Leipzig – RB Leipzig hat die vorzeitige Vertragsverlängerung mit Sportdirektor und Cheftrainer Ralf Rangnick bis Juni 2019 bekanntgeben. Der 57-Jährige ist seit Juli 2012 für die Sachsen tätig und fungierte zunächst drei Jahre lang als Sportdirektor für RB Leipzig und FC Red Bull Salzburg. In diesem Zeitraum feierte RBL zwei Aufstiege (2013, 2014) sowie einen Erfolg im Sachsenpokal (2013).

Seit dieser Spielzeit ist Ralf Rangnick ausschließlich für Leipzig verantwortlich und übernahm neben seiner Rolle als Sportdirektor auch die Position des Cheftrainers. Rangnick soll RB Leipzig in der kommenden Saison in die Bundesliga führen. "Wir sind stolz, dass wir den vor drei Jahren eingeschlagenen Weg mit Ralf Rangnick nun langfristig weitergehen werden. Wir sind ein moderner Verein, der sportlich von Ralf Rangnick und seinem Team geprägt ist", erklärte der Vorstandsvorsitzende Oliver Mintzlaff.