Claudio Pizarro jubelt und trifft seit 20 Jahren in der Bundesliga - © Imago/Nordphoto
Claudio Pizarro jubelt und trifft seit 20 Jahren in der Bundesliga - © Imago/Nordphoto
bundesliga

Zwei Bundesliga-Rekorde für den legendären Claudio Pizarro

Köln - Claudio Pizarro hat sich in die Geschichtsbücher eingetragen! Durch seinen Treffer bei Hertha BSC wurde er zum ältesten Torschützen der Bundesliga-Geschichte. Zudem hat er nun im 21. Kalenderjahr nacheinander getroffen - ebenfalls ein neuer Rekord. Klare Sache: Damit ist Pizarro unser Mann des Spieltags!

Die Krönung erfolgte in der 96. Minute durch einen frechen Freistoß im Berliner Olympiastadion, wo er einst auch sein erstes Bundesliga-Spiel absolviert hatte.

>>> Die Pizarro-Story: Durch ein Loch im Zaun zur Werder-Legende

Pizarro: "Ich bin sehr stolz"

"Es fühlt sich gut an, ich bin sehr stolz", verriet der Peruaner nach der Partie in Berlin. Völlig losgelöst sprintete er nach seinem Kunststück mit ausgebreiteten Armen über den Platz. Den Rekord hatte er zunächst gar nicht im Sinn, "doch als ich traf, habe ich gejubelt, weil ich wusste, ich habe ihn", erklärte der Sympathieträger.

Mit exakt 40 Jahren und 136 Tagen überholte Pizarro jetzt den bisherigen Rekordhalter Mirko Votava (40 Jahre, 121 Tage). Der derzeitige Co-Trainer der U23 von Werder nahm es gelassen: Es sei nicht so schlimm, "Pizarro ist ein würdiger Nachfolger", sagte Votava auf deichstube.de.

>>> Claudio Pizarro in Zahlen

Das Rekord-Tor steht symbolisch für Schlitzohr Pizarro, der nämlich als Schütze des Freistoßes gar nicht vorgesehen war. Nach kurzer Absprache mit Max Kruse aber führte "Pizza" aus. "Wir wussten, wenn die Mauer so nah am Tor steht, dann versuchen sie zu springen", äußerte Pizarro, der den Ball flach durch die löchrige Berliner Mauer drosch - die Kugel wurde zudem zweimal abgefälscht. "So ein Tor habe ich noch nie geschossen", sagte Pizarro.

Startschuss im Sommer 1999

Alles begann im Sommer 1999, als der SV Werder Bremen einen bis dato hierzulande noch völlig unbekannten 20-Jährigen von Alianza Lima holte. Und es dauerte nicht lange, da hatten die Fans an der Weser den jungen Stürmer bereits in ihr Herz geschlossen. Denn Claudio Pizarro begeisterte von Beginn an mit toller Technik, geschmeidigen Bewegungen, Zug zum Tor und vor allem mit Treffern. Zehn waren es in seiner ersten Saison, 19 in der zweiten.

>>> Video: Pizarros Rekordserie - 21 Tore aus 21 Jahren

Und diese Treffsicherheit sollte der Rechtsfuß über die Jahre auch beibehalten. Egal, ob in seinen sechs Jahren beim FC Bayern München von 2001 bis 2007, seinem zweiten Anlauf in Bremen von 2008 bis 2012, seinem erneuten Engagement bei den Bayern zwischen 2012 und 2015 oder in seiner dritten Amtszeit an der Weser - immer war Pizarro erfolgreich. Ein Treffer gelang ihm außerdem im Trikot des 1. FC Köln (2017/18).

Claudio Pizarro - eine wahre Bundesliga-Legende - DFL Deutsche Fußball Liga

In 21 Kalenderjahren in Folge mindestens ein Tor

Der 85-fache peruanische Nationalspieler spielt aktuell seine 19. Saison in der Bundesliga - unterbrochen wurde seine Zeit in Deutschland nur durch eine Spielzeit beim FC Chelsea in England. In zwölf Spielzeiten traf er dabei zweistellig. Sein Torrekord mit 19 Treffern steht aus der Saison 2000/01 für Werder. 2011/12 (18 Treffer) und 2008/09 (17) kam er noch zweimal nah dran.

Doch der 40-Jährige ist nicht nur der älteste Torschütze, sondern zudem auch der erste Spieler der Bundesliga-Geschichte, der in 21 Kalenderjahren in Folge mindestens einen Treffer erzielt hat. Zuvor teilte er sich die Bestmarke mit dem großen Klaus Fischer, der 20 Jahre in Folge getroffen hatte.

Und vielleicht verbessert Pizarro seine Bestmarken in der laufenden oder auch nächsten Saison ja auch selbst. Noch ist unklar, ob er im Sommer aufhört. "Ich weiß es nicht, muss auf meinen Körper hören", sagte Pizarro.

>>> Mehr News und Features zum SV Werder Bremen