Hofmann verkürzt wenige Sekunden nach Wiederanpfiff auf 2:1 - © imago images / Pressefoto Baumann
Hofmann verkürzt wenige Sekunden nach Wiederanpfiff auf 2:1 - © imago images / Pressefoto Baumann
2. Bundesliga

3:2 - Karlsruher SC dreht das Spiel beim SV Sandhausen

Mit einer beeindruckenden Leistungssteigerung in der zweiten Halbzeit hat der Karlsruher SC das Badener Duell beim SV Sandhausen mit 3:2 (0:2) gewonnen. Behrens und Schmidt hatten die Gastgeber in Führung gebracht, nach dem Seitenwechsel drehten Hofmann und Doppelpacker Choi das Spiel.

Bundesliga Match Facts

Der abstiegsbedrohte SV Sandhausen empfing den formstarken Karlsruher SC zum Badener Duell. In einer knackigen Anfangsphase ohne Abtasten bot sich Janik Bachmann die erste gute Chance, Sandhausens Sechser scheiterte aus zentraler Position aber an Marius Gersbeck (12.). Auf der Gegenseite setzte Jerome Gondorf den ersten Schuss aufs Tor ab, Stefanos Kapino parierte seinen Kopfball nach einer Ecke (20.).

Karlsruhe ergriff die Initiative, hatte viel Ballbesitz im Angriffsdrittel und vergab die Riesenchance zur Führung: Kevin Wimmer stand nach vom Gegner verlängerter Freistoßflanke goldrichtig im Fünfmeterraum, schoss aus kurzer Distanz aber drüber (27.).

>>> Beim offiziellen Tippspiel der 2. Bundesliga mitmachen und jeden Spieltag attraktive Preise gewinnen!

Kurz darauf machte Sandhausen es auf der anderen Seite besser. Kevin Behrens schoss nach tollem Umschaltmoment und einem Doppelpass mit Alexander Esswein das 1:0 (30). Die Führung für die Gastgeber kam zu diesem Zeitpunkt überraschend, doch das Team von Michael Schiele legte zehn Minuten später sogar nach. Behrens fand Patrick Schmidt, der zentral an der Strafraumgrenze unbedrängt satt in die rechte Ecke schießen durfte (40.)

Behrens stochert den Ball an Gersbeck vorbei ins Tor - 1:0 - Alex Grimm/Getty Images

>>> Alle Tore und Highlights des Spieltags im Konferenz-Liveticker

Die Halbzeitansprache von Christian Eichner schien gesessen zu haben, denn die zweite Halbzeit begann sein Team wie von der Tarantel gestochen. Keine 20 Sekunden nach Wiederanpfiff knallte Philipp Hofmann den Ball nach Zuspiel von Kyoung-Rok Choi in die kurze Ecke (46.). Nur sieben Minuten später gelang Choi per Linksschuss aus 16 Metern höchstpersönlich der Ausgleich (53.) - von 0:2 auf 2:2 in acht Minuten.

>>> Etwas verpasst? #SVSKSC im Liveticker nachlesen

Sandhausen musste sich schütteln, erwischte die Gäste im Umschaltspiel nicht mehr so kalt wie in der ersten Halbzeit und mühte sich, zum Abschluss zu kommen. Schmidt schoss ans Außennetz (57.) und köpfte zu harmlos (66.) und schoss zu unplatziert (74.).

>>> Statistiken zur Partie #SVSKSC

Karlsruhe zog sich eine Weile zurück und schlug mit dem ersten Angriff der Schlussviertelstunde erneut zu. Hofmann behauptete den Ball links im Strafraum gegen vier Gegenspieler, legte quer und Choi schob zum 3:2 ins leere Tor ein - Spiel gedreht (76.).

Anschließend ließ Karlsruhe nicht mehr viel zu und fuhr einen aufgrund der Leistungssteigerung im zweiten Durchgang verdienten Auswärtssieg ein. Durch den Sieg bleibt das Eichner-Team in Schlagdistanz zu den Aufstiegsplätzen. Sandhausen muss mit weiterhin 18 Punkten um den Anschluss ans sichere Ufer zu fürchten.

Choi bereitet das 2:1 vor und schnürt anschließend den Doppelpack zum Endstand - Eibner-Pressefoto / Michael Bermel via www.imago-images.de/imago images/Eibner