Von Hoffenheim nach Bochum: Robert Zulj - © Daniel Kopatsch/Bongarts/Getty Images
Von Hoffenheim nach Bochum: Robert Zulj - © Daniel Kopatsch/Bongarts/Getty Images
2. Bundesliga

VfL Bochum nimmt Robert Zulj unter Vertrag

Der VfL Bochum 1848 hat Robert Zulj unter Vertrag genommen. Der 27-jährige Österreicher kommt von der TSG 1899 Hoffenheim, deren Trikot er seit 2017 getragen hat. In der vergangenen Saison war der ehemalige U21-Nationalspieler mit kroatischen Wurzeln an den 1.FC Union Berlin ausgeliehen; mit den „Eisernen“ schaffte Zulj den Aufstieg in die Bundesliga. Der neue Kontrakt hat eine Gültigkeit bis zum 30.06.2023.

In der deutschen Bundesliga hat Zulj bislang fünf Spiele absolviert, in Österreichs Eliteklasse waren es sogar 105 Spiele, in denen er 37 Treffer erzielen konnte. In der 2. Bundesliga kommt er auf 114 Spiele, die meisten davon bestritt er für die SpVgg Greuther Fürth. Dabei gelangen dem 1,89 m großen Mittelfeldspieler 23 Tore. Fürth war seine erste Station in Deutschland, zuvor kickte er in seiner Heimat für den SV Ried und Red Bull Salzburg. Fußballerisch ausgebildet wurde Robert Zulj zunächst in seinem Geburtsort, beim FC Wels. Über die Fußballakademie Linz schaffte der damals 18-Jährige den Sprung zum SV Ried.

Zulj hat 2019 nicht nur in beiden Relegationsspielen für Union Berlin gegen den VfB Stuttgart mitgewirkt und ist am Ende als Dritter der 2. Bundesliga aufgestiegen, er ist zudem bereits einmal Österreichischer Meister (mit Salzburg, 2013/14) und zweimal ÖFB-Pokalsieger (Ried: 2011, Salzburg: 2014) geworden. Die Nationalmannschaftskarriere weist 17 Spiele für Österreichs U21 aus, fünf Tore stehen zu Buche.

Sebastian Schindzielorz, VfL-Geschäftsführer Sport, fasst das Profil des Neuzugangs zusammen: „Robert Zulj ist technisch stark und physisch präsent. Durch seine Größe kann er Duelle in der Luft für sich entscheiden, ist aber auch am Boden ein Spieler, der durch Spielübersicht und Zweikampfstärke auffällt. Für einen Mittelfeldspieler sind 50 Tore in rund 220 Spielen zudem eine richtig gute Quote. Er kennt die Zweite Liga und ihre Anforderungen und wird mit seinen Qualitäten unserer Mannschaft weiterhelfen.

Quelle: VfL Bochum