Robert Lewandowski bringt die Bayern sehenswert in Führung - © Sebastian Widmann/Getty Images
Robert Lewandowski bringt die Bayern sehenswert in Führung - © Sebastian Widmann/Getty Images
bundesliga

Lewandowski mit Traumtor - Bayern München sichert Gruppensieg in der Champions League

Der FC Bayern München hat am Dienstagabend das fünfte von bislang fünf Gruppenspielen in der Champions League gewonnen und somit souverän den Einzug ins Achtelfinale klargemacht. Überragender Mann im Schneetreiben von Kiew: Robert Lewandowski, der mit einem Traumtor glänzte.

>>> So gut ist Robert Lewandowski im Fantasy Manager!

In der 14. Minute legt Kingsley Coman auf der rechten Seite zu Benjamin Pavard zurück. Der Franzose versucht es mit einem Flachschuss aus der Distanz. Illya Zabarnyi von Dynamo Kiew kriegt seinen Fuß gerade noch dazwischen. Der wahre Zauber im Kiewer Schneetreiben findet aber in den Bruchteilen einer Sekunde danach statt: Der Ball springt vom Innenverteidiger in die Luft und Robert Lewandowski, der direkt neben Zabarnyi steht, setzt auf der Höhe des Strafstoßpunktes zum Fallrückzieher an. Mit seinem rechten Fuß, an dem kurz zuvor die Schnürsenkel aufgegangen waren, befördert der Pole den Ball artistisch rechts im Netz.

Das 1:0 des FC Bayern München war eine regelrechte Augenweide und brachte die Roten in Kiew auf die Siegerstraße: Mit 2:1 gewann der Deutsche Rekordmeister, der nun fünf von fünf Spielen in dieser Champions-League-Saison gewonnen und damit den Gruppensieg in der Gruppe E klargemacht hat.

Und Lewandowski hat mit seinem Treffer mal wieder einen Bestwert aufgestellt: Der Weltfußballer hat nun in neun Champions League-Spielen in Serie getroffen (14 Tore) und damit seinen persönlichen Rekord (2019/2020) egalisiert. Eine solche Serie hatten zuvor nur Ruud van Nistelrooy und Cristiano Ronaldo - allerdings nur ein Mal und nicht zwei Mal.

Am Montag wird der Ballon d'Or verliehen

Mit nun bereits 25 Pflichtspieltreffern in dieser Saison ist der 33 Jahre alte Stürmer der beste Torjäger in den fünf europäischen Top-Ligen. Das traumhafte 1:0 war das neunte Tor im fünften Champions-League-Spiel 2021/22 - damit ist Lewandowski auch in dieser Kategorie der führende Akteur. Pünktlich zur Verleihung des Ballon d'Or am Montag setzte Lewandowski also nochmal ein dickes Ausrufezeichen.

>>> Die fünf Erfolgsgeheimnisse von Robert Lewandowski

Auch den Bayern gelang mit ihrem vorzeitigen Gruppensieg ein wahres Statement: Im vierten Jahr in Serie schlossen die Münchener die Gruppenphase als Primus ab, in den vergangenen 14 Jahren gelang dies ganze zwölf Mal.  Dank der Tore von Lewandowski und Coman (2:0, 42. Minute) ging auch eine atemberaubende Serie des FCB weiter: In jedem seiner 27 vergangenen Champions-League-Spiele traf Bayern. 90 Tore wurden in diesen Spielen erzielt. Die letzte Partie ohne eigenen Treffer war ein 0:0 gegen den Liverpool FC im Februar 2019. Am 8. Dezember kommt es zum letzten Gruppenspiel, der FC Barcelona ist zu Gast in München. Die Katalanen sollten sich warm anziehen: Am 1.  Spieltag gewann das Team von Julian Nagelsmann mit 3:0. Lewandowski traf doppelt.