2. Bundesliga

2:0-Auswärtssieg: FC Ingolstadt ringt SV Sandhausen nieder

Der FC Ingolstadt hat den SV Sandhausen am 5. Spieltag der 2. Bundesliga mit 2:0 (1:0) geschlagen. Filip Bilbija und Fatih Kaya erzielten die Treffer für die "Schanzer". Für die Aufsteiger ist es der erste Sieg in dieser Saison.

>>> Beim offiziellen Fantasy Manager jeden Spieltag attraktive Preise gewinnen!

Bundesliga Match Facts

Zum dritten Mal in Folge ging der SV Sandhausen mit der gleichen Startelf in die Partie. Auch bei den Gästen vom FC Ingolstadt gab es nur wenig Veränderungen gegenüber der Vorwoche. Der am Mittwoch aus Bielefeld verpflichtete Christian Gebauer rückte ins Team und bestritt sein erstes Zweitligaspiel.

Den besseren Start in die Partie erwischten dann auch prompt die Schanzer. Bereits nach wenigen Sekunden tauchte Dennis Eckert-Ayensa allein vor Patrick Drewes auf, stand allerdings knapp im Abseits (1.). Erst nach gut zehn Spielminuten fanden die Hausherren besser in die Partie und wurden ihrerseits prompt gefährlich: Nach einem Einwurf kam Bashkim Ajdini zum Abschluss, Daniel Keita-Ruel fälschte den Ball, der schließlich knapp rechts neben dem Tor landete, noch ab (11.).

>>> Etwas verpasst? #SVSFCI im Liveticker nachlesen

Ab da übernahmen die Sandhäuser zunehmend die Spielkontrolle und hatten klare Vorteile in Sachen Ballbesitz. Richtig gefährlich vor dem Tor wurde es aber erst wieder in der 31. Spielminute: Nach einem Eckball landete der Ball an der Strafraumgrenze bei Ajdini, der mit einem strammen Schuss aber an Fabijan Buntic scheiterte.

Entscheidender Treffer: Filip Bilbija trifft zum 1:0 für Ingolstadt - Andreas Volz via www.imago-images.de/imago images/Jan Huebner

Ein Eckball war es dann auch auf der Gegenseite, der für die Ingolstädter Halbzeitführung sorgte. Die Hereingabe von rechts landete im Getümmel am Fünfmeterraum, wo Keita-Ruel den Ball nicht klären konnte. Filip Bilbija war zur Stelle und stocherte die Kugel zur 1:0-Führung über die Torlinie (39.).

>>> Alle Tore und Highlights des Spieltags im Konferenz-Liveticker

Im zweiten Spielabschnitt blieben die Gastgeber weiterhin spielbestimmend. Ingolstadt lauerte mit der Führung auf der Habenseite jedoch auf Konter. Gefährlich Torchancen konnte sich zunächst aber keines der beiden Teams herausspielen. Bis in die Schlussphase hinein blieb die Partie umkämpft, Gelbe Karten auf beiden Seiten waren die Folge.

Schließlich war der FCI dann aber doch noch erfolgreich: Kurz vor Spielende landete eine Flanke von Dominik Franke im Strafraum beim eingewechselten Fatih Kaya, der aus kurzer Distanz den 2:0-Endstand herstellte (88.) und somit den ersten Ingolstädter Saisonsieg perfekt machte.