bundesliga

1. FC Köln gewinnt bei Borussia Dortmund durch Doppelpack von Ellyes Skhiri

Der 1. FC Köln feiert einen extrem wichtigen und überraschenden 2:1 (1:0)-Erfolg bei Borussia Dortmund. Ellyes Skhiri erzielt nach zwei fast identischen Standardsituationen die beiden Tore für den FC. Der Anschlusstreffer von Thorgan Hazard reicht dem BVB nicht.

Fantasy Heroes: Ellyes Skhiri (18 Punkte), Marius Wolf (12), Ondrej Duda (8)

Beide Teams wurden im Vergleich zum jüngsten Spiel ordentlich durcheinandergewirbelt: BVB-Trainer Lucien Favre nahm in seiner Startelf fünf Wechsel im Vergleich zum 3:0 gegen Brügge vor, der 1. FC Köln begann mit vier neuen Spielern im Vergleich zum 1:2 gegen Union Berlin.

Die erste Chance des Spiels hatte Borussia Dortmund. Nach einer Vorlage von Marco Reus schoss Jadon Sancho den Ball von der linken Seite an die Latte (5.). Während die Gastgeber ihre erste Chance vergaben, netzten die Kölner gleich ein. Eine Standardsituation brachte die Führung (9.). Eine Ecke von Ondrej Duda wurde von Marius Wolf per Kopf verlängert, Ellyes Skhiri musste am langen Pfosten nur einschieben.

>>> Alle Tore und Highlights des Spieltags im Konferenz-Liveticker

Die Kölner traten in der Folge, beflügelt vom Führungstreffer, selbstbewusst auf und lieferten dem Favoriten einen harten Kampf. Obwohl Dortmund mehr Ballbesitz hatte, war Köln in Hälfte eins stets ebenbürtig. Ein wenig Glück kam noch dazu, weil erst Erling Haaland knapp am Tor vorbei schoss (26.) und dann Mats Hummels nach einem Freistoß von Julian Brandt im Abseits stand, als er zum vermeintlichen 1:1 einköpfte (30.).

>>> Im Tippspiel Woche für Woche Gewinne sichern!

Bis zum Pausenpfiff gab es keine weiteren nennenswerten Chancen und so ging der FC mit einer knappen Führung in die Kabine. Beide Teams machten nach dem Seitenwechsel zunächst personell unverändert weiter und Dortmund hatte die erste Gelegenheit der zweiten Hälfte. Einen Freistoß von Reus konnte FC-Keeper Timo Horn nur nach vorne abklatschen, Haaland verpasste den Abpraller nur knapp (49.).

>>> Alle Statistiken zu #BVBKOE

Obwohl der BVB mehr Druck ausübte, traf als nächstes wieder der FC und zwar fast exakt genauso wie beim 1:0. Eine Ecke von Duda wurde erneut von Wolf verlängert und wieder stand Skhiri am langen Pfosten frei, um den Ball dort einzuschieben (60.).

Favre wechselte offensiv, brachte zunächst Thorgan Hazard für den verletzten Thomas Meunier. Kurz darauf kamen auch Giovanni Reyna und Youssoufa Moukoko ins Spiel. Der 16-Jährige hatte bei seinem Heimdebüt auch direkt eine Chance, schoss aus halblinker Position aber rechts am Tor vorbei (70.).

>>> Etwas verpasst? #BVBKOE im Liveticker nachlesen

Besser machte es kurz darauf Hazard. Nach Vorlage von Reyna schoss er den Ball von links gegen die Laufrichtung von Horn zum 1:2 ins rechte Eck (74.). Dortmund erhöhte in der Schlussviertelstunde noch einmal den Druck und schnürte den FC in dessen eigener Hälfte ein. Weil Horn aber einen Abschluss von Mats Hummels über die Latte lenkte (87.) und Haaland aus kürzester Distanz am Tor vorbei schoss (90.+5) konnte der FC den Sieg über die Zeit bringen.

Umjubelter Held des 1. FC Köln: Ellyes Skhiri - Pool/Friedemann Vogel - Pool/Getty Im

Spieler des Spiels: Ellyes Skhiri

Ellyes Skhiri traf mit zwei Torschüssen zwei Mal und schnürte in seinem 40. Bundesliga-Spiel erstmals einen Doppelpack. Skhiri, der laufstärkster Spieler der Partie war (13,5 Kilometer), traf in seinen vergangenen beiden Spielen nun insgesamt drei Mal.