Kann die Eintracht diesmal Erling Haaland aufhalten? - © Uwe Kraft via www.imago-images.de/imago images/Uwe Kraft
Kann die Eintracht diesmal Erling Haaland aufhalten? - © Uwe Kraft via www.imago-images.de/imago images/Uwe Kraft
bundesliga

Eintracht Frankfurt gegen Borussia Dortmund: Folgt das nächste Spektakel?

whatsappmailcopy-link

Mit einem spektakulären 5:2-Sieg war Borussia Dortmund gegen Eintracht Frankfurt am 1. Spieltag in die Saison gestartet. Doch zum Rückrundenauftakt werden die Karten neu gemischt. Die Mannschaft von Oliver Glasner hat aus mehreren Gründen gute Chancen auf einen Dreier.

>>> Hol dir die Bundesliga NEXT App!

Es war vor allem die große Show des Erling Haaland am 1. Spieltag: Der Mittelstürmer von Borussia Dortmund hat bekanntlich schon viele spektakuläre Spiele im BVB-Dress gezeigt, diese Partie dürfte aber eine seiner besten gewesen sein. Mit wütenden Sprints trieb der Norweger den Ball immer wieder in die Frankfurter Hälfte, bereitete damit drei Tore seiner Mannschaftskameraden vor und schnürte auch höchst persönlich noch einen Doppelpack. Am Ende musste sich Eintracht Frankfurt mit 2:5 geschlagen geben. Gegen Haaland war einfach kein Kraut gewachsen.

Zum Rückrundenauftakt treffen sich nun beide Mannschaften beim Top-Spiel am Samstagabend (18:30 Uhr). Im eigenen Stadion stehen die Chancen der Frankfurter diesmal aber deutlich besser. Denn: Dortmund wartet bei keinem anderen Bundesligisten so lange auf einen Sieg. Der letzte Dreier in Frankfurt datiert aus dem Jahr 2013.

>>> Jetzt mit unbegrenzten Transfers dein Fantasy-Team umbauen!

Hinzu kommt die bestechende Form der Hessen zum Abschluss des Jahres 2021: Sechs der letzten sieben Bundesliga-Partien konnte die Mannschaft von Oliver Glasner gewinnen und damit vom abstiegsgefährdeten Platz 15 bis in europäische Sphären auf Platz sechs klettern. Auch ein Verdienst von Neuzugang Jesper Lindström, der mit zuletzt drei Toren aus den letzten drei Spielen voll eingeschlagen hat, jetzt aber ausgerechnet mit einem positiven Corona-Test außer Gefecht gezogen wird. Es wird bei der Eintracht also einmal mehr auf die Genailität von Filip Kostic ankommen.

Trainer Glasner kann mit Ausnahme von Lindström aber auf alle Stammkräfte zurückgreifen. Der größte Patient ist aktuell eigentlich er selbst, denn nach einem Sturz mit einem E-Roller in der Frankfurter Innenstadt musste der Coach zu Beginn der Woche am Gesicht operiert werden. Glasner wird seine Mannschaft aber coachen können. Für ihn diesmal eine doppelte Herausforderung: Als Trainer verlor er bisher alle Spiele gegen Dortmund bei einem Torverhältnis von 2:14!

Beim BVB war der Gang in die Winterpause hingegen weit weniger euphorisch. Nach dem Aus in der Champions League ließen die Schwarz-Gelben in der Englischen Woche vor Weihnachten noch wichtige Punkte gegen den VfL Bochum und Hertha BSC liegen. Der Abstand zu Tabellenführer FC Bayern München ist auf nunmehr neun Punkte angewachsen. Dennoch: Im Kampf um Platz zwei ist die Mannschaft von Marco Rose aktuell nahezu konkurrenzlos und hat ein Fünf-Punkte-Polster auf den drittplatzierten SC Freiburg.

Hoffnung macht auch die Personallage. Immer wieder waren wichtige Eckpfeiler der Mannschaft in der Hinrunde ausgefallen, jetzt kehren Spieler wie Raphael Guerreiro, Mats Hummels und auch Dauerpatient Giovanni Reyna wieder zurück. Hinzu kommt der formstarke Julian Brandt, der aktuell wohl seine beste Phase seit seinem Wechsel nach Dortmund erlebt. Der 25-Jährige war in den letzten fünf Spielen an insgesamt sechs Treffern direkt beteiligt.

Und dann ist da ja noch Erling Haaland. Sollte der BVB-Mittelstürmer einen ähnlichen Sahnetag erwischen wie im August, dann dürfte es für die Frankfurter Abwehrkette ein höchst unangenehmer Abend werden. "Watch out 2022, because I'm coming for you!", kündigte der 21-Jährige zuletzt via Instagram an.

Ein langweiliges Spiel, so viel steht fest, werden die Fans am Samstagabend gewiss nicht zu sehen bekommen.

whatsappmailcopy-link