.

>>> Revierderby: Schalke - Dortmund im Liveticker!

Kurz vor der Pause erhöhte der Norweger dann schließlich nach einer Überzahlsituation und einem Pass von Marco Reus auf 3:1. Mit diesem Doppelpack schraubte er sein Torkonto in der Champions League damit auf sagenhafte 18 Treffer - nach wohlgemerkt erst 13 Einsätzen. Fast unnötig zu erwähnen, dass in der Geschichte der Champions League noch nie ein Akteur nach 13 Spielen auch nur annährend so viele Treffer auf dem Konto hatte.

Schon jetzt ist Haaland damit an Legenden wie Francesco Totti oder Ronaldinho vorbeigezogen. Aber auch bei Borussia Dortmund gab es noch nie einen Spieler, der häufiger in der Champions League traf. Am Dienstagabend überholte Haaland nämlich seinen Kollegen Marco Reus, der es bis dato immerhin auf 17 Tore in diesem Wettbewerb bringt. Haaland hat die ersten acht seiner 18 Champions-League-Tore noch für RB Salzburg erzielt. Für den BVB traf er in sieben Einsätzen zehnmal.

>>> Im offiziellen Tippspiel Woche für Woche Gewinne sichern!

Nach der Partie stellte sich der an diesem Abend frisch von der UEFA ausgezeichnete Spieler des Spiels den Medienvertretern: "Edin Terzic hat zu mit gesagt: 'Heute ist dein Tag! Du wirst deine Chancen bekommen.' Und so ist es dann auch gekommen. Wir haben heute ein bisschen mehr Leidenschaft an den Tag gelegt als in den letzten Wochen und müssen dieses positive Mindset jetzt mit in das Revierderby gegen Schalke nehmen."

Dort erwartet Dortmund dann am Samstagabend ein hoch emotionales Derby, bei dem für die Schwarz-Gelben im Kampf um den erneuten Einzug in die Champions League nur eines zählt: Drei Punkte.

Immerhin kann sich die Mannschaft von Edin Terzic auf seinen Top-Torjäger verlassen: Auch in der Bundesliga steht Haaland nach 16 Einsätzen bereits bei 15 Saisontoren bzw. insgesamt bei überragenden 28 Toren in 31 Einsätzen.