Nächstes Spiel in
04T16S10M13S

DSC

0 : 1

(0 : 0)

FINAL

VFB

Alle Spiele

Fazit

In einer ausgeglichenen Partie sichert sich der VfB Stuttgart spät drei Punkte gegen aufopferungsvoll in Unterzahl kämpfende Bielefelder. Eine packende Partie, in der die Schwaben ihre große individuelle Klasse zeigten und der DSC sich mit einer geschlossenen Teamleistung einen Punkt verdient gehabt hätte.
Spielende
90' + 2'
<- Roberto Massimo
-> Orel Mangala
90' + 1'
<- Stephan Salger
-> Marcel Hartel
90' + 1'

Der Lucky Punch

Die Gäste machen noch das Tor! Förster wird rechts tief geschickt. Der Mittelfeldmann sieht in der Mitte den mitgelaufenen Al Gahddioui und der muss nur noch einschieben.
90' + 1'

Hamadi Al Ghaddioui

TOR!

0 : 1
Hamadi Al Ghaddioui
87'

Powerplay des VfB

Die Gäste drücken die Bielefelder nun immer mehr in die eigene Hälfte, kombinieren sich von links nach rechts um den Strafraum der Hausherren herum. Wird es noch eine Lücke bei den leidenschaftlich verteidigenden Arminen geben?
84'

Großer Kampf

Die Bielefelder verteidigen konsequent und gut, lassen die Stuttgarter nicht zum Abschluss kommen. Immer wieder schaffen es die Arminen im letzten Drittel, noch ein Bein in die Pässe der Schwaben zu bekommen.
82'
<- Jonathan Clauss
-> Cedric Brunner
77'

Gomez im Abseits

Stenzel flankt von rechts in den Strafraum. Al Ghaddioui setzt sich im Luftzweikampf durch und köpft zu Gomez, der halbrechts im Strfaraum lauert. Der ehemalige Nationalstürmer nimmt die Kugel an und drückt sie mit links über die Linie. Doch Gomez stand minimal im Abseits - der Linienrichter hat dies erkannt und wurde vom Videoassistenten bestätigt.
76'
substitutesManuel Prietl
74'

Der Druck steigt

Die Stuttgarter haben 66 prozent Ballbesitz. Können die Gäste das Tor noch erzwingen?
73'
<- Borna Sosa
-> Emiliano Insúa
69'

Achtsame Arminen

Die Hausherren agieren in Unterzahl nun gut organisiert in der eigenen Hälfte in einem 4-4-1. Die Stuttgrter haben noch keine Mittel gefunden, um hinter die letzte Viererreihe zu kommen.
68'
<- Mario Gómez
-> Daniel Didavi
67'
<- Tom Schütz
-> Joan Simun Edmundsson
62'

Stenzel mit Wucht

Der Rechtsverteidiger der Stuttgarter fasst sichein Herz und schlägt aus der Distanz zu: Sein Schuss aus 23 Metern geht knapp am linken Pfosten vorbei ins Toraus.
61'

Platzverweis für Klos

Der Mittelstürmer der Arminia setzt seinen linken Arm im Luftkampf mit Stenzel regelwidrig ein und sieht deswegen seine zweite Gelbe Karte und muss mit Gelb-Rot vom Feld.
61'
substitutesFabian Klos
58'

Ausgeglichene Torschuss-Statistik

Beide Mannschaften haben bislang je sieben Schüsse auf des Gegners Tor abgegeben.
54'

Die erste Ecke

... der Bielfelder bringt nichts ein. Soukou versucht, einen abgewehrten Ball aus 17 Metern mit Wucht auf dastor zu bringen, doch die Stuttgarter bekommen mehrere Beine in die Schussbahn.
51'

Probleme im Passspiel

Die Bielefelder machen den Ram enorm eng für die Schwaben, die in den ersten Minuten der zweiten Halbzeit noch nicht wirklich ins letzte Drittel des DSC gekommen sind. 
48'

Guter Beginn

Die Bielefelder machen so stark weiter, wie sie vor der Halbzeit-Pause aufgehört haben. Nach Ballgewinn geht es schnell in die Spitze.
Beginn zweite Hälfte

Halbzeit-Fazit

Stuttgart begann dominant und ballsicher, kombinierte sich ins letzte Drittel und kam zum Abschluss. Bielefeld stand defensiv gut und schaltete im Laufe der ersten 45 Minuten immer besser um und kam so zu guten Chancen. Kobel bewahrte seinen VfB kurz vor der Pause vor dem 0:1, als er einen guten Kopfball von Klos entschärfte.
Halbzeit
45'

Klos per Kopf

Soukou wird rechts geschickt und flankt butterweich in den Strafraum. Der ehemalige Spieler des F.C. Hansa Rostock findet Klos an der Torraumgrenze, der nach rechts köpft. Kobel reagiert stark, ist schnell unten und sichert seinem Team das 0:0.
41'

Nadelstiche

Den Hausherren gelingt es nun immer besser, sich zu lösen und auch Offensivimpulse in Form von Kontern zu setzen. Klos bindet regelmäßig mehr als einen Abwehrspieler der Gäste und schafft so Platz für seine Nebenmänner Voglsammer und Soukou.
38'

Hartherz aus der Distanz

Der Linksverteidiger hat 25 Meter vor dem Tor viel Platz und zieht deshalb einfach mal mit seinem starken linken Fuß ab. Das Geschoss knallt an die Querlate, Kobel war bereits geschlagen, wäre nicht mehr rangekommen.
35'

Ungenaue Flanke

Doch jetzt kommen die Hausherren durch. Hartel wird rechts in den Rücken der Abwehr geschickt. Der Mittelfeldmann will die Kugel dann nahe der Grundlinie in den Torraum chippen. Kobel kommt an die Kugel mit rechtsabwehren, lenkt sie weg vom eingerückten Voglsammer.
33'

Bemühte Bielefelder

Die Arminen stehen bislang gut, allerdings zeigen die Stuttgarter nach Ballverlust ein gutes Gegenpressing. Der DSC schafft es deshalb nur schwer, sich nach vorne zu spielen.
29'

Mehr Ballbesitz

67 Prozent der Zeit ist der Ball in den Reihen der Gäste. Die Stuttgarter bauen variabel auf, werden immer stärker.
27'
substitutesFabian Klos
23'

Dominante Gäste

Die Stuttgarter bauen immer mehr Druck auf, kommen mittlerweile gut ins letzte Drittel der Schwaben. Noch mangelt es beim VfB an der Präzision beim letzten Pass. Bielefeld versucht in dieser Phase zu kontern.
19'

Ascacibar per Kopf

Die Stuttgarter kombinieren sich sehenswert über rechts nach vorne. Mangala kommt an die Grundlinie und spielt scharf zum zweiten Pfosten. Dort rauscht Ascacibar herbei. Der Argentinier kann die Kugel nicht mehr platzieren, trifft nur das Außennetz.
14'
substitutesHolger Badstuber
14'

Voglsammer macht es direkt

Soukou wird auf rechts geschickt. Der Nationalspieler des Benin legt von Grundlinie leicht in den Rückraum. Voglsammer eilt von links herbei und nimmt die Flanke direkt aus der Luft mit seinem rechten Fuß. Er trifft den Ball allerdings nicht optimal, das Spielgerät rollt auf Kobel im Stuttgarter Kasten zu.
10'

Mangala zu unplatziert

Ascacibar dribbelt auf halblinks bis zum Strafraum. Der Argentinier passt nach rechts zum freien Mangala, der die Kugel annimmt und aus zwölf Metern mit rechts abziet. Ortega ist schnell unten und pariert den etwas zu mittig geschossenen Ball.
8'

Schnell in die Tiefe

Sobald die Arminia den Ball gewonnen hat, geht es in hohem Tempo in die Spitze. Edmundsson wird links geschickt und flankt von der Grundlinie ins Zentrum. Soukou kommt nicht an die Hereingabe, die etwas zu hoch geraten ist.
5'

Ausgeglichen

Bei den Zweikämpfen haben beide Mannschaften bislang deren fünf für sich entscheiden können.
2'

Frühes Anlaufen

Die Bielefelder stören den Spielaufbau der Stuttgarter bereits an deren Strafraum. Die Schwaben erwehren sich mit gutem Passspiel, lösen sich aus dem Angriffspressing.
Anstoß

Walter tauscht

Ascacibar, Karazor und Al Ghaddioui starten heute. Trainer Tim Walter rotiert Castro, Gonzalez und Wamangituka aus der ersten Elf.

Ein Wechsel

Die Bielefelder haben ihre Anfangself im Vergleich zum 5:2-Sieg in Wiesbaden auf einer Position verändert: Brunner startet für Clauss als Rechtsverteidiger.

Die Startelf des DSC

Ortega - Brunner, Pieper, Nilsson, Hartherz - Edmundsson, Prietl, Hartel - Soukou, Klos, Voglsammer

So spielt der VfB

Kobel - Stenzel, Kempf, Badstuber, Insua - Mangala, Karazor, Ascacibar - Didavi - Förster, Al Ghaddioui

Das sagt Neuhaus

"Man kann vielleicht einen offenen Schlagabtausch erwarten. Wir sind gut drauf. Wir müssen in der Defensive wesentlich gründlicher arbeiten. Schaffen wir das, kann uns die Überraschung gelingen."

Das Schiedsrichter-Gespann

Timo Gerach (SR) / Timo Klein (SR-A. 1) / Lothar Ostheimer (SR-A. 2) / Patrick Kessel (4. Offizieller) / Dr. Martin Thomsen (VA) / Markus Wollenweber (VA-A)

Das sagt Walter

"Die Arminia hat vergangenes Jahr schon gute Spiele gezeigt. Man hat gesehen, dass sie das Potenzial für mehr haben. Wir fahren mit Respekt nach Bielefeld, aber wir wissen, was wir können. So werden wir auch auftreten. Wir müssen gegen den Ball noch aktiver werden. Das werden wir am Freitagabend besser machen."

Walter gegen Neuhaus

Tim Walter hat letzte Saison beide Duelle mit Kiel gegen die Arminia verloren (0:1, 1:2), sein Gegenüber Uwe Neuhaus hingegen ist in der 2. Bundesliga ungeschlagen gegen den VfB (2016/17 mit Dresden 3:3 in Stuttgart und ein 5:0-Heimsieg – Stuttgarts höchste Zweitligapleite).

Hartel kennt den VfB

Marcel Hartel ist im Mai mit Union in den Relegationsspielen gegen den VfB aufgestiegen, stand sowohl beim 2:2 in Stuttgart als auch beim 0:0 an der Alten Försterei in der Startelf.

Statistik pro VfB

Bielefeld gewann nur zwei Mal in den letzten 18 Pflichtspielen gegen den VfB (elf Siege Stuttgart, fünf Remis).

Letzter Erfolg 2007

Bielefelds letzter Sieg gegen die Schwaben war ein 2:0-Heimerfolg in der Bundesliga im Dezember 2007, damals begünstigt durch zwei Stuttgarter Platzverweise (die Mexikaner Pavel Pardo und Ricardo Osorio sahen Gelb-Rot bzw. Rot).

Die Bilanz spricht für den VfB

Stuttgart ist seit sechs Pflichtspielen gegen die Arminia ungeschlagen (drei Siege, drei Remis) und hat die bisherigen beiden Zweitligaduelle gegen die Ostwestfalen gewonnen (2016/17; 3:1 zu Hause und 3:2 auf der Alm).

Wessen Serie hält?

Nur zwei Teams in der 2. Bundesliga sind in dieser Saison noch ungeschlagen: Bielefeld und Stuttgart!

Herzlich willkommen im Matchcenter der Partie

Bielefeld gegen Stuttgart am 8. Spieltag der 2. Bundesliga-Saison 2019/20 im SchücoArena. An dieser Stelle findest du in Kürze alle Informationen zum Match.