Was für ein Strahl! Robert Tesche erzielt aus der Entfernung das 2:1 für den VfL Bochum - © Sportfoto Zink / Daniel Marr via www.imago-images.de/imago images/Zink
Was für ein Strahl! Robert Tesche erzielt aus der Entfernung das 2:1 für den VfL Bochum - © Sportfoto Zink / Daniel Marr via www.imago-images.de/imago images/Zink
2. Bundesliga

Der VfL Bochum übernimmt nach dem 3:1-Sieg gegen den 1. FC Nürnberg die Tabellenführung

Der VfL Bochum 1848 hat vorerst die Tabellenführung der 2. Bundesliga übernommen. Die Mannschaft von Trainer Thomas Reis besiegte den 1. FC Nürnberg mit 3:1 (1:1) und schob sich damit am Hamburger SV vorbei. Die Hanseaten empfangen am Montagabend den VfL Osnabrück und können den VfL dann wieder von der Spitze verdrängen.

Bundesliga Match Facts

In der eng geführten Partie brachte Manuel Schäffler den 1. FC Nürnberg in Führung (29.), Robert Zulj glich gut anderthalb Minuten später aus (31.). Im zweiten Durchgang erzielte Routinier Robert Tesche die 3:1-Führung für den VfL Bochum (73.) und sorgte in der Schlussphase auch für die Vorentscheidung (83.).

Im Duell der ehemaligen Bundesligisten setzten sowohl der VfL-Coach als auch sein Pendant Robert Klauß auf Kontinuität. Reis brachte lediglich Cristian Gamboa für den verletzten Ex-Nürnberger Danny Blum, der FCN-Trainer hingegen vertraute zum dritten Mal in Folge der gleichen Startelf.

Robert Zulj nimmt die Glückwünsche für seinen Ausgleichstreffer entgegen - Horst Mauelshagen / foto2press via www.imago-images.de/imago images/foto2press

>>> Etwas verpasst? #BOCFCN im Liveticker nachlesen

Im ersten Durchgang blieb es lange ruhig, bis Schäffler und Zulj jeweils den großen Auftritt hatten. Der FCN-Torjäger verwandelte die Hereingabe von Robin Hack zur 1:0-Führung für den Club, hatte dabei aber Glück, dass VfL-Innenverteidiger Armel Bella Kotchap den Ball abfälschte und ihn so für Torhüter Manuel Riemann unhaltbar machte (29.). Die Antwort der Gastgeber, die die letzten drei Spiele gewonnen hatten, ließ nicht lange auf sich warten: Nur  138 Sekunden nach dem ersten Tor, verwandelte Robert Zulj nach einer Kopfballvorlage von Cristian Gamboa zum 1:1-Ausgleich (31.).

>>> Alle  Statistiken zu #BOCFCN

Nach dem Wechsel wurden die Gäste stärker, und rund 20 Minuten nach Wiederbeginn der Partie vergab Schäffler wenige Meter vor dem Tor in Rückenlage eine Großchance (65.). Dann hatte Routinier Robert Tesche seinen großen Auftritt: Zunächst drosch er den Ball aus gut 20 Metern Entfernung mit einem strammen Distanzschuss zum 2:1 in den Winkel (73.), zehn Minuten später verwandelte er nach einer Kopfballvorlage von Simon Zoller zum 3:1-Endstand (83.). Es war der erste Doppelpack des 33-Jährigen. Vor allem aber war Tesche Garant für den vierten Bochumer Sieg in Folge.