bundesliga

Mit Video: 2:1-Arbeitssieg: Union Berlin ringt den 1. FC Köln nieder

Die Köpenicker feiern nach Toren von Max Kruse und Christopher Trimmel den vierten Bundesliga-Sieg in Folge gegen den Lieblingsgegner aus Köln. Zuvor hatte Ondrej Duda den 1. FC Köln in Führung gebracht.

Bundesliga Match Facts

Fantasy Heroes: Schlotterbeck (17 Punkte), Trimmel, Kruse, Duda (alle 11)

Beim Duell zwischen dem 1. FC Union Berlin und dem 1. FC Köln schienen die Vorzeichen relativ klar zu sein. Für die Eisernen sind die "Geißböcke" so etwas wie ein Lieblingsgegner – Union hat alle drei bisherigen Bundesliga-Spiele gegen die Domstädter gewonnen.

Um den nächsten Dreier gegen die Kölner einzufahren setzte Union-Trainer Urs Fischer auf Petar Musa. Für den Winterneuzugang war es der erste Startelfeinsatz, auch Keita Endo durfte von Beginn an ran. Auf Kölner Seite konnte sich Trainer Markus Gisdol vor allem über die Rückkehr von Kapitän Jonas Hector in die Startelf nach langer Verletzungspause freuen.

Sicher vom Punkt: Ondrej Duda trifft per Elfmeter für den 1. FC Köln - Boris Streubel/Getty Images

Duda bringt Köln in Führung

Trotz der Vorzeichen begegneten sich die beiden Kontrahenten von Beginn an auf Augenhöhe. Die Gäste begannen konzentriert, dennoch wurde es prompt gefährlich im Kölner Strafraum. Grischa Prömel verfehlte mit einem Schuss im Fallen aber knapp das Tor (6.). Bitter für den FC: Bereits nach zwölf Spielminuten musste Verteidiger Jannes Horn verletzt ausgewechselt werden, für ihn kam Rafael Czichos in die Partie.

>>> Etwas verpasst? #FCUKOE im Liveticker nachlesen

In der Folge hatten die Kölner mehr vom Spiel, die besseren Chancen hatte derweil aber Union. Zunächst scheiterte Max Kruse an Köln-Keeper Timo Horn (25.), dann klärte Noah Katterbach in höchster Not einen Kopfball von Nico Schlotterbeck auf der eigenen Torlinie (27.). Die Führung erzielten dann aber doch die Gäste. Nach einem Foul von Robin Knoche an Hector zeigte Schiedsrichter Deniz Aytekin auf den Elfmeterpunkt. Ondrej Duda versenkte den Ball noch vor dem Pausenpfiff im Tor (45+2.)

Trimmel mit erstem Bundesliga-Tor

>>> Im offiziellen Tippspiel Woche für Woche Gewinne sichern!

Der zweite Durchgang begann dann so, wie der erste endete – nur auf der anderen Seite. Nach einem Handspiel von Marius Wolf bekamen diesmal die Eisernen den Strafstoß zugesprochen. Kruse ließ sich nicht zweimal bitten und verwandelte souverän vom Punkt zum 1:1-Ausgleich (48.). In der Folge lieferten sich beide Mannschaften dann ein intensives Duell, bei dem Köln weiterhin mehr Ballbesitz hatte. Chancen blieben zunächst auf beiden Seiten jedoch Mangelware.

>>> Alle Tore und Highlights des Spieltags im Konferenz-Liveticker

Nach Wechseln auf beiden Seiten waren es dann die Gastgeber, die für den nächsten Treffer sorgten. Nach guter Vorarbeit von Julian Ryerson erzielte Christopher Trimmel die 2:1-Führung für die Köpenicker (67.). Für den Berliner Kapitän war es das erste Bundesliga-Tor überhaupt. Köln mühte sich dennoch weiter zum Ausgleich zu kommen. Gefährlich wurde es aber vor dem eigenen Tor: Joel Pohjanpalo scheiterte freistehend vor Horn an einer Parade des Kölner Schlussmanns und verpasste so die Vorentscheidung (78.).

FC-Trainer Gisdol wechselte noch einmal und brachte die Offensivkräfte Ismail Jakobs und Emmanuel Dennis in die Partie. Nutzen sollte es jedoch nichts mehr. Die Berliner brachten die Führung über die Zeit und feiern den vierten Bundesliga-Sieg gegen den 1. FC Köln in Folge.

Max Kruse trifft vom Elfmeterpunkt - Pool/Odd Andersen - Pool/Getty Images

Spieler des Spiels: Max Kruse

Max Kruse brachte mit einem eiskalt verwandelten Strafstoß den historisch ersten Bundesliga-Sieg Unions nach 0:1-Rückstand auf den Weg und war mit drei  Torschüssen und drei Torschussvorlagen an fast der Hälfte der 13 Berliner Torschüsse beteiligt.