bundesliga

Dank Joan Simun Edmundsson: Arminia Bielefeld bezwingt den 1. FC Köln mit 1:0

Die Heimrückkehr in die Bundesliga ist dem DSC Arminia Bielefeld perfekt geglückt: Gegen den 1. FC Köln gewannen die Ostwestfalen mit 1:0 (0:0). Held des Tages für den Aufsteiger der eingewechselte Joan Simun Edmundsson (78.), der als erster Färinger überhaupt in der Bundesliga traf.

Fantasy Heroes: Stefan Ortega (19 Punkte), Amos Pieper, Mike van der Hoorn (beide 10)

Vor 5.460 Zuschauern in der Schüco-Arena konnte sich weder Arminia Bielefeld bei der Bundesliga-Heimrückkehr noch der 1. FC Köln in der Anfangsphase nennenswerte Vorteile erspielen. Beide Teams begannen mit nur einer Änderung: Bei der Arminia ersetzte Cedric Brunner den verletzten de Medina, FC-Coach Markus Gisdol setzte als Rechtsverteidiger auf Kingsley Ehizibue statt Höger.

>>> Im offiziellen Tippspiel Woche für Woche Gewinne sichern!

Die chancenarme Partie war in den ersten Minuten vor allem durch zahlreiche Zweikämpfe und wenig Risiko auf beiden Seiten geprägt. Einzig ein Abschluss von Cebio Soukou, in der Vorwoche noch Torschütze bei Bielefelds 1:1 in Frankfurt, konnte für etwas Aufsehen sorgen (10.).

Erst in der Schlussphase der ersten Hälfte wurde dann etwas munterer auf der Bielefelder Alm: Anderson Lucoqui prüfte FC-Schlussmann Timo Horn aus der Distanz (40.), wenig später hatte auf der Gegenseite Rafael Czichos nach einem Freistoß die Kölner Führung auf dem Fuß (42.). In der Nachspielzeit näherten sich dann Sebastian Andersson (45.+1) und Ondrej Duda (45.+2) dem Arminia-Tor.

>>> Etwas verpasst? #DSCKOE im Liveticker nachlesen

Köln ersetzte in der Pause den gelb-vorbelasteten Jonas Hector, für den FC-Kapitän kam Dominick Drexler in die Partie. An der Spielweise änderte sich derweil zu Beginn des zweiten Durchgangs nichts. Beide Teams setzten auf eine stabile Defensive und hofften auf Umschaltmomente, die allerdings rar gesät waren. Besonders die Angreifer Andersson auf Kölner und Fabian Klos auf Bielefelder Seite hingen in der Luft.

Defensiv stabil: Die Bielefelder Abwehr um Amos Pieper überzeugt gegen harmlose Kölner - imago images/Nordphoto

15 Minuten vor Schluss brachte dann eine doppelte Premiere die Führung für Bielefeld: Der eingewechselte Joan Simun Edmundsson wurde zunächst zum ersten Spieler von den Färöer-Inseln in der Bundesliga - und nutzte seinen Einsatz zum ersten Tor eines Färingers in der Bundesliga. Nach einem langen Ball von Torwart Ortega tauchte der "Joker" allein vor FC-Keeper Horn auf und düpierte den Kölner Schlussmann aus spitzem Winkel zum 1:0 für die Arminia.

>>> Alle Tore und Highlights des Spieltags im Konferenz-Liveticker

Die Gäste warfen in der hektischen Schlussphase noch einmal alles nach vorne, die harmlosen Angriffsbemühungen scheiterten aber an der soliden Bielefelder Abwehr. Einzig Sebastiaan Bornauw hatte in der Nachspielzeit den Ausgleich auf dem Fuß, doch mit vereinten Kräften konnte die Arminia-Defensive das 1:1 verhindern.

Joan Simun Edmundsson ist der erste Bundesliga-Torschütze von den Faröer-Inseln - Martin Rose/Getty Images

Spieler des Spiels: Joan Simun Edmundsson

Joan Simun Edmundsson wurde zum ersten Spieler der Färöer-Inseln und erzielte gleich mit seinem ersten Torschuss in der Bundesliga einen Treffer. Der Färinger brachte durchaus Schwung und gewann vier seiner ersten fünf Zweikämpfe in der Bundesliga.