Zusammenfassung

  • Kiel stellt eine Vereinsbestmarke auf.

  • Unions Sebastian Polter spielt gerne gegen die Kiezkicker.

  • Regensburg holt wieder wichtige Punkte im unteren Tabellendrittel.

Köln – Holstein Kiel gewinnt schon wieder, Sebastian Polter mit dem 1. FC Union Berlin erneut gegen St. Pauli. Eintracht Braunschweig setzt seinen Remistrend fort, der SSV Jahn Regensburg seinen Siegtrend und der MSV Duisburg seinen Auswärtstrend.

>>> Lade dir jetzt die offizielle Bundesliga-App herunter!

1) Unschlagbare Störche

Gegen Dresden ging Kiel deutlich als Sieger vom Platz und baute seine Serie an Spielen ohne Niederlage auf sechs aus - neuer Vereinsrekord in der 2. Bundesliga! Durch den fünften Sieg in diesem Zeitraum behaupteten die zweitplatzierten Schleswig-Holsteiner um Torjäger Marvin Ducksch den Vorsprung von vier Punkten auf Rang drei.

>>> 3:0 gegen Dynamo: Holstein spielt weiter furios auf

2) Polters Lieblingsgegner

Dank Sebastian Polter feierte Union einen Last-Minute-Erfolg gegen die Kiezkicker, in seinen letzten drei Partien gegen die Hamburger erzielte der Goalgetter jetzt jeweils einen Treffer. Das Feld verließ er dabei immer als Gewinner. Dank dem Mann mit der Rückennummer neun beträgt der Abstand der Hauptstädter auf den vierten Tabellenplatz, den die am Montag unterlegenen Nürnberger belegen, nun drei Zähler.

 >>> Berlin bezwingt St. Pauli

Sebastian Polter netzt zuverlässig gegen die Kiezkicker ein

3) Braunschweiger Remiskönige

Am 13. Spieltag spielte die Eintracht schon zum achten Mal in dieser Saison unentschieden. Kein anderes Team teilte so oft die Punkte. Durch den Zähler gegen die Lilien haben die Niedersachsen jetzt nur ein Unentschieden weniger auf dem Konto als in der kompletten letzten Spielzeit.

>>> Eintracht holt Remis gegen Darmstadt

4) Jahn in Form

Mit 3:2 setzte sich Regensburg gegen Fürth durch, legte nach dem Erfolg gegen Kaiserslautern eindrucksvoll nach. Durch die beiden Siege gegen die Konkurrenz im Kampf um den Klassenerhalt kletterte der Aufsteiger auf Rang 13. Erstmals feierte der SSV in der 2. Bundesliga 2017/18 zwei Dreier in Folge.

>>> Knapper Sieg für Regensburg gegen Fürth

5) Zebras in der Ferne

Duisburg absolviert schon seine 21. Spielzeit in der 2. Bundesliga. In Sandhausen gewann der MSV knapp mit 1:0, holte seine Auswärtszähler elf, zwölf und 13. Mehr als 13 Punkte in der Fremde hatten die Meidericher nach 13 Spieltagen noch nie.

>>> Aufsteiger Duisburg erkämpft Erfolg in Sandhausen