2. Bundesliga

Der SV Darmstadt fährt beim 6:1-Sieg die ersten Punkte der Saison ein und düpiert Gegner FC Ingolstadt

Der SV Darmstadt 98 hat die ersten Punkte in der Saison 2021/22 eingefahren. Gegen Aufsteiger FC Ingolstadt 04 gab es am 3. Spieltag der 2. Bundesliga einen deutlichen 6:1 (4:0)-Sieg. Die Tore erzielten Phillip Tietz und Luca Pfeiffer mit je einem Doppelpack, Fabian Schnellhardt und Braydon Manu. Den Ehrentreffer für die Gäste erzielte Stefan Kutschke.

>>> Stelle jetzt Dein Fantasy-Team auf!

Bundesliga Match Facts

Im Vergleich zur Erstrunden-Niederlage des SV Darmstadt 98 im DFB-Pokal gegen 1860 München stellte Trainer Torsten Lieberknecht auf drei Positionen um. Unter anderem kam Neuzugang Klaus Gjasula von Beginn an zum Zug, der gerade erst seit ein paar Tagen den Lilien angehört.

Auf der anderen Seite gab es mit dem Einsatz von Thomas Keller beim FC Ingolstadt gerade mal eine Änderung im Vergleich zum Pokal-Erfolg gegen Erzgebirge Aue.

>>> Alle Tore und Highlights des Spieltags im Konferenz-Liveticker

Und Darmstadt war von Beginn an gewillt, endlich die ersten Punkte der Saison in der 2. Bundesliga einzufahren. Direkt war Tempo drin bei den Lilien, die aufmerksam agierten und das Heft in die Hand nahmen. Ingolstadt war zunächst etwas abwartend, hatte aber auch noch nicht viel zu befürchten. Außer Distanzschüssen von Fabian Holland (5.), Gjasula (8.), Luca Pfeiffer oder Matthias Bader (21.) fiel dem Gastgeber nicht viel ein.

Philipp Tietz eröffnet mit seinem Treffer zum 1:0 den Torreigen der Lilien - Jan Huebner via www.imago-images.de/imago images/Jan Huebner

Nach 30 Minuten kein Halten mehr

Nach einer knappen halben Stunde dann platzte der Knoten endlich. Doppelpass Bader am rechten Strafraumeck, Flanke auf den Fünfer, wo Tietz den Ball per Kopf versenkte (29.). Die Lilien ließen danach nicht locker, vom Gegner war kaum mehr etwas zu sehen, der bei fast allen Situationen hinterher lief.

Die letzten Minuten der ersten Halbzeit waren dann bitter für Aufsteiger Ingolstadt. Luca Pfeiffer mit einem strammen Schuss (39.), Schnellhardt per Freistoß (45.+2) und erneut Tietz (45.+4) schraubten das Ergebnis auf 4:0 hoch. Ingolstadt schien am Boden.

>>> Etwas verpasst? #D98FCI im Liveticker nachlesen

Der Beginn der zweiten Hälfte gehörte dann aber den Gästen, die sich scheinbar noch einmal gegen die drohende Niederlage aufbäumen wollten. Gleich vier Wechsel vollzog Trainer Roberto Pätzold nach der Pause - die auch neuen Schwung brachten.  Zunächst gab es einen Elfmeterpfiff zu Gunsten des FCI, der nach Video-Studium des Unparteiischen Michael Bacher aber wieder zurückgenommen wurde (46.).  Wenige Minuten später gelang Stefan Kutschke aus dem Spiel heraus dann der Anschlusstreffer zum 1:4 (50.).

- Eibner-Pressefoto / Michael Berm via www.imago-images.de/imago images/Eibner

Das wollte Darmstadt so aber nicht auf sich sitzen lassen. Die Lieberknecht-Elf zeigte eine Antwort  und stellte in der 66. Minute den alten Abstand wieder her: Pfeiffer setzte sich im Laufduell im Strafraum durch, ließ sich nicht abdrängen und sorgte für das 5:1. Das sollte nicht der Schlusspunkt bleiben. Auch in der Nachspielzeit der zweiten Halbzeit klingelte es noch einmal im FCI-Tor. Linsmayer ließ sich den Ball abluchsen, der dann irgendwie zu Manu kam, der aus 15 Metern abzog und mit dem 6:1 den Endstand markierte (90.+4).

>>> Alle Statistiken zu #D98FCI

In der nächsten Woche geht es für die Lilien jetzt mit breiter Brust zum Hamburger SV, der zuletzt im Stadtderby als Verlierer vom Platz ging. Ingolstadt empfängt am 4. Spieltag den 1. FC Nürnberg.