Gefeierter Mann: Doppeltorschütze Jae-Sung Lee - © imago images / Holsteinoffice
Gefeierter Mann: Doppeltorschütze Jae-Sung Lee - © imago images / Holsteinoffice
2. Bundesliga

Dank Doppelpacker Lee: Holstein Kiel besiegt den Karlsruher SC

Kiel - Holstein Kiel hat Aufsteiger Karlsruher SC mit 2:1 (1:1) geschlagen. Mit ihrem ersten Saisonsieg verhinderten die Störche den Sprung der Gäste auf Platz eins.

>>> Jetzt mitmachen! Hier geht es zum offiziellen Tippspiel der 2. Bundesliga

Holstein Kiel hat am dritten Spieltag den ersten Sieg gefeiert. Die Störche besiegten den Karlsruher SC mit 2:1 (1:1) und verhinderten damit den Sprung der Gäste an die Tabellenspitze. Gefeierter Mann war Jae-Sung Lee, der mit seinen beiden Toren das Spiel drehte.

>>> Alle Tore und Highlights des Spieltags im Konferenz-Liveticker

Auf dem nassen Kieler Rasen wagte Kiels Philipp Sander den ersten Vorstoß, als er KSC-Torhüter Benjamin Uphoff mit einem Distanzschuss prüfte. Der Schlussmann konnte jedoch im Nachfassen klären (11.). Zuvor hatte Karlsruhe eine zaghafte Chance gehabt - Philipp Hofmann aber setzte einen Kopfball aus kurzer Distanz ans Außennetz (4.).

Besser machte es Lukas Grozurek, der nach Vorlage von Marvin Wanitzek von der Strafraumgrenze aufs Tor zielte und Holstein-Keeper Dominik Reimann keine Chance ließ (17.). Der KSC blieb in der Folge die bessere Mannschaft, zog sich aber immer wieder zurück und ließ die Gastgeber spielen, um anschließend auf eigene Konter zu lauern. Im schnellen Umschaltspiel war die Mannschaft von Alois Schwartz besonders gefährlich. Aber: Als schon niemand mehr an einen Treffer der Störche glaubte, besorgte Jae-Sung Lee mit einer schönen Einzelleistung den 1:1-Ausgleich (45.).

>>> Etwas verpasst? #KIEKSC im Liveticker nachlesen

Dem Koreaner gehörte dann die Show im zweiten Durchgang. Zunächst traf er nach einer tollen Vorarbeit von Makana Baku zum 2:1 für die Elf von Andre Schubert (64.). Dann hatte er vier Minuten später seinen dritten Treffer auf dem Fuß, wurde aber von Uphoff gebremst (68.). In der 76. Minute brachte er den Ball nach einer Ecke direkt auf den kurzen Pfosten, dort stand jedoch ein KSC-Verteidiger, der das Tor verhinderte. Wenig später fungierte Lee als Vorbereiter, als Baku nach einer Ecke des Koreaners nur knapp vorbei köpfte (79.).

>>> Spielschema, Aufstellungen, Statistiken

In der Schlussphase der Partie musste Jonas Meffert nach einem Foul an Marvin Wanitzek vom Platz (88.). Doch die Elf von Andre Schubert brachte den knappen 2:1-Vorsprung dank einer engagierten Defensivleistung ins Ziel.

Dominik Hamers