19.05. 13:30
19.05. 13:30
19.05. 13:30
19.05. 13:30
19.05. 13:30
19.05. 13:30
19.05. 13:30
19.05. 13:30
19.05. 13:30

Highlights

90'
+ 6

Fazit

Hannover agierte heute einfach effizienter im Abschluss, verteidigte zudem extrem konzentriert. Fürth erarbeitete sich Chancen, nutzte diese aber nicht konsequent. Ein verdienter Erfolg für Stefan Leitl und sein Team.
Spielende
90'

Abiama!

Hrgota setzt sich links durch und spielt die Kugel flach in den Strafraum. Abiama kommt ans Rund und schließt mit links ab. Der Schuss geht aber weit drüber.
90'

Speed-Update: Die schnellsten Spieler nach 90 Minuten

information
Speed-Update: Die schnellsten Spieler nach 90 Minuten
Mit High-End Kameratechnik und Machine Learning wird die Geschwindigkeit jedes Spielers in Echtzeit ausgewertet. Top-Speed meint dann den schnellsten gemessene Einzelframe eines Spielers/ des Spiels.
1.
Phil Neumann
Phil Neumann33,28km/h
3.
Gideon Jung
Gideon Jung32,89km/h
86'

Wenig Entlastung

Die Offensivbemühungen der Gäste beschränken sich aktuell auf lange Bälle in die Spitze. Fest macht diese allerdings noch keiner.
80'

Fürth erhöht den Druck

Die Hausherren wollen den erneuten Anschluss schaffen, drücken Hannover nun richtig in deren Strafraum. Zwei Ecken in Folge bringen dann allerdings nichts ein.
76'

Kaum ein Durchkommen

Fürth ist bemüht, aber tut sich schwer gegen die gut organisierten Niedersachsen.
74'

Urbig im Nachfassen

Köhn bringt eine Ecke von links mit links zum Tor hin. Urbig eilt zum ersten Pfosten und macht die Ecke gerade noch rechtzeitig zu. Im Nachfassen hat der Keeper den Ball.
70'

Alles auf Offensive

In Sieb und Abiama kommen zwei frische Angreifer ins Spiel der Hausherren.
67'

Debüt

Andreas Voglsammer kommt zum ersten Einsatz bei Hannover.
66'

Petkov!

Der Joker sticht beinahe zu: Der Rechtsschuss des Einwechselspielers fliegt rechts ans Außennetz.
64'

Doppelwechsel

In Petkov kommt ein Offensivspieler mehr aufs Feld, der zentrale Mittelfeldmann Consbruch weicht für ihn. Zudem kommt noch Mhamdi rein.
camera-photo

Das 3:1

Halstenberg dreht jubelnd ab
59'

Lang ist's her

In der 2. Bundesliga traf der Linksfuß letztmals am 1. November 2015 beim 2:1-Auswärtssieg von RB Leipzig in Sandhausen.
57'

3:1 für Hannover!

Dehm schleudert einen Einwurf von rechts weit in den Strafraum der Fürther. Die Kugel wird am ersten Pfosten von Kunze verlängert und Halstenberg springt herbei und köpft aus kurzer Distanz zum 3:1 ein.
Torwahrscheinlichkeit
information
Torwahrscheinlichkeit
Die Torwahrscheinlichkeit bestimmt bei jedem Torschuss oder Kopfball die Wahrscheinlichkeit, dass der Ball von dieser Position aus im Tor landet. Der Wert beruht auf großen Datenmengen aus den vergangenen Jahren; Faktoren wie Schusswinkel, Abstand zum Tor und Gegnerdruck - sowie mathematischen Modellen.
32 %
53'

Endlich wieder ein Treffer

Das 1:2 war das erste Fürther Tor nach mehr als vier Stunden (256 Minuten).
51'

Teuchert!

96 hätte hier beinahe wieder eine Zwei-Tore-Führung hergestellt: Teuchert wird im Zentrum in die Tiefe geschickt und ist allein vor Urbig. Mit links will er in die linke untere Ecke schießen, doch Urbig ist zur Stelle und pariert stark.
50'

Der Anschluss!

Die Fürther belohnen sich für ihr Engagement in der zweiten Halbzeit - und wie! Green jagt den Ball aus 22 Metern platziert mit rechts ins rechte Eck. Nichts zu halten für Zieler. Der zweite Sonntagsschuss des Tages, der zum Traumtor führt.
50'
Julian Green
Torwahrscheinlichkeit
information
Torwahrscheinlichkeit
Die Torwahrscheinlichkeit bestimmt bei jedem Torschuss oder Kopfball die Wahrscheinlichkeit, dass der Ball von dieser Position aus im Tor landet. Der Wert beruht auf großen Datenmengen aus den vergangenen Jahren; Faktoren wie Schusswinkel, Abstand zum Tor und Gegnerdruck - sowie mathematischen Modellen.
2 %
Beginn zweite Hälfte
45'
+ 4

Halbzeit in Fürth

Hannover hat sich in der Offensive äußerst effizient gezeigt: Zwei Schüsse gingen auf des Gegners Tor und beide waren direkt drin. Fürth kommt zu selten gegen konzentriert verteidigende Hannoveraner durch, hat in den Minuten vor der Pause aber immer besser ins Spiel gefunden.
Halbzeit
45'

Fürth drückt

Die Hausherren kommen vermehrt zu Chancen! Lemperle köpft aus kurzer Distanz aufs Tor der Gäste, Zieler reagiert aber blitzschnell und pariert. Srbenys Nachschuss wird von Arrey-Mbi vor der Linie geklärt.
camera-photo

Nichts zu halten

Urbig kann bei Köhns Rakete nicht mehr eingreifen.
41'

Lemperle!

Srbeny legt einen Pass per Brust zu Asta ab. Dessen Schuss wird rechts im Strafraum geblockt und landet dann links bei Lemperle. Der versucht es aus der Drehung, doch der Schuss wird zur Ecke abgefälscht.
39'

Toller Pass!

Hrgota schickt Green mit einem sehenswerten Chip hinter die Abwehr. Green leitet das Rund dann weiter zu Srbeny im Torraum. Der Stürmer zieht mit links ab, der Schuss wird jedoch von Neumann geblockt. Eine gute Szene der Hausherren.
35'

Calhanoglu muss behandelt werden

Der Linksverteidiger ist ohne Fremdeinwirken zu Boden gegangen. Nach einer kurzen Behandlungspause ging es für Calhanoglu an den Spielfeldrand und er kann sich mit Getränken erfrischen.
33'

Vorteile für H96

Die Gäste können die Kugel länger in den eigenen Reihen halten. Nach Ballverlust haben die Niedersachsen im Nu genug Spieler hinter dem Ball und sind gegen Fürther Gegenangriffe gewappnet.
Ballbesitz (%)
4654
30'

Speed-Update: Die schnellsten Spieler nach 30 Minuten

information
Speed-Update: Die schnellsten Spieler nach 30 Minuten
Mit High-End Kameratechnik und Machine Learning wird die Geschwindigkeit jedes Spielers in Echtzeit ausgewertet. Top-Speed meint dann den schnellsten gemessene Einzelframe eines Spielers/ des Spiels.
1.
Phil Neumann
Phil Neumann33,05km/h
3.
Havard Nielsen
Havard Nielsen30,80km/h
29'

Kein Durchkommen

Die Fürther versuchen, in den Strafraum der Niedersachsen einzudringen. Doch die stehen nach den zwei Toren etwas tiefer und machen es so sehr eng für die Franken.
26'

Köhn kann Mittelfranken

Der Linksverteidiger hat sein letztes Tor im April erzielt: Beim 3:0 gegen Fürths fränkischen Rivalen Nürnberg.
camera-photo

Hannover jubelt

Tresoldi freut sich über seine Torbeteiligungen.
22'

Hannover erhöht!

Tresoldi spielt nach links in den Strafraum zum freien Köhn. Der packt einen wahren Sonntagsschuss aus, knallt die Kugel mit links aus 14 Metern oben links in den Knick.
22'
Derrick Köhn
Torwahrscheinlichkeit
information
Torwahrscheinlichkeit
Die Torwahrscheinlichkeit bestimmt bei jedem Torschuss oder Kopfball die Wahrscheinlichkeit, dass der Ball von dieser Position aus im Tor landet. Der Wert beruht auf großen Datenmengen aus den vergangenen Jahren; Faktoren wie Schusswinkel, Abstand zum Tor und Gegnerdruck - sowie mathematischen Modellen.
8 %
21'

Die Serie hält

Hannover hat nun in jedem der letzten 16 Pflichtspiele gegen Fürth getroffen, blieb seit 1999 nie torlos gegen die Franken.
18'

Bei ihm läuft's

Nicolo Tresoldi ist vor zwei Wochen erst 19 Jahre alt geworden, hat jetzt schon sein zweites Saisontor erzielt.
16'

Hannover führt!

Die Niedersachsen kombinieren sich ansehnlich nach vorne. Dehm und Nielsen spielen einen Doppelpass und Erstgenannter kommt rechts bis zur Grundlinie. Dehm flankt scharf in den Torraum und Tresoldi ist dort zur Stelle, schießt aus kurzer Distanz ein.
Torwahrscheinlichkeit
information
Torwahrscheinlichkeit
Die Torwahrscheinlichkeit bestimmt bei jedem Torschuss oder Kopfball die Wahrscheinlichkeit, dass der Ball von dieser Position aus im Tor landet. Der Wert beruht auf großen Datenmengen aus den vergangenen Jahren; Faktoren wie Schusswinkel, Abstand zum Tor und Gegnerdruck - sowie mathematischen Modellen.
27 %
11'

Hrgota macht's direkt

Fürths Kapitän haut beim folgenden Freistoß aus 20 Metern mit links mal drauf, der Schuss kommt mit einer guten Schärfe angeflogen, geht aber gut eineinhalb Meter drüber.
10'

Hohes Anlaufen

Die Niedersachsen stören den Spielaufbau der Gastgeber sehr früh, setzen Fürth unter Druck. Das "Kleeblatt" bleibt aber bislang sehr ruhig, der Ball läuft gut durch die eigenen Reihen.
8'

Hrgota zieht ab

Der Schwede dribbelt von der rechten Seite nach innen und versucht es dann mit einem Schuss aus 22 Metern. Der Ball kommt flach aufs Torwarteck, für Zieler ist das kein Problem.
5'

Green am Boden

Der Mittelfeldmann der Fürther knallt mit Halstenberg zusammen. Es gibt keinen Freistoß, sondern Schiedsrichterball.
2'

Die erste Ecke

Von links kommt die Kugel in den Torraum gesaust. Dort setzt sich Tresoldi durch, köpft aber weit drüber.
Anstoß

Zorniger auf der Tribüne

Der Coach des "Kleeblatts" muss heute aufgrund seiner beiden gelben Karten von vergangener Woche von den Zuschauersitzen aus das Spiel verfolgen.

Zwei Wechsel

Nach dem 0:5 bei der Hertha hat sich Trainer Alexander Zorniger zu zwei Neuen in der Startaufstellung entschieden. Kerim Calhanoglu und Jomaine Consbruch beginnen für Gian-Luca Itter und Marco Meyerhöfer.

Ein Tausch

Bei den Niedersachsen gibt es im Vergleich zum 0:1 gegen den HSV einen Wechsel: Havard Nielsen beginnt für Louis Schaub.

So geht es Hannover an

Zieler - Neumann, Halstenberg, Arrey-Mbi - Dehm, Kunze, Leopold, Köhn - Nielsen - Tresoldi, Teuchert

So startet Fürth

Urbig - Asta, Jung, Dietz, Calhanoglu - Consbruch - Wagner, Green - Hrgota - Lemperle, Srbeny

Das Schiedsrichter-Gespann

Timo Gerach (SR), Florian Heft (SR-A. 1), Patrick Kessel (SR-A. 2), Asmir Osmanagic (4. Offizieller)

Das sagt Stefan Leitl

„Wir haben vergangenen Samstag von beiden Mannschaften ein richtig gutes Zweitligaspiel gesehen. Die Intention beider Mannschaften war, offensiv zu spielen. Ich finde, wir haben das gut gemacht – leider mit dem falschen Ergebnis. Wir wollen weiterhin bei uns bleiben, den fußballerischen Ansatz suchen, müssen aber effizienter vor der Kiste werden.“

Das sagt Alexander Zorniger

"Es wird ein besonderes Spiel, weil du natürlich nach so einem Spiel wie bei der Hertha immer auch zeigen willst, dass das nicht dein wahres Gesicht ist. Wir wollen uns darauf fokussieren, was wir beeinflussen können. Das ist vor allem Intensität, mit der wir spielen, die Bereitschaft nochmal Meter zu machen."

Ungeschlagen

Dennis Srbeny holte in sechs Zweitliga-Spielen gegen Hannover vier Siege und zwei Remis.

Gegen den Ex-Club

Für viele Hannoveraner ist es eine Reise an die alte Wirkungsstätte: Stefan Leitl war von Februar 2019 bis Juni 2022 Coach der Franken, stieg mit dem Kleeblatt in die Bundesliga auf und wieder ab. Gegen seinen alten Verein hat er als Trainer noch nie verloren (vier Siege, zwei Remis). Auch Havard Nielsen und Sebastian Ernst stiegen unter Leitl mit Fürth in die Bundesliga auf, in diesem Sommer folgte mit Max Christiansen ein weiterer Fürther Leitls Ruf nach Hannover.

Hrgota liebt 96

Branimir Hrgota schoss in den letzten beiden Fürther Heimspielen gegen Hannover insgesamt drei Tore (unter anderem Doppelpack beim letzten Sieg gegen 96, einem 4:1 im November 2020).

Gern gegen Fürth

Hannover feierte in 22 Pflichtspielen gegen Fürth (zwei Mal Bundesliga, 20 Zweitliga-Duelle) elf Siege und verlor nur vier Mal.