Die Schlüsselspieler der Leipziger für das Duell gegen Dortmund - © DFL Deutsche Fußball Liga
Die Schlüsselspieler der Leipziger für das Duell gegen Dortmund - © DFL Deutsche Fußball Liga
bundesliga

Topspiel gegen Dortmund: Das sind Leipzigs Schlüsselspieler

RB Leipzig empfängt am 11. Spieltag Borussia Dortmund. Während der BVB mit nur einem Punkt Rückstand auf den FC Bayern als Tabellenzweiter daherkommt, kämpfen die Sachsen um den Anschluss an die Champions-League-Plätze. Christopher Nkunku und Co. - diese RBL-Spieler könnten das Topspiel entscheiden.

1) Peter Gulacsi

Peter Gulacsi hat sich in den letzten Jahren zu einem der besten Keeper der Bundesliga entwickelt. In der vergangenen Saison kassierten der ungarische Nationalspieler und Leipzig nur 30 Gegentore - die wenigsten der Liga. Gleich 15 Mal hatte er eine Weiße Weste behalten, auch das bedeutete den Bestwert.

Vor allem zu Hause überzeugt Gulacsi auch in der neuen Spielzeit, hielt in der Red Bull Arena bereits dreimal die Null. Neben seiner außerordentlichen Qualität als Torwart bringt der 31-Jährige enorm viel Erfahrung mit, ist mit 174 der 180 RBL-Partien in der Bundesliga mittlerweile Rekordakteur des Vereins. Seit dieser Saison trägt er auch die Kapitänsbinde.

>>> Welche Leipzig-Stars hast du im offiziellen Fantasy Manager?

2) Josko Gvardiol

Für seine erst 19 Jahre wirkt Josko Gvardiol schon unglaublich reif. Der Kroate, der im Sommer noch für sein Heimatland bei der EM aktiv war, hat sich seit dem 2. Spieltag in der Leipziger Defensive als Stammkraft etabliert und agiert dort wahlweise als Innenverteidiger, linker Außenverteidiger oder linkes Glied einer Dreierkette. Spektakulär ist sein Zweikampfverhalten. Jüngst bissen sich in der Champions League die Pariser Superstars Kylian Mbappe und Neymar am Leipziger die Zähne aus.

Gvardiol ist dabei ein sehr kompletter Abwehrspieler moderner Prägung, der neben seiner guten Zweikampfquote (56 Prozent) auch sehr aktiv ist (durchschnittlich 73 Ballbesitzphasen pro Spiel) und ein enormes Tempo (34,6 km/h) auf den Rasen bringt. Zuletzt traute sich der Teenager auch immer mehr nach vorne zu und gab gegen Bochum seine erste Torvorlage.

>>> Alle Infos zu #RBLBVB im Matchcenter

3) Amadou Haidara

Amadou Haidara ist bei Leipzig etwas im Schatten anderer Offensivmänner wie Dominik Szoboszlai zu einem verlässlichen Leistungsträger avanciert. Coach Marsch setzt den malischen Nationalspieler allerdings zumeist defensiver ein als sein Vorgänger Julian Nagelsmann. Bis auf eine Ausnahme fand sich Haidara in der Liga stets in der Anfangsformation wieder und dabei nur einmal in attackierender Rolle.

Haidara, der dennoch schon zwei Bundesliga-Treffer markierte, überzeugt durch seine Zweikampfstärke (56 Prozent gewonnene Duelle) und sein Laufpensum (durchschnittlich 11,3 Kilometer je Spiel). Auf so viele absolvierte Kilometer wie der 23-Jährigen kommt bei den Marsch-Mannen nur sein etatmäßiger Partner im Zentrum Kevin Kampl.

4) Christopher Nkunku

Christopher Nkunku hat sich bei RBL zu dem Unterschiedsakteur entwickelt. Der Franzose stand in der Liga immer in der ersten Elf, schoss dabei mit vier Toren gemeinsam mit Emil Forsberg die meisten aller Leipziger. Er gab auch die meisten Torschüsse bei seinem Club ab (27) und legte die zweitmeisten Abschlüsse vor (20).

Neben seinen vier Treffern und zwei Torvorlagen in der Bundesliga war Nkunku in der Champions League in drei Vergleichen ebenfalls bereits viermal erfolgreich, hatte unter anderem gegen Spitzenteam Paris Saint-Germain einen Dreierpack geschnürt. "Er hat keine Schwächen", sagte Marsch schon über ihn.

>>> Die Topduelle zwischen Leipzig und Dortmund

5) Yussuf Poulsen

Yussuf Poulsen ist die RBL-Identifikationsfigur. Der dänische Nationalstürmer wechselte 2013 von Lyngby BK zu Leipzig, das gerade in die 3. Liga aufgestiegen war. Kein Spieler gehört dem Kader der Mannschaft so lange an wie er.

Und im neuen Spieljahr hat sich Poulsen erneut einen Stammplatz erarbeitet. Nach vier Jokereinsätzen zwischen dem 2. und 5. Spieltag gehörte der 27-Jährige in vier der letzten fünf Ligaaufeinandertreffen der Startelf an und markierte dabei gleich drei Treffer. Im Rennen mit Starneuzugang Andre Silva hat er derzeit wegen seiner starken Leistungen den Vorteil auf seiner Seite.