bundesliga

Temporeiches Duell zwischen dem 1. FSV Mainz 05 und Borussia Mönchengladbach endet 1:1

In einer abwechslungsreichen Partie mit viel Tempo holten sich dynamische Hausherren nach Rückstand noch ein verdientes 1:1 (0:0). Florian Neuhaus brachte Borussia Mönchengladbach mit einem Abstauber in Führung (38.). Silvan Widmer glich dann später verdient mit einem Traumtor aus (76.).

Bundesliga Match Facts

>>> Saisonstart in der bevestor Virtual Bundesliga!

Der 1. FSV Mainz 05 ging die Partie mit viel Tempo an, Karim Onisiwo und Aaron Martin schoben immer wieder über links an. Der Spanier bediente in der 10. Minute Jonathan Burkardt, der nur knapp am Tor von Borussia Mönchengladbach vorbeiköpfte. Den nächsten guten Torschuss lieferte Aaron mit einem direkten Freistoß aus großer Distanz, doch Yann Sommer war zur Stelle (22.). Die folgende Ecke köpfte Burkardt nur ganz knapp links am Tor vorbei (23.). Bei den Gästen kam es im Doppelpack richtig dicke: Sowohl Nico Elvedi (28.), als auch Breel Embolo (30.) mussten verletzt ausgewechselt werden.

Fantasy Heroes: Florian Neuhaus (13 Punkte), Jonathan Burkardt und Yann Sommer (jeweils 10 Punkte)

Der erste Gladbacher Schuss kam von Luca Netz, doch Robin Zentner hatte damit keinerlei Probleme (35.). Beim Flachschuss von Ramy Bensebaini, der aus großer Distanz einfach mal abzog, sah der Mainzer Keeper dann aber nicht gut aus: Er ließ den Schuss nach vorne zum eingewechselten Florian Neuhaus klatschen. Der Nationalspieler staubte aus kurzer Distanz zur Führung ab (38.). Vor dem Pausenpfiff gab es auf beiden Seiten noch je eine Möglichkeit: Onisiwo scheiterte an Sommer (44.), der eingewechselte Marcus Thuram schoss knapp links vorbei (45.+4).

Florian Neuhaus staubt zur Führung der Fohlen ab - Alex Grimm/Getty Images

Immer wieder Sommer: Der Keeper hielt sein Team in Führung

Die Mainzer kamen bärenstark aus der Kabine und sorgten mit einem Kracher von Jae-Sung Lee (46.), den Sommer überragend parierte, und einem Schuss Onisiwos (47.) für die nächsten Chancen. Die Nullfünfer hielten den Druck hoch und schnürten Gladbach in deren Hälfte ein. Nach einer Aaron-Ecke köpfte Alexander Hack nur ganz knapp über das Tor der Gäste (60.). Die Mainzer erhöhten die Schlagzahl immer mehr: Burkardt schoss knapp drüber (62.), Lee scheiterte am starken Sommer (64.) und Burkardt fand auch noch seinen Meister im Keeper von Gladbach (65.).

>>> Etwas verpasst? #M05BMG im Liveticker nachlesen

In der 76. Minute war der Torwart dann aber machtlos: Der eingewechselte Stach flankte von rechts in den Strafraum. Die Kugel wurde abgefälscht, landete bei Silvan Widmer, der sich den Ball rechts im Strafraum auf links legte und links oben ins Kreuzeck schlenzte.

Mainz bleibt starker Fünfter

Mainz blieb auch danach das konsequentere Team und wirkte in all seinen Aktionen spritziger als die Fohlen. Den Gladbachern fiel in der Offensive nur sehr wenig ein, für Entlastung konnten die Mannen von Adi Hütter nur sehr selten sorgen.

>>> Alle Tore und Highlights des Spieltags im Konferenz-Liveticker

Durch die Punkteteilung bleiben die Mainzer starker Fünfter und haben 17 Punkte auf dem Konto. Die Gladbacher rücken zwischenzeitlich einen Rang nach vorne und sind nun Neunter mit 15 Zählern.

>>> Die Statistiken zu #M05BMG

Spieler des Spiels: Yann Sommer

Yann Sommer lief in Mainz zu Hochform auf und hielt seine Mannschaft vor allem nach der Pause im Spiel. Bei sieben gegnerischen Torschüssen griff der Kapitän der Fohlen erfolgreich ein, zeigte zum Teil tolle Paraden und spielte auch gut mit – lediglich zwei seiner Pässe aus dem Spiel kamen nicht an. Beim Traumtor seines Schweizer Landsmanns Widmer war er machtlos.

Parierte mehrmals bärenstark: Yann Sommer - Alex Grimm/Getty Images