Leon Goretzka trifft - aus Abseitsposition - © imago / Sven Simon
Leon Goretzka trifft - aus Abseitsposition - © imago / Sven Simon
bundesliga

Keine Tore zwischen RB Leipzig und dem FC Bayern München

Leipzig - Die Entscheidung im Titelrennen ist vertagt: Der FC Bayern München kam am 33. Spieltag bei RB Leipzig in einer munteren Generalprobe für das Pokalfinale am 25. Mai nicht über ein 0:0 hinaus. Der Meisterschaftskampf findet am letzten Spieltag am kommenden Wochenende sein Ende. Die Bayern empfangen dann mit zwei Punkten Vorsprung auf den BVB Frankfurt. Dortmund gastiert in Mönchengladbach.

>>> Wähle jetzt das offizielle Bundesliga "Team of the Season"

FANTASY HEROES: Marcel Halstenberg (16 Punkte), Joshua Kimmich (12) und u.a. Peter Gulacsi (11)

Vor 41.939 Zuschauern in der ausverkauften und stimmungsvollen Leipziger Arena legten die Münchner gegen forsche Gastgeber mutig los. Der Tabellendritte zeigte aber wenig Respekt und blieb seiner gewohnt offensiven Ausrichtung treu. Spielmacher Emil Forsberg verteilte die Bälle im Mittelfeld klug, der sprintstarke Nationalstürmer Timo Werner stieß immer wieder in die freien Räume und sorgte für Gefahr, defensiv agierte RBL sehr geschlossen.

>>> Das Saisonfinale garantiert Spannung bis zum Schluss

Mit der ersten großen Möglichkeit durch Serge Gnabry (28.) wuchs das FCB-Selbstvertrauen. Es entwickelte sich ein Spiel auf Augenhöhe, in dem Gnabry (38.) erneut am starken Torwart Peter Gulacsi scheiterte. Auf der Gegenseite versuchte es Werner (40.).

>>> Alle Tore und Highlights des Spieltags im Konferenz-Liveticker

Der FC Bayern kam dann mit viel Dampf aus der Kabine und jubelte früh. Leon Goretzka (50.) traf sehenswert, Schiedsrichter Manuel Gräfe wertete das Tor nach Eingreifen des Video-Assistenten wegen einer Abseitsstellung aber nicht.

David Alaba überzeugt - ODD ANDERSEN/AFP/Getty Images

>>> Etwas verpasst? #RBLFCB im Liveticker nachlesen!

Der Tabellenführer blieb auch nach dem Rückschlag spielbestimmend und kam wie durch Thomas Müller (64.) zu Chancen. Kurz vor Schluss boten sich dem eingewechselten Franck Ribery (83.) und Robert Lewandowski (90.) große Möglichkeiten: Beide scheiterten aber knapp.

SID

Bayern-Torjäger Robert Lewandowski scheitert an Leipzig-Torwart Peter Gulacsi - imago images / Picture Point LE

Spieler des Spiels: Peter Gulacsi

Gulacsi spielte zum 16. Mal in dieser Bundesliga-Saison zu Null und wehrte alle fünf Bälle, die auf sein Tor kamen, ab. Erstmals blieb Leipzig gegen Bayern ohne Gegentor.