Hummels, Reus, Dahoud, Sancho und Haaland sind Dortmund Schlüsselspieler gegen Leipzig - © DFL Deutsche Fußball Liga
Hummels, Reus, Dahoud, Sancho und Haaland sind Dortmund Schlüsselspieler gegen Leipzig - © DFL Deutsche Fußball Liga
bundesliga

Borussia Dortmunds Schlüsselspieler gegen RB Leipzig

Am 32. Spieltag kommt es zum Duell zwischen Borussia Dortmund und RB Leipzig. Besonders der BVB ist in diesem Spiel gefordert, denn der Champions-League-Platz liegt nur einen Punkt entfernt und wird zurzeit noch von Eintracht Frankfurt eingenommen. Auf diese fünf Spieler wird es in diesem richtungsweisenden Aufeinandertreffen besonders ankommen...

>>> Welche BVB-Stars hast du im Fantasy Manager?

Mats Hummels

Mats Hummels kehrt gegen Leipzig wieder zurück in die Mannschaft. Der Abwehrspieler fehlte nur am 31. Spieltag in Wolfsburg (2:0) wegen einer Gelb-Sperre und kam bei Borussia Dortmund in dieser Saison auf die meisten Spiele (30) und Spielminuten.

Durch seine Torgefahr nach Standards kann Hummels in diesem wichtigen Duell eine entscheidende Rolle spielen. Der 32-Jährige ist der einzige Spieler, der in den letzten 13 Bundesliga-Spielzeiten, inklusive der aktuellen, immer mindestens ein Tor erzielte. 2020/21 traf er sogar fünfmal (viermal nach Ecken), stellte damit seinen persönlichen Saisonrekord ein und ist im laufenden Spieljahr der torgefährlichste Abwehrspieler der Bundesliga.

Mit all seiner Erfahrung hält der Routinier die Defensive zusammen und ist besonders im Spielaufbau nicht zu unterschätzen. Hummels gewann starke 65 Prozent seiner Duelle und ist damit zweikampfstärkster Bundesliga-Spieler. Trotz vieler langer Pässe (beim BVB mit Abstand die meisten) hat er eine geringe Fehlpassquote von 10 Prozent.

>>> Wähle hier dein "Team of the Season"!

>>> Im Tippspiel Woche für Woche Gewinne sichern!

Mahmoud Dahoud

Mahmoud Dahoud hat sich nach einem eher schwierigen Saisonstart zurück ins BVB-Team gekämpft und überzeugt immer mehr im zentralen Mittelfeld. Achtmal stand er in der Rückrunde bereits in der Startelf und könnte auch im Spiel gegen Leipzig eine wichtige Rolle spielen.

Der zweifache deutsche Nationalspieler steht für eine schnelle Spieleröffnung aus dem Zentrum und entschlossene Zweikämpfe. Pro 90 Minuten war der 25-Jährige 76 Mal am Ball und hat eine geringe Fehlpassquote (13 Prozent). Läuferisch können ihm nur wenige Spieler das Wasser reichen: Dahoud lief im Schnitt 12,6 km pro 90 Minuten. Ein wichtiger Punkt, um die Tempodribbler von RB Leipzig über die komplette Spielzeit in Schach halten zu können.

>>> Packendes Rennen um die Champions League

Marco Reus

Seit der Amtsübernahme von Edin Terzic ist Marco Reus wieder eine feste Größe und findet langsam wieder zu alter Stärke zurück. In 18 der 20 Bundesliga-Spiele seit dem Trainerwechsel durfte Reus beginnen. Dabei kam er diese Saison auf elf Torbeteiligungen (fünf Tore, sechs Torvorlagen. Acht der elf Scorer-Punkte sammelte er unter Terzic).

Der schnelle und trickreiche BVB-Kapitän ist jederzeit dazu in der Lage, ein Spiel aus dem Nichts mit einer Einzelaktion zu entscheiden, zumal er zu den Spielern mit der besten Schusstechnik gehört. Ligaweit bereitete Reus die meisten Großchancen vor (zwölf) und war zudem bereits im Hinspiel gegen die Sachsen erfolgreich, als er das 1:0 von Jadon Sancho und das 3:0 von Erling Haaland vorlegte.

Video: So lief das Hinspiel gegen Leipzig

Jadon Sancho

Jadon Sancho steht dem BVB nach seinem Muskelbündelriss wieder seit zwei Spieltagen zur Verfügung und wird ein wichtiger Faktor gegen Leipzig sein. Sechs seiner neun Torvorlagen gab er 2021 - insgesamt ist er der Top-Vorbereiter des BVB. Zudem sammelte Sancho im Jahr 2021 starke zwölf Scorer-Punkte (sechs Tore, sechs Torvorlagen) in zwölf Spielen.

Besonders im Zusammenspiel mit Erling Haaland glänzte der 21-Jährige, denn er bereitete seinem Teamkollegen sechs seiner neun Torvorlagen in dieser Saison vor. Auch im Hinspiel gegen Leipzig trumpfte Sancho auf, denn er traf zur Führung und bereitete Haaland das 2:0 vor. Der Engländer ist einer der dribbelfreudigsten Spieler der Bundesliga und sucht sehr oft den Doppelpass. Im Schnitt zog Sancho in dieser Saison starke 35 Sprints pro 90 Minuten an - in der Bundesliga erzielte er sieben Kontertore (davon eins in dieser Saison).

>>> Giovanni Reyna und Tyler Adams: Zwei Buddys im direkten Duell

Erling Haaland

Im entscheidenden Saisonendspurt dreht Erling Haaland wieder richtig auf. Mit 25 Toren liegt der Norweger hinter Robert Lewandowski und gleichauf mit Andre Silva auf Platz zwei der Torschützenliste – kein anderer Dortmunder kommt auf mehr als sechs Tore. Der Stürmer ist der Spieler der Bundesliga-Geschichte, der mit unter 21 Jahren die meisten Bundesliga-Tore erzielte (38) – den bisherigen Rekord hielt Jadon Sancho (36).

Der groß gewachsene, bullige und athletische Haaland gewann für einen Stürmer gute 49 Prozent seiner Zweikämpfe. Am 28. Spieltag in Stuttgart wurde er mit über 36,04 km/h gemessen – ligaweiter Bestwert!

Pünktlich zum richtungsweisenden Duell meldete sich Haaland wieder in bestechender Form zurück und glänzte am 31. Spieltag gegen Wolfsburg mit beiden Toren (2:0) und war auch im Hinspiel gegen Leipzig der Unterschiedsspieler. Damals traf er gegen die Sachsen doppelt und wurde beim 3:1-Sieg zum Matchwinner. Die RB-Defensive wird mal wieder gewarnt sein müssen und einen guten Tag brauchen, um den Top-Stürmer in den Griff zu bekommen.

>>> Saisonfinale: Das Restprogramm aller Clubs