bundesliga

Gerrit Holtmann vom VfL Bochum erzielt das Top-Tor der Saison 2021/22!

whatsappmailcopy-link

15 traumhafte Treffer standen zur Auswahl - jetzt habt ihr im Voting auf bundesliga.de, auf Youtube und den Social-Media-Kanälen der Bundesliga entschieden: Gerrit Holtmann vom VfL Bochum hat das Top-Tor der Saison 2021/22 erzielt!

Hol dir die Bundesliga NEXT App!

Dass Gerrit Holtmann vom VfL Bochum 1848 über ein außergewöhnlich hohes Tempo verfügt, dürfte ligaweit bekannt sein. Damit, dass der 26 Jahre alte Flügelangreifer mit seiner Geschwindigkeit auch noch eine Handvoll Verteidiger ausdribbeln und Mainz-Torwart Robin Zentner mit einem Beinschuss düpieren kann, beeindruckte er beim 2:0-Sieg seiner Bochumer beim 1. FSV Mainz 05 am 2. Spieltag dann aber doch. Das Top-Tor des Monats August, das auch schon das Rennen bei der Wahl zum Top-Tor des Jahres 2021 gemacht hatte, war gleich ein Treffer, an dem sich die vielen anderen wunderbaren Tore in diesem Spieljahr messen mussten.

Am Ende konnte sich Holtmann mit diesem phänomenalen Sololauf, bei dem er sechs Mainzer und wie Slalomstangen stehen ließ und mit einem Beinschuss eiskalt einnetzte, das Voting für sich entscheiden. Nominiert waren außerdem Erling Haaland mit zwei Toren, Jude Bellingham, Kingsley Coman, Niklas Dorsch, Breel Embolo, Serge Gnabry, Vincenzo Grifo, Christopher Nkunku, Dani Olmo, Milos Pantovic, Davie Selke und Jonas Wind.

Schau dir hier alle nominierten Treffer noch einmal an!

Und hier sind noch einmal die Top-Tore der vergangenen Monate:

April 2022: Bayerns Gnabry am 31. Spieltag

In Spitzenspielen ist es meist die individuelle Klasse, die eine Partie entscheidet. Das bewies Serge Gnabry am 31. Spieltag im prestigeträchtigen Klassiker zwischen dem FC Bayern München und Borussia Dortmund, als er mit einer sehenswerten Volleyabnahme von der Strafraumgrenze den Führungstreffer erzielte. Das Traumtor des Offensivmanns war der Startschuss zu einem spektakulären Schlagabtausch, der mit einem 3:1-Erfolg des Rekordmeisters endete. Durch den Heimsieg machte der FCB den zehnte Titel in Serie perfekt.

März 2022: Bayerns Coman am 27. Spieltag

Wenn man Kingsley Coman an der Strafraumkante zu viel Platz lässt, dann wird das meistens bestraft. Das musste am 27. Spieltag auch der 1. FC Union Berlin schmerzlich erfahren, als der Angreifer des FC Bayern München an der linken Strafraumkante aus 18 Metern Maß nahm und das Leder im rechten Eck versenkte. Es war der erste von insgesamt vier Treffern der Bayern beim klaren 4:0-Erfolg.

Februar 2022: Wolfsburgs Wind am 23. Spieltag

Mit ganz viel Gefühl erzielte Jonas Wind vom VfL Wolfsburg am 23. Spieltag den Führungstreffer für seine Mannschaft im Heimspiel gegen die TSG Hoffenheim. Wind leitete die Szene selbst mit der Hacke ein, über Max Kruse und Maximilian Philipp landete der Ball links im Strafraum wieder beim Angreifer, der ihn wunderschön mit einem platzierten Schuss im hinteren Toreck platzierte. Zum Sieg reichte das Tor für die Wölfe aber nicht, die Gäste siegten am Ende mit 2:1.

Januar 2022: Bayerns Tolisso am 19. Spieltag

Corentin Tolisso vom FC Bayern München erzielt beim 4:0-Auswärtssieg beim 1. FC Köln ein besonders sehenswertes Tor. Nach einer starken Kombination des Tabellenführers landet der Ball beim Franzosen, der das Leder nur noch annehmen, auf den schwächeren linken Fuß legen und in den Knick jagen muss. Ebenso spektakulär: Die Vorarbeit von Thomas Müller, der das hohe Zuspiel von Marcel Sabitzer mit der Sohle zum Torschützen legt.

Dezember 2021: Augsburgs Niklas Dorsch am 15. Spieltag

Was für ein Treffer von Niklas Dorsch! Beim Gastspiel des FC Augsburg in Köln entschied der Fuggerstädter mit seinem fulminanten Weitschuss aus rund 30 Metern in der Schlussphase die Partie. FC-Keeper Marvin Schwäbe konnte den Weitschuss-Hammer nicht parieren und der FCA durfte sich über einen 2:0-Auswärtssieg freuen!

November 2021: Dortmunds Erling Haaland am 12. Spieltag

Mit spektakulären Toren kennt dieser Mann sich aus. Bei seinem ersehnten Comeback am 12. Spieltag in Wolfsburg stellte Erling Haaland sein Können mal wieder eindrucksvoll unter Beweis: Kurz nach seiner Einwechslung traf der Norweger für den BVB zum 3:1-Endstand - mit einer artistischen Kung-Fu-Einlage!

Oktober 2021: Dortmunds Jude Bellingham am 9. Spieltag

Jude Bellingham bekommt im Spiel auf der Bielefelder Alm am linken Strafraumeck den Ball von Marco Reus. Und dann ist der junge Engländer nicht mehr aufzuhalten, tanzt sich vorbei an drei Arminia-Verteidigern und chippt die Kugel gefühlvoll über Keeper Stefan Ortega hinweg zum 3:0 ins Netz - ein absolutes Traumtor!

September 2021: Dortmunds Erling Haaland am 5. Spieltag

In der 83. Minute der Partie zwischen Borussia Dortmund und dem 1. FC Union Berlin schickt Mats Hummels mit einem langen Ball Erling Haaland auf die Reise Richtung linkes Strafraumeck. Der Norweger ist schneller am Ball als Robin Knoche, sieht, dass Luthe ein Stück aus seinem Tor gekommen ist, und hebt die Kugel formvollendet über den Keeper hinweg ins Tor - und stellt dabei in der Luft sogar noch das Bundesliga-Logo nach.