Sportpark Ronhof | Thomas Sommer

SGF

1 : 3

(0 : 1)

FINAL

H96

Alle Spiele

Fazit

Ein tapfer erkämpfter Sieg für Hannover. Die Niedersachsen boten eine reife Leistung, zeigten sich vor dem Tor der Fürther äußerst effizient - und das in Unterzahl. Fürth bot eine starke Leistung in der Offensive, kam zu zahlreichen Chancen. Den Franken mangelte es aber an Präzision. 96 erkonterte sich in Unterzahl zwei Treffer und verdiente sich letztendlich den Dreier.

Das 3:1 in der 96.

Nach einer Fürther Ecke kann Hannover klären und kontert über den pfeilschnellen Maina. Der Linksaußen dribbelt von der eigenen Hälfte bis zur Grundlinie der Fürther und legt von dort an Burchert vorbei zu Stehle, der zum 3:1 einschiebt.
Spielende
90' + 6'

Simon Stehle

TOR!

1 : 3
Simon Stehle
90' + 1'

Fünf Minuten extra

Schaffen es die Fürther in den kommenden 300 Sekunden noch zum Ausgleich? Verdient wäre es.
90' + 2'
<- Marc Stendera
-> Edgar Prib
90'

Das Dutzend ist voll

Die Fürther bekommen die 12. Ecke zugesprochen. Doch auch diese bringt nichts Zählbares ein.
86'

Dominante Hausherren

Die Fürther geben in der Schlussphase deutlich den Ton an. Sie kommen nun auf 57 Prozent Ballbesitz, drücken die Niedersachsen in die Defensive. Kann Fürth noch ausgleichen?
85'
<- Felix Beijmo
-> Maximilian Sauer
81'

Felipe verletzt

Der Brasilianer fasst sich an den Oberschenkel und muss auch behandelt werden. Für den Innenverteidiger geht es nicht weiter. Ostrzolek ersetzt ihn.
81'
<- Matthias Ostrzolek
-> Felipe
79'
<- Simon Stehle
-> Cedric Teuchert
74'

Fürth mit dem Anschluss

Wittek hat auf links Platz und bringt die Kugel scharf in den Strafraum. Anton will klären, lenkt die Kugel aber zum 1:2 ins eigene Tor.
75'
substitutesPaul Seguin
74'

Waldemar Anton

EIGENTOR!

1 : 2
Waldemar Anton
70'

Konter zum 2:0

Teuchert wird von Maina in die Tiefe geschickt und ist von Bauer nicht zu halten. Der Stürmer dringt mit Tempo in den Strafraum ein und hämmert den Ball unhaltbar für Burchert mit links ins Tor.
70'

Cedric Teuchert

TOR!

0 : 2
Cedric Teuchert
68'

Die zehnte Ecke

Die Fürther bekommen erneut einen Eckball zugesprochen. Witteks Hereingabe landet bei Bauer, der jedoch weit über Zielers Kasten köpft. 
67'
<- Maximilian Bauer
-> Mergim Mavraj
63'

Hrgota vergibt

Der Schwede schießt den Ball nicht platziert genug nach links, Zieler kann den Ball parieren. Der Nachschuss von Hrgota geht weit über den Kasten der Niedersachsen.
62'
substitutesJosip Elez
Video Assistant Referee
SituationKein Strafstoß
ÜberprüfungHandspiel?
EntscheidungStrafstoß
60'

Leweling vergibt

Der frisch eingewechselte Leweling wird von Keita-Ruel bedient, der per Kopf ablegt. Der Joker köpft daraufhin auf das Tor, Elez wird aus kurzer Distanz angeköpft. Nach Hinzuziehen des VAR wird es einen Strafstoß geben.
60'
<- Jamie Leweling
-> Marvin Stefaniak
55'
substitutesDominik Kaiser
54'

Maina kommt durch

Der Flügelspieler bricht auf links bis zur Grundlinie durch und legt die Kugel in die Mitte. Wiittek eilt herbei und kann gerade noch vor dem einschussbereiten Teuchert zur Ecke klären.
53'

Stefaniak ans Lattenkreuz

Der Mittelfeldmann zieht aus 20 metern Torentfernung einfach mal ab und jagt den Ball ans rechte Lattenkreuz. Zieler kann nur hinterherblicken, wäre machtlos gewesen.
51'

Stefaniak schießt drüber

Der Mittelfeldmann versucht es mit einem Freistoß aus 25 Metern Torentfernung, zentrale Position. Der Schuss Stefaniaks geht jedoch einige Meter über den Querbalken der Hannoveraner.
Beginn zweite Hälfte

Halbzeit-Fazit

Hannover begann forsch, setzte immer wieder zu guten und schnellen Kontern an. Im Laufe der Partie wurde Fürth jedoch immer dominanter, kam zu vielen Ecken und guten Torabschlüssen. Nach einem Angriff über rechts kam Hannover zu den ersten beiden Abschlüssen und durch Haraguchi direkt zur Führung. Zieler rettete danach noch zwei Mal stark. Die Führung der Gäste ist durchaus glücklich.
Halbzeit
44'

Wieder Hrgota

Seguin löffelt den Ball von der rechten Seite in den Strafraum. Dort ist Hrgota frei. Der Kopfball des Schweden wird aber erneut stark von Zieler entschärft.
42'

Hrgota mit links

Der Schwede bekommt einen Diagonalball und nimmt diesen rechts im Strafraum an. Er zieht schnell mit dem linken Vollspann ab, Zieler geht zuvor schon in die Knie, reißt aber den rechten Arm hoch und pariert reaktionsschnell.
41'

Der zweite Schuss sitzt

Hannover kommt auf der rechten Seite durch. Kaiser spielt von der Grundlinie in den Torraum zu Maina, der abzieht. Burchert pariert, die Kugel springt zu Haraguchi. Der Japaner zieht direkt mit rechts ab und bringt den Ball flach im gegnerischen Tor unter.
41'

Genki Haraguchi

TOR!

0 : 1
Genki Haraguchi
39'
substitutesMaximilian Sauer
37'

Hannover etwas verhaltener

Zu Beginn zeigten die Niedersachsen ein schnelles und zielstrebiges Umschaltverhalten. Aktuell konzentrieren sich die Hannoveraner auf das Verteidigen.
33'
substitutesJannes Horn
32'

Vier zu Null

Die Fürther sind das Team, das am heutigen Tage für Abschlüsse sorgt. Von den Hannoveranern ist bislang noch kein Torschuss zu sehen gewesen.
28'

Nielsen köpft drüber

Die folgende Ecke kommt gefährlich in den Strafraum. Nielsen steigt an der Torraumgrenze am höchsten, sein Kopfball fliegt knap über das Tor der Gäste.
26'

Keita-Ruel am zweiten Pfosten

Der Stürmer hat nach einer Hereingabe von der rechten Seite viel Platz, seinen Kopfball klärt Zieler stark zur Ecke.
25'

Fürther Freistoß

Nach Foul von Elez, das mit Gelb geahndet wurde, bringt Wittek die Kugel von der linken Seite in den Strafraum. Anton klärt die Hereingabe per Kopf zu Ecke.
25'
substitutesJosip Elez
19'

Hrgota per Kopf

Stefaniak hat nach einer Ecke Platz auf dem rechten Flügel und bringt eine gute Flanke in den Torraum. Hrgota ist dort am ersten Pfosten frei und köpft die Kugel auf das Tor. Der Ball gerät etwas zu unplatziert, Zieler kann den Abschluss aus kurzer Distanz abwehren.
16'

Viel Tempo

... aber kaum Abschlüsse. Seguins Distanzkracher war der bislang einzige Schuss in dieser Partie. Beide Mannschaften haben aber viel Zug zum Tor, die Präzision im letzten Drittel geht den Teams allerdings noch ab.
13'

Seguin zieht ab

Der defensive Mittelfeldspieler der Fürther versucht es aus gut 25 Metern Torentfernung. Der Schuss von Seguin geht jedoch gut einen halben Meter über den Kasten von Zieler.
10'

Leichte Vorteile

Die Gäste kommen nach zehn Minuten auf den etwas besseren Wert in der Ballbesitz-Statistik: 51,4 Prozent der Zeit haben die Niedersachsen den Ball in den eigenen Reihen.
7'

Flanken aus dem Halbfeld

Die Franken versuchen es in der Anfangsphase immer wieder mit Hereingaben aus dem Halbfeld. Doch Hannover kann stets klären.
6'
substitutesLinton Maina
5'

Erste Ecke

Die Niedersachsen beginnen flott, kommen nach Ballgewinn schnell in die Tiefe. Teuchert wird links geschickt, seine Hereingabe wird zur ersten Ecke geklärt. Diese bringt jedoch nichts ein.
3'

Gefährliche Flanke

Prib, der jahrelang für die Fürther spielte, hat auf der linken Seite Platz und bringt eine Flanke in Richtung des Heim-Tores. Burchert wird etwas von der Sonne geblendet, die Kugel landet aber auf dem Tornetz.
Anstoß

Kocak rotiert

Der Trainer der Niedersachsen wechselt im Vergleich zum 2:2 gegen Wiesbanden auf drei Positionen: Jung, Prib und Teuchert starten statt Korb, Stendera und Ducksch.

Ein Wechsel

Im vergleich zum 2:0-Sieg bei Jahn Regensburg gibt es einen Tausch in der Anfangself: Jaeckel startet für Caligiuri in der Innenverteidigung.

Die Startelf der Fürther

Burchert - Sauer, Jaeckel, Mavraj, Wittek - Ernst, Seguin, Stefaniak - Nielsen - Keita-Ruel, Hrgota

So spielt Hannover

Zieler - Jung, Elez, Felipe, Horn - Kaiser, Anton, Prib - Maina, Teuchert, Haraguchi

Das sagt Hannovers Trainer

Kenan Kocak: "Die Spieler arbeiten täglich sehr gut, haben eine sehr gute Arbeitsauffassung, bringen sich mit den verlorenen Spielen um ihren verdienten Lohn. Sie investieren viel, sind charakterlich top. Natürlich können wir mit einem Punkt aus den letzten zwei Spielen nicht zufrieden sein. Wir können die Tabelle lesen und wissen um die Brisanz. Aber im Leben kommt es auch darauf an, dass man in Phasen, in denen es nicht so läuft, enger zusammenrückt."

Das Schiedsrichter-Team

Sören Storks (SR), Bastian Börner (SR-A. 1), Fynn Kohn (SR-A. 2), Patrick Kessel (4. Offizieller), Christof Günsch (VA), Katrin Rafalski (VA-A)

Das sagt der Fürth-Trainer

Stefan Leitl: "Stefan Leitl: Jeder Sieg gibt Selbstvertrauen. Es herrscht eine gute Stimmung und Atmosphäre im Training, die war vorher auch da. Viele Dinge gehen vielleicht etwas leichter von der Hand als vorher, aber es ist wichtig, bodenständig zu bleiben und akribisch weiterzuarbeiten."

Hinspiel

Im Hinspiel rettete Hendrik Weydandt den Hannoveranern mit seinem Tor nach Rückstand durch Paul Seguin zumindest einen Punkt.

Bilanz

Hannover liegt in der Bilanz klar vorne, hat in den 17 Pflichtspielduellen dreimal so oft gewonnen (neun Siege) wie Fürth (drei Siege).

Letztes Gastspiel

Im letzten Gastspiel am Ronhof kassierten die damals als Tabellenführer angereisten Niedersachsen am 3. Februar 2017 eine herbe 1:4-Klatsche. Marcel Franke trug bei jenem 4:1 noch das Trikot mit dem Kleeblatt (53 Zweitligaspiele für Fürth), Edgar Prib schoss Hannovers Ehrentor. Prib begann seine Karriere bei der SpVgg, war bis zu seinem Wechsel nach Hannover (2013) 17 Jahre Fürther.

Kocak gegen Fürth

Kenan Kocak blieb als Trainer des SV Sandhausen in fünf Zweitligaspielen gegen Greuther Fürth sieglos (drei Remis, zwei Niederlagen).
Herzlich Willkommen im Matchcenter der Partie Fürth gegen Hannover am 21. Spieltag der 2. Bundesliga-Saison 2019/20 im Sportpark Ronhof|Thomas Sommer. An dieser Stelle findest du in Kürze alle Informationen zum Match.