bundesliga

Last-Minute-Remis: Der SC Paderborn 07 erkämpft sich bei RB Leipzig ein 1:1

Der SC Paderborn 07 hat sich im David-gegen-Goliath-Duell bei RB Leipzig ein 1:1 (0:1) gesichert. Christian Strohdiek avancierte kurz vor dem Abpfiff mit seinem Ausgleichstor zum Spieler des Spiels (90.+2), Patrik Schick hatte RBL in Führung gebracht (27.). Weil Dayot Upamecano die Gelb-Rote Karte gesehen hatte (43.), mussten die Sachsen mehr als eine Hälfte in Unterzahl spielen.

>>> Beim offiziellen Fantasy Manager mitmachen und jeden Spieltag attraktive Preise gewinnen!

FANTASY HEROES: Timo Werner (15 Punkte), Nordi Mukiele (12) und Christian Strohdiek (11)

Leipzig bemühte sich schnell, offensiv in Erscheinung zu treten. Nationalstürmer Timo Werner hatte früh die erste Chance mit einem Flachschuss (3.). Christopher Nkunku scheiterte wenig später an SCP-Torwart Leopold Zingerle (9.). Besser machte es Schick, der nach Werner-Pass mit einem flachen Abschluss erfolgreich war.

>>> Im Tippspiel Woche für Woche Gewinne sichern!

Keinen Gefallen tat Upamecano dem Team von Trainer Julian Nagelsmann, als er mit einer Ampelkarte vom Platz musste. Sebastian Vasiliadis verfehlte für Paderborn kurz darauf mit einem wuchtigen Schuss nur knapp (45.).

>>> Etwas verpasst? #RBLSCP im Liveticker nachlesen

Nach der Pause hätte Winterneuzugang Dani Olmo fast erhöht, Zingerle war jedoch erneut zur Stelle (61.). Die Gäste drückten in Überzahl zwar, erspielten sich allerdings kaum Möglichkeiten. Werner bot sich die Gelegenheit auf das zweite Tor, nachdem er den aus seinem Tor gekommenen Zingerle auf dem Flügel umkurvte - dann aber aus einiger Entfernung vorbeischoss (67.).

Christian Strohdiek und Paderborn feiern einen Achtungserfolg - HANNIBAL HANSCHKE/POOL/AFP via Getty Images

In der 70. Minute hatte Christopher Antwi-Adjei die bis dahin beste Gelegenheit auf den Ausgleich - beförderte die Kugel nach feiner Vorarbeit von Klaus Gjasula, der mit seiner 16. Gelben Karte in dieser Saison einen Rekord eingestellt hatte, jedoch nur neben das Tor. Werner hatte in der 90. Minute die Entscheidung auf dem Fuß, traf aber nur die Latte. Strohdiek war es dann, der nach einem Abpraller von Keeper Peter Gulacsi auf der anderen Seite richtig stand und zum 1:1 einschoss.

>>> Spielschema, Statistiken und Aufstellungen

Durch das Remis bleibt Leipzig Tabellendritter und auf Kurs Champions League, weil sowohl die Konkurrenz aus Mönchengladbach als auch aus Leverkusen am 30. Spieltag verlor. Paderborn ist trotz des Achtungserfolgs weiter Letzter, mit acht Punkten Rückstand auf Relegationsplatz 16 und elf auf das rettende Ufer.

Christian Strohdiek bejubelt den Ausgleich - HANNIBAL HANSCHKE/POOL/AFP via Getty Images

Spieler des Spiels: Christian Strohdiek

Strohdiek erzielte mit seinem ersten Bundesliga-Tor im 36. Spiel den späten Ausgleich. Dazu nutzte der Innenverteidiger seinen ersten Torschuss der Partie und seinen 14. in der Bundesliga.