Bundesliga

Termine merken: Diese Bundesliga-Duelle steigen bei der WM 2018

Köln - Etliche Bundesliga-Spieler nehmen an der Weltmeisterschaft in Russland teil – und bekommen es dort oft mit Gegenspielern aus der nationalen Meisterschaft zu tun. bundesliga.de gibt einen Überblick über alle Duelle zwischen Bundesliga-Spielern bei der WM 2018.

Gruppe B: Thiago gegen Guerreiro

Gruppe A kommt als einzige der acht Gruppen ohne Bundesliga-Vertreter daher. Die beiden alten Bekannten Konstantin Rausch (1. FC Köln, SV Darmstadt, VfB Stuttgart, Hannover 96) und Roman Neustädter (FC Schalke 04, Borussia Mönchengladbach) schafften es nicht in Russlands endgültigen Kader, auch Uruguay, Saudi-Arabien und Ägypten führen keine Deutschland-Legionäre im Kader.

>>> Nach Nationen sortiert: Diese Bundesliga-Spieler sind bei der WM

Eines der namhaftesten Duelle bei dieser Endrunde stieg schon am zweiten Turniertag: Europameister Portugal gegen Spanien, den Weltmeister von 2010. Es war auch das Duell Dortmund gegen Bayern: Raphael Guerreiro aufseiten Portugals spielte durch und Thiago Alcántara wurde in der 70. Minute eingewechselt. Mit dem Schalker Amine Harit und Aziz Bouhaddouz vom FC St. Pauli geht auch Marokko mit Bundesliga-Verstärkung ins Turnier.

>>> Spielplan: Alle WM-Spiele im Überblick

Spiele mit Bundesliga-Beteiligung in Gruppe B:

Marokko - Iran (15. Juni, 17 Uhr MEZ)

Portugal - Spanien (15. Juni, 20 Uhr MEZ)

Portugal - Marokko (20. Juni, 14 Uhr MEZ)

Iran - Spanien (20. Juni, 20 Uhr MEZ)

Iran - Portugal (25. Juni, 20 Uhr MEZ)

Spanien - Marokko (25. Juni, 20 Uhr MEZ)

Video: Thiago im Blitz-Interview

Gruppe C: Poulsens Dänen fordern Tolisso & Pavard

Dänemark gegen Frankreich am dritten Spieltag könnte das Duell um den Gruppensieg sein. Die favorisierten Franzosen verzichteten auf Bayern-Star Kingsley Coman, reisen aber mit dessen Münchner Kollegen Corentin Tolisso an. Der hofft ebenso auf seine ersten WM-Minuten wie Benjamin Pavard vom VfB Stuttgart – und Yussuf Poulsen (RB Leipzig), Thomas Delaney (Werder Bremen) und Jannik Vestergaard (Borussia Mönchengladbach) im dänischen Kader. Außenseiterchancen werden in dieser Gruppe Australien zugerechnet, die mit Mathew Leckie (Hertha BSC) und Robbie Kruse (VfL Bochum) antreten.

>>>Diese Bundesliga-Clubs schicken Spieler zur WM

Spiele mit Bundesliga-Beteiligung in Gruppe C:

Frankreich - Australien (16. Juni, 12 Uhr MEZ)

Peru - Dänemark (16. Juni, 18 Uhr MEZ)

Dänemark - Australien (21. Juni, 14 Uhr MEZ)

Frankreich - Peru (21. Juni, 17 Uhr MEZ)

Dänemark - Frankreich (26. Juni, 16 Uhr MEZ)

Australien - Peru (26. Juni, 16 Uhr MEZ)

Video: Benjamin Pavard mit super Debüt-Saison

Gruppe D: Duell der Bundesliga-Knipser

Andrej Kramaric und Alfred Finnbogason gehören zu den treffsichersten Bundesliga-Stürmern der letzten Jahre. Am 26. Juni könnte es im direkten Aufeinandertreffen der Torjäger der TSG Hoffenheim und des FC Augsburg um alles gehen: Im letzten Gruppenspiel wollen beide noch die Möglichkeit haben, in die K.o.-Runde einzuziehen. Vorher sehen sich beide einem möglicherweise direkten Duell mit einem Bundesliga-Verteidiger ausgesetzt: Der Mainzer Leon Balogun verteidigt für Nigeria. Neben Hoffenheims Kramaric stehen im Kroatien-Kader auch Schalkes Marko Pjaca, Leverkusens Tin Jedvaj und Frankfurts Ante Rebic.

Spiele mit Bundesliga-Beteiligung in Gruppe D:

Argentinien - Island (16. Juni, 15 Uhr MEZ)

Kroatien - Nigeria (16. Juni, 21 Uhr MEZ)

Argentinien - Kroatien (21. Juni, 20 Uhr MEZ)

Nigeria - Island (22. Juni, 17 Uhr MEZ)

Nigeria - Argentinien (26. Juni, 20 Uhr MEZ)

Island - Kroatien (26. Juni, 20 Uhr MEZ)

>>>Artikel auf fifa.com: Bis zu diesen Daten müssen die vorläufigen und endgültigen Kader gemeldet sein.

Gruppe E: Bundesliga-Gipfel bei Serbien - Schweiz?

Rekordweltmeister Brasilien und Costa Rica reisen ohne Bundesliga-Spieler nach Russland. Umso größer ist der Anteil von Spielern aus der deutschen Eliteliga bei der Schweiz und Serbien. Mit Manuel Akanji (Borussia Dortmund), Roman Bürki (BVB), Josip Drmic (Borussia Mönchengladbach), Nico Elvedi (Gladbach), Breel Embolo (FC Schalke 04), Gelson Fernandes (Eintracht Frankfurt), Yvon Mvogo (RB Leipzig), Yann Sommer (Gladbach), Denis Zakaria (Gladbach) und Steven Zuber (TSG 1899 Hoffenheim) stehen gleich zehn Spieler aus der Bundesliga im Kader der Eidgenossen. Weil auch bei Serbien mit Luka Jovic (Eintracht Frankfurt), Filip Kostic (Hamburger SV) und Milos Veljkovic (SV Werder Bremen) drei Kicker dabei sind, die in Deutschland spielen, wird das Duell Serbien - Schweiz am zweiten Gruppenspieltag zum großen Bundesliga-Gipfel.

Spiele mit Bundesliga-Beteiligung in Gruppe E:

Costa Rica - Serbien (17. Juni, 14 Uhr MEZ)

Brasilien - Schweiz (17. Juni, 20 Uhr MEZ)

Serbien - Schweiz (22. Juni, 20 Uhr MEZ)

Serbien - Brasilien (27. Juni, 20 Uhr MEZ)

Schweiz - Costa Rica (27. Juni, 20 Uhr MEZ)

Gruppe F: Deutschland gegen Forsberg, Salcedo & Koo

>>> Alle News zu Deutschland bei der WM

Weltmeister Deutschland stellt mit 15 nicht nur die meisten Bundesliga-Spieler bei der WM – "die Mannschaft" trifft in ihrer Gruppe auf noch viel mehr bekannte Gesichter aus dem deutschen Oberhaus: Zum Auftakt kriegten es Mats Hummels und Co. mit Frankfurts Mexikanern Marco Fabián und Carlos Salcedo zu tun. Am zweiten Spieltag wartet mit den Schweden um Leipzigs Spielmacher Emil Forsberg schon ein Entscheidungsspiel, bevor es zum Gruppenabschluss gegen die Südkoreaner mit Augsburgs Ja-Cheol Koo hoffentlich noch ums Weiterkommen geht.

Spiele mit Bundesliga-Beteiligung in Gruppe F:

Deutschland - Mexiko (17. Juni, 17 Uhr MEZ)

Schweden - Südkorea (18. Juni, 14. Uhr MEZ)

Südkorea - Mexiko (23. Juni, 17 Uhr MEZ)

Deutschland - Schweden (23. Juni, 20 UHR MEZ)

Südkorea - Deutschland (27. Juni, 16 Uhr MEZ)

Mexiko - Schweden (27. Juni, 16 Uhr MEZ)

Video: Vier DFB-Stars in Topform zur WM

Gruppe G: Batshuayi, Hazard & Casteels als Favoriten

Michy Batshuayi (Borussia Dortmund), Thorgan Hazard (Borussia Mönchengladbach) und Koen Casteels (VfL Wolfsburg) stehen im Kader der als Mitfavoriten gehandelten Belgier. England, Tunesien und Panama haben keine Spieler aus der Bundesliga nominiert.

Spiele mit Bundesliga-Beteiligung in Gruppe G:

Belgien - Panama (18. Juni, 17 Uhr MEZ)

Belgien - Tunesien (23. Juni, 14 Uhr MEZ)

England - Belgien (28. Juni, 20 Uhr MEZ)

Gruppe H: Highlight James gegen Lewandowski

Das H dieser Gruppe steht nicht nur aus Bundesliga-Sicht für "Highlight": Mit Kolumbiens Aushängeschild James Rodriguez und Polen-Knipser Robert Lewandowski treffen der Torschützenkönig der WM 2014 (6 Tore) und der erfolgreichste Schütze der European Qualifiers (16 Treffer) aufeinander. Das Duell mit den beiden Bayern-Stars steigt am zweiten Gruppenspieltag und ist nur eines von vielen Aufeinandertreffen mit Bundesliga-Beteiligung: Mit Japan (unter anderem Dortmunds Shinji Kagawa, Frankfurts Makoto Hasebe und Hamburgs Gotoku Sakai) und dem Senegal (Hannovers Salif Sané) setzen auch die anderen Teams aus Gruppe H auf Verstärkung aus Deutschland.

>>> WM-Torjäger: Die Bundesliga und der Goldene Schuh

Spiele mit Bundesliga-Beteiligung in Gruppe H:

Kolumbien - Japan (19. Juni, 14 Uhr MEZ)

Polen - Senegal (19. Juni, 17 Uhr MEZ)

Japan - Senegal (24. Juni, 17 Uhr MEZ)

Polen - Kolumbien (24. Juni, 20 MEZ)

Japan - Polen (28. Juni, 16 Uhr MEZ)

Senegal - Kolumbien (28. Juni, 16 Uhr MEZ)

Video: James - Deutscher Meister in der ersten Saison