bundesliga

Wildes 3:3 zwischen dem FC Bayern München und dem DSC Arminia Bielefeld

Der 21. Spieltag ist mit einem Knall geendet: Der DSC Arminia Bielefeld bot dem frischgebackenen Sieger der FIFA-Klub-WM die Stirn und kam in einem furiosen Spiel zu einem 3:3 (2:0) beim FC Bayern München. Michel Vlap (9.), Amos Pieper (37.) und Christian Gebauer (49.) trafen für den Aufsteiger. Robert Lewandowski (48.), Corentin Tolisso (57.) und Alphonso Davies (70.) erzielten die Tore für den Rekordmeister. Es war das siebte Remis an diesem Spieltag.

Bundesliga Match Facts

Der FC Bayern München gab vom Anpfiff weg Gas, Eric Maxim Choupo-Moting hatte bereits in der 4. Minute den ersten guten Abschluss, doch Stefan Ortega war zur Stelle. Der DSC Arminia Bielefeld machte es bei seinem ersten Abschluss besser: Nach einem Einwurf von der rechten Seite stimmten die Abstände in der Bayern-Defensive nicht und Manuel Prietl spielte einen tollen Steckpass zu Startelf-Debütant Michel Vlap, der mit seinem ersten Abschluss in der Bundesliga direkt traf: Gefühlvoll schoss er die Kugel links an Manuel Neuer vorbei ins Tor (9.).

Fantasy Heroes: Alphonso Davies, David Alaba und Leroy Sane (alle 16 Punkte)

>>> Im offiziellen Tippspiel Woche für Woche Gewinne sichern!

Weil das Schneetreiben im Münchner Norden immer stärker wurde, musste die Partie für einige Minuten unterbrochen werden: Die Linien mussten freigeräumt werden, zudem gab es neue, orangene Spielbälle. Bielefeld verteidigte nach der kurzen Pause weiterhin konzentriert und ließ nicht viel zu. Kingsley Coman kam mit einem Distanzschuss zum Abschluss (23.) und Choupo-Moting stocherte den Ball nur knapp am Tor vorbei (32.) - sonst verdichtete Bielefeld die Räume sehr gut. In der 37. Minute wurde Amos Pieper bei einer Ecke von links sträflich frei gelassen. Der U21-Nationalspieler nutze dies zu einem tollen Kopfball ins rechte Eck (37.). Die Vorlage kam vom starken Bielefelder Neuzugang Vlap.

>>> Etwas verpasst? #FCBDSC im Liveticker nachlesen

Die Bayern kamen stark in die zweite Halbzeit und kombinierten sich auf dem mittlerweile komplett geräumten Rasen gefällig in den Bielefelder Strafraum. Erst traf Leroy Sane mit links den rechten Pfosten (48.), dann konnte Robert Lewandowski im Strafraum einen wunderbaren Flugball von David Alaba sehenswert mit der Brust annehmen und mit rechts im linken Eck versenken (48.). Die Freude der Bayern währte nur kurz: Nicht einmal 60 Sekunden später wurde Andreas Voglsammer, der vom FCB ausgebildet wurde, links in die Tiefe geschickt. Der Offensivspieler legte in den Strafraum, wo Christian Gebauer ungedeckt zum 3:1 einschieben konnte.

Robert Lewandowski erzielte das zwischenzeitliche 1:2 - Bernd Feil/M.i.S./Pool/

>>> Alle Tore und Highlights des Spieltags im Konferenz-Liveticker

Gebauer, Pieper und Vlap erzielten alle drei je ihren ersten Bundesliga-Treffer, drei von vier Bielefelder Schüssen waren im Netz. Die Gastgeber erhöhten nochmals die Schlagzahl und kamen in der 57. Minute durch einen Kopfball von Corentin Tolisso zum erneuten Anschlusstreffer. Es war das 60. Saisontor - neuer Vereinsrekord nach 21 Spieltagen für den FCB. Der frischgebackene Weltpokalsieger blieb weiterhin gewillt, mindestens einen Zähler in München zu behalten und konnte durch Alphonso Davies in der 70. Minute wirklich noch das 3:3 erzielen. Lewandowski, der nun schon 25 Saisontore hat, vergab per Kopf gar noch die Chance auf das 4:3 (72.).

Glück hatten die Bayern aber auch: Keine Minute nach der Chance des Weltfußballers zappelte der Ball im Netz der Bayern: Vorlagengeber Klos stand im Abseits, bevor er in der Mitte Sergio Cordova bediente. Die Bielefelder kämpften aufopferungsvoll, hielten dem immensen Druck der Bayern aber stand. Kapitän Klos, eigentlich Stürmer, konnte mit einer beherzten Klärungsaktion an der eigenen Torlinie die beste FCB-Chance zum 4:3 vereiteln (88.).

Christian Gebauer schiebt zum 3:1 ein - nordphoto GmbH / Straubmeier/nordphoto GmbH / Straubmeier

Spieler des Spiels: Michel Vlap

Michel Vlap legte ein bemerkenswertes Bundesliga-Debüt hin: Mit seinem ersten Torschuss in der Bundesliga erzielte er die 1:0-Führung, mit seiner ersten Ecke bereitete er das 2:0 vor. Mit dem 23-jährigen Niederländer haben die Arminen eine neue Option in der Offensive.

Boten eine Top-Leistung: Die Kicker von Arminia Bielefeld - nordphoto GmbH / Straubmeier/nordphoto GmbH / Straubmeier