bundesliga

Lewandowski und Haaland: Die wohl besten Stürmer der Welt

whatsappmailcopy-link

Sie kennen einfach keinen Halt! Robert Lewandowski und Erling Haaland haben sich in der Hinrunde nochmal entwickelt - zu den wahrscheinlich weltbesten Torjägern. Die Angriffsstars des FC Bayern München und von Borussia Dortmund stellen einen Rekord nach dem anderen auf.

>>> Hol dir die Bundesliga NEXT App!

Bundesliga-Legende Philipp Lahm fasst prägnant zusammen, was Lewandowski und Haaland vor allem anderen ausmacht: "Sie treffen einfach." Wie das Weltklasse-Duo seine Tore erzielt sowie dem FC Bayern und BVB damit Erfolg um Erfolg einbringt, zeichnet es aus.

- DFL Deutsche Fußball Liga

Lewandowski: der (!) komplette Stürmer

Bei Robert Lewandowski, im Rahmen der prestigeträchtigen Ballon-d'Or-Wahl als Torjäger des Jahres 2021 ausgezeichnet, handelt es sich mittlerweile wohl um den Prototyp des oft zitierten kompletten Stürmers. Ob mit dem bevorzugten rechten, dem starken linken - von einem schwachen Fuß kann keine Rede sein - oder dem Kopf, aus kurzer Distanz oder aus weiterer, aus dem Spiel oder per ruhendem Ball - dem 33-Jährigen kann vorne kein Spieler mehr etwas vormachen. Seine Ausnahmeklasse basiert vor allem auf der außerordentlichen Athletik, die er sich erarbeitet hat.

>>> Lewandowski und Haaland in einem Team? Unbegrenzte Transfers im Fantasy Manager!

Nach der ersten Halbserie dieser Saison führt Lewandowski die Torschützenliste der Bundesliga mit 19 Treffern aus 17 Partien erneut an. Mit 43 Bundesliga-Toren in einem Kalenderjahr sorgte der Kapitän der polnischen Nationalmannschaft für eine neue Bestmarke, übertrumpfte in dieser Kategorie den legendären Gerd Müller.

Haaland durchschnittlich noch treffsicherer

Erling Haaland, der im Vergleich mit Lewandowski durch seine Schnelligkeit über einen Vorteil verfügt, kommt im Duell der Supertorjäger als Herausforderer daher. Dabei wäre der 21-Jährige in jeder anderen Liga wahrscheinlich der Ausnahmeangreifer, zumindest in Hinblick auf seine Rolle als einigermaßen klassischer Mittelstürmer. In seinen elf Bundesliga-Duellen traf Haaland 13 Mal - sechs Spiele verpasste der norwegische Nationalakteur verletzungsbedingt -, mit dem Tore-Durchschnittswerts hochgerechnet käme er also bei 17 absolvierten Vergleichen sogar auf einen Treffer mehr als Lewandowski. An Haalands 50 Tore in seinen ersten 50 Bundesliga-Aufeinandertreffen kommt übrigens nicht ansatzweise ein Spieler heran.

>>> Alle Infos zur VBL

Sein individuelles Können zeigt Haaland den Dortmunder Fans unter anderem immer wieder durch besondere Tore. Nach einer Verletzung meldete er sich etwa am 13. Spieltag sieben Minuten nach seiner Einwechslung auswärts beim VfL Wolfsburg direkt mit dem traumhaften Treffer zum 3:1-Endstand zurück.

Lahm: "Sie schauen auf den anderen"

Traumtore hin oder her, hat Haaland in dieser Hinrunde nochmal deutlich spielerisch zugelegt. So hat er sowohl sein Kopfballspiel als auch seinen schwächeren rechten Fuß bemerkenswert verbessert, zudem sein Auge für den Mitspieler - vier Torvorlagen gab Haaland in dieser Spielzeit ebenfalls bereits.

>>> FIFA FIFPRO World 11: Lewandowski und Haaland im 23er Kader

Sicher kein abwegiger Gedanke, dass der ehrgeizige Haaland dem schon jetzt legendären Lewandowski noch einige Einträge in den Bundesliga-Geschichtsbüchern abnehmen will. "Ich bin mir sicher, dass sie auch auf den anderen schauen", sagt Lahm. "Es sind Stürmer. Da will man Meister werden, aber auch die Torjägerkrone holen."

whatsappmailcopy-link