München - 1860 München hat sich im Abstiegskampf der 2. Bundesliga Luft verschafft. Die Löwen besiegten zum Abschluss des 21. Spieltags den 1. FC Nürnberg mit 2:0 (2:0) und vergrößerten nach dem siebten Heimspiel in Folge ohne Niederlage den Vorsprung auf den Relegationsrang auf sieben Punkte.

>>> Jetzt mitmachen beim offiziellen Bundesliga Fantasy Manager

Das Spiel in Kürze

Vor 24.100 Zuschauern begann 1860 stürmisch. Christian Gytkjaer scheiterte bereits in der zweiten Minute an Torhüter Thorsten Kirschbaum. Beim Münchner Führungstreffer durch den Kopfball von Abdoulaye Ba nach einer Ecke von Levent Aycicek war Kirschbaum allerdings zu zögerlich.

In der Folge kontrollierten die Gastgeber das Spiel und standen sicher in der Defensive. Für ihren guten Auftritt belohnten sich die Löwen noch vor der Pause mit dem zweiten Treffer. Beim Flachschuss von Lumor machte Kirschbaum allerdings erneute keine gute Figur.

Nach dem Wechsel beschränkte sich 1860 zunächst darauf, den Vorsprung zu verwalten. Von den Nürnbergern kam im Spiel nach vorne weiterhin viel zu wenig. Dem Spiel der Gäste mangelte es an Tempo, Ideen und Präzision. Bei einem Freistoß von Kevin Möhwald wurde es mal gefährlich (67.). Pech hatte Shawn Parker, der die Latte traf (90.+1). 

>>> Alle Infos zu #M60FCN im Matchcenter

© imago / Philippe Ruiz

Die Highlights im Spielfilm

  • 2. Minute: Fast das 1:0
    Zunächst kann Nürnberg die Ecke klären, aber durch einen Schnitzer von Mühl kommt Christian Gytkjaer aus kurzer Distanz zum Abschluss. Der Däne trifft aus der Drehung aber nur den Kopf von Thorsten Kirschbaum. Den kann man schon mal machen.

  • 16. Minute: Tooor für die Löwen! Ba ist da!
    Da ist die nicht unverdiente Führung für 1860. Levent Aycicek bringt eine Ecke von der linken Seite mit viel Schnitt auf den kurzen Pfosten. Abdoulaye Ba kommt herangerauscht, setzt sich in der Luft gegen Lukas Mühl durch und wuchtet den Ball aus fünf Metern per Kopf in die Maschen. Thorsten Kirschbaum kann nur hinterherschauen.

  • 39. Minute: Tooor für 1860! Lumor mit dem 2:0!
    Die Löwen legen nach! Amilton erobert auf der rechten Seite gegen Lippert den Ball und leitet auf Romuald Lacazette weiter. Der hat vor dem Strafraum das Auge für Lumor, der aus 18 Metern, halblinke Position zum Abschluss kommt und trocken ins kurze Eck abschließt. Thorsten Kirschbaum sieht da nicht besonders glücklich aus.

  • 90 + 1: Rumms!
    Um ein Haar der Anschlusstreffer! Shawn Parker holt einen weiten Diagonalball am rechten Sechzehnereck mit der Brust herunter und dringt mit Tempo in den Strafraum ein. Aus spitzem Winkel zieht er ab, aber der strammer Schuss prallt von der Unterkante der Latte ins Spielfeld zurück.

  • Fazit:
    1860 München feiert einen hochverdienten Erfolg gegen den 1. FC Nürnberg, die in keiner Phase der Partie ihr gewohntes Offensivspiel aufziehen konnten. Nach der Pause begnügten sich die Löwen mit der Kontrolle des Geschehens und spielten weniger zielstrebig nach vorne. Dennoch geriet der Erfolg nie in Gefahr. Durch diesen Erfolg haben die Münchner den Abstand zum Relegationsplatz auf sieben Punkte ausgebaut, während der Club im Mittelfeld festhängt.

Top-Tweet