Dortmund feiert gegen Liverpool - © KAMIL KRZACZYNSKI/AFP/Getty Images
Dortmund feiert gegen Liverpool - © KAMIL KRZACZYNSKI/AFP/Getty Images
bundesliga

"Alles hat geklappt" - Borussia Dortmund tankt auf der USA-Reise viel Selbstvertrauen

Köln - Die Tour in die Vereinigten Staaten im Rahmen der Vorbereitung auf die neue Saison hat Borussia Dortmund gemeistert. Den beeindruckenden Schlusspunkt der einwöchigen Reise in die Bundesstaaten Indiana und Washington setzte das 3:2 gegen den von Ex-Coach Jürgen Klopp trainierten Champions-League-Sieger FC Liverpool. "Alles hat geklappt", sagte BVB-Kapitän Marco Reus nach dem Abpfiff des Testspiels. "Das war ein Härtetest aufgrund der Zeitverschiebung und der Flüge, die wir hatten. Die Aufgabe haben wir mit Bravour bestanden."

>>> Jetzt beim Bundesliga-Tippspiel anmelden!

Gegen Liverpool zeigte Borussia Dortmund früh in der Vorbereitung eine sehr starke Leistung - und das bei Hitze und hoher Luftfeuchtigkeit. Paco Alcacer, Thomas Delaney und Jacob Bruun Larsen erzielten die Tore. Liverpools Trainer Jürgen Klopp, zwischen 2008 und 2015 noch in BVB-Diensten, gab seinem ehemaligen Verein im Anschluss ein Lob auf den Weg: Schwarzgelb habe auf sehr vielen Positionen "größtmögliche Qualität." In Seattle testete die Borussia zuvor bereits gegen den MLS-Club Seattle Sounders. Auch beim 3:1 traf Alcacer, zudem schossen Marius Wolf und Jadon Sancho die Tore.

>>> Alle Infos zur USA-Reise des BVB

In der USA zeigte der BVB schon, dass er sich im Vergleich zur letzten Spielzeit verstärkt hat. Dazu tragen die Neuzugänge Mats Hummels, Thorgan Hazard, Julian Brandt, Nico Schulz und Mateu Morey bei. Hummels überzeugte als Führungsspieler wie auch als Spieleröffner in der Innenverteidigung. Hazard und Brandt machen Dortmund unberechenbarer: So lief Hazard bislang als alleinige Spitze auf, wenn Alcacer pausierte, und Brandt sowohl auf dem Flügel als auch im offensiven Zentrum als Teil einer Doppel-Zehn. Morey, aus der Jugendabteilung des FC Barcelona gekommen, deutete an, dass er trotz seiner 19 Jahre bereits eine ernstzunehmende Alternative auf der rechten Abwehrseite sein kann.

>>> Die neuen Gesichter der Bundesliga

Bemerkenswert, dass die starken Neuen dem Anschein nach auch neue Kräfte bei den "Alten" freisetzen. Marius Wolf beispielsweise gehört zu den klaren Gewinnern der Tour, zeigte auf der Außenbahn ansprechende Leistungen. Ein weiterer Neuzugang könnte zudem einer sein, der noch Teil der eigenen Jugend ist: Giovanni Reyna spielte gegen Liverpool links offensiv und bereitete im Nachstochern den Führungstreffer vor.

>>> Offizieller Transfermarkt: Alle Wechsel

>>> Alle Testspiele der Vereine

Das Team von Trainer Lucien Favre will Deutscher Meister werden, die Serie des Dauerkonkurrenten FC Bayern endlich abbrechen. Der erste Schritt auf dem langen Weg dahin ist erfolgreich getan, zwischen dem 27. Juli und dem 2. August steht nach einer Trainingswoche in der Heimat noch ein Trainingslager in Bad Ragaz in der Schweiz auf dem Sommerfahrplan. Dort wollen sich die Borussen laut Spielführer Reus "den Feinschliff" holen. Während ihrer USA-Reise haben die Westfalen bereits deutlich gemacht, dass mit ihnen in dieser Saison auf einem neuen Niveau zu rechnen ist. Danach werden die Borussen beim Supercup am 3. August gegen Dauerrivalen aus München endgültig wissen, wo sie stehen. Bislang läuft alles fast perfekt aus schwarzgelber Sicht.

>>> Die Sommerfahrpläne aller Clubs