2. Bundesliga

Gerechtes 0:0 zwischen dem FC Ingolstadt 04 und dem 1. FC Nürnberg

Der FC Ingolstadt und der 1. FC Nürnberg haben sich am 4. Spieltag der 2. Bundesliga 0:0 getrennt. Durch das Remis holen die Schanzer den ersten Punkt der Saison, der Club bleibt mit sechs Zählern auf Rang sechs.

>>> Stelle jetzt Dein Fantasy-Team auf!

Bundesliga Match Facts

1:6 verlor der FC Ingolstadt am 3. Spieltag bei Darmstadt 98, Cheftrainer Roberto Petzold nahm deshalb drei Änderungen in seiner Startelf vor: Nico Antonitsch, Nils Röseler und Jalen Hawkins begannen für Maximilian Neuberger, Thomas Keller und Marc Stendera (Knieprobleme).

>>> Alle Tore und Highlights des Spieltags im Konferenz-Liveticker

Auf Seiten des 1. FC Nürnberg vertraute Robert Klauß auf fast dieselbe Startelf, die schon beim 2:0-Sieg gegen Düsseldorf auf dem Feld stand. Nur Fabian Nürnberger startete für Taylan Duman.

Geis im Duell mit Hawkins - Sportfoto Zink / Wolfgang Zink via www.imago-images.de/imago images/Zink

Von der ersten Minute an war der FC Ingolstadt bemüht, ging aggressiv auf den Ball und spielte schnell nach vorne. Das führte dazu, dass die Schanzer in der Anfangsphase aus allen Lagen auf das Tor schossen. Filip Bilbija (1.), Dennis Eckert Ayensa (9.) und Denis Linsmayer (14.) verfehlten aber weit ihr Ziel.

>>> Etwas verpasst? #FCIFCN im Liveticker nachlesen

Dem Club fehlten besonders die Mittel nach vorne, in der Defensive hatte er alle Hände voll zu tun. Zwar hatten die Nürnberger etwas mehr Spielanteile und spielten deutlich mehr Pässe, viele Bälle gingen aber zu früh verloren. In der 38. Minute erspielten sich die Gäste dann die erste gute Möglichkeit, die fast zur Führung geführt hätte: Mats Möller Daheli legte den Ball vor dem Strafraum nach links auf Handwerker raus, der an Torhüter Fabijan Buntic vorbeischoss. Linsmayer lief aber in hohem Tempo zurück und kratzte den Ball von der Linie.

Fabian Nürnberger treibt den Ball durch das Mittelfeld - Sportfoto Zink / Daniel Marr via www.imago-images.de/imago images/Zink

Nach dem Seitenwechsel ging Nürnberg früher ins Pressing und bekam dadurch mehr Ballkontrolle. Die erste Chance hatte folgerichtig Johannes Geis, der aus 20 Metern FCI-Keeper Buntic prüfte (55.). Im Gegenzug ließ Hawkins rechts im Strafraum die Möglichkeit für die Schanzer liegen und haute den Ball aus spitzem Winkel weit drüber (57.).

>>> Alle Statistiken zu #FCIFCN

Nach 65 Minuten wechselten beide Trainer neue Offensivkräfte ein und setzten damit alles auf eine Karte. Ingolstadt hatte danach die beste Chance durch Bilbija, der aus 20 Metern mit einem satten Schuss an Christian Mathenia scheiterte (70.).

Bis zum Abpfiff suchten beide Teams zwar immer wieder die Wege nach vorne, die Abschlüsse und Möglichkeiten wurden aber alle zu ungenau ausgespielt. Durch das Remis holte Ingolstadt zumindest den ersten Saisonpunkt, während der Club auf Rang sechs blieb.