bundesliga

Borussia Mönchengladbach: Mit neuen Qualitäten in die Saison

Hinter Borussia Mönchengladbach liegt eine der erfolgreichsten Saisons der letzten Jahre. Nachdem Marco Rose das Team übernahm, spielten sich die Fohlen in einen Rausch und kämpften sogar lange Zeit mit um den Titel. Vor dem Start in die neue Spielzeit, ist die Borussia im Kern zusammengewachsen und blickt optimistisch auf die kommenden Aufgaben.

>>> Welche Gladbach-Stars hast du im Fantasy Manager?

Nach einer herausragenden Saison und der Qualifikation für die Champions League hat Borussia Mönchengladbach ihre Stars und Leistungsträger halten können. Das war in der Vergangenheit eher nicht der Fall: Marco Reus wechselte 2012 zu Borussia Dortmund, Marc-Andre ter Stegen ging 2014 zum FC Barcelona, Granit Xhaka 2016 zu Arsenal und Thorgan Hazard zog es 2019 nach Dortmund.

>>> Alle Saisonspiele von Borussia Mönchengladbach auf einen Blick

Christoph Kramer ist über die Entwicklung der Borussia sehr erfreut: „Ein Riesenlob an den Verein, dass sie Leistungsträger nun halten können und den Spielern das bieten kann, was man vorher nicht konnte.“ Der 29-Jährige kämpft zurzeit mit Florian Neuhaus und Denis Zakaria um einen Stammplatz im Mittelfeld, sieht die beiden aber nicht als „Konkurrenten, sondern Mitspieler“. Dieser Teamgedanke wurde der Mannschaft von Marco Rose explizit eingeflößt. Gladbach verbesserte sich vor allem im hohen Anlaufen und Verteidigen und hat dadurch neue Möglichkeiten dazugewonnen, Spiele für sich zu entscheiden.

>>> Borussia Mönchengladbach im Teamcheck

>>> Bist du ein Experte? Jetzt beim Tippspiel mitmachen!

Am 1. Spieltag geht es für Gladbach gegen Borussia Dortmund. Das Duell hat zum Auftakt ohnehin Brisanz, für Kramer ist es noch mal besonders. Sein Eigentor aus dem eigenen Mittelfeld gegen den BVB 2014 machte Schlagzeilen. Für den Weltmeister kann es zum Saisonstart aber kein schöneres Spiel geben: „Ich mag diese West-Duelle, schöner geht’s kaum“, erklärt Kramer. Borussia Mönchengladbach geht mit hoher Qualität und einem starken Teamgeist in die Saison 2020/21. Wie weit werden sie diesmal kommen?