bundesliga

Die brillante Bundesliga-Saison 2023/24

whatsappmailcopy-link

"Uns Spielern fliegen hier stellenweise die Löffel weg!", zeigt sich Leon Goretzka vom FC Bayern München begeistert über die Fans. In der Bundesliga ist in dieser Saison bislang einiges geboten: viele Tore (3,52 pro Spiel), viele Wechsel an der Spitze und historische Torschützen.

Hol dir die spektakulärsten Stars im offiziellen Fantasy Manager in dein Team!

Es ist amtlich: In der Bundesliga wird geballert wie in sonst keiner anderen Liga in Europa! Sensationelle 3,52 Treffer fielen in dieser Saison bislang im Schnitt pro Partie. Auf Platz zwei folgt die Premier League mit 3,00 Toren – dann kommt die spanische La Liga mit weniger als drei Buden pro Spiel (2,91). "Bei uns geht es ein wenig mehr Hin und Her, es ist ein offener Schlagabtausch", begründet Philipp Lahm, Weltmeister 2014, den Torregen in der Bundesliga.

Eintauchen in 60 Jahre Bundesliga

Und dieses temporeiche Hin und Her begeistert die Massen: Im Schnitt kamen in dieser Saison bislang 41.036 Zuschauer pro Partie in die deutschen Stadien – auch hier ist die Bundesliga der Primus! Während auch hier die Premier League Zweiter ist (38.191), gesellt sich nun Italien mit auf das Siegertreppchen (29.749). 

Rekorde über Rekorde

Die Bundesliga-Saison 2023/24 legte einen äußerst attraktiven Start hin. An den ersten sieben Spieltagen fielen 222 Tore, so viele wie in diesem Jahrtausend noch nie! Überhaupt gab es historisch nur drei Spielzeiten, in denen an den ersten sieben Spieltagen mehr Treffer erzielt wurden. Letztmals war das 1984/85 der Fall, als mit 240 Treffern der historische Bundesliga-Rekord nach sieben Spieltagen aufgestellt wurde. In 55 der 63 Bundesliga-Partien 2023/24 (87 Prozent) fielen mindestens zwei Treffer. Ein 1:0 gab es in der laufenden Bundesliga-Saison erst sechs Mal, torlos endeten sogar erst zwei Partien.

13 Tore nach sieben Spielen! Startrekord für Serhou Guirassy

Die Protagonisten dieses Torfestivals sind natürlich die Top-Torschützen der Saison. Serhou Guirassy stellte mit 13 Saisontreffern nach sieben Spieltagen einen Bundesliga-Rekord auf. Sogar nach acht Spieltagen traf nie ein Spieler so häufig wie Guirassy nun schon nach sieben! Harry Kane stellte zudem für einen FCB-Rekord ein: Der Engländer traf bereits acht Mal, nur Miroslav Klose traf in seinen ersten sieben Bundesliga-Spielen ebenfalls so oft für den FC Bayern München.

Bereits vier verschiedene Tabellenführer

Weitere Ballermänner wie Victor Boniface (7) oder Jonas Wind, dessen sieben Tore nach sieben Spieltagen Wolfsburger Vereinsrekord sind, derart treffen, sorgt das für Bestmarken bei ihren Clubs: Bayer 04 Leverkusen stellt mit 23 Saisontoren die beste Offensive der Bundesliga (gemeinsam mit dem FC Bayern) und einen neuen Vereinsrekord nach sieben Spieltagen auf. Auch Guirassys VfB Stuttgart hat einen Vereinsrekord aufgestellt: 22 Treffer nach sieben Partien.

Wer wird Spieler des Monats September?

Ein weiterer Grund für die vielen Treffer: die hohe Anzahl an Strafstößen. 30 Elfmeter wurden in der laufenden Bundesliga-Saison bereits verhängt, am vergangenen 7. Spieltag erstmals in dieser Saison gleich sechs an einem Spieltag. Mehr Elfer gab es an den ersten sieben Spieltagen einer Bundesliga-Saison nie. 2020/21 waren es zu diesem Saisonzeitpunkt ebenfalls 30.

Es gab neben vielen Toren auch schon vier unterschiedliche Tabellenführer – genauso viele wie in der gesamten Spielzeit 2022/23! Die "Werkself" durfte sich als einziges Team mehrfach (vier Mal) über den Platz an der Sonne freuen. Die weiteren Tabellenführer waren Stuttgart, der 1. FC Union Berlin und der FC Bayern. In dieser Saison steckt so einiges drin: Die Bundesliga-Saison 2023/24 ist bereits jetzt eine brillante!