Nächstes Spiel in
03T15S07M37S

WIE

1 : 1

(0 : 0)

FINAL

HSV

Alle Spiele

Fazit

Der SV Wehen Wiesbaden kommt glücklich zu einem Punktgewinn gegen den Hamburger SV. In der zweiten Hälfte waren die Gäste drückend überlegen und sahen lange wie der sichere Sieger aus, doch da sie es verpassten, den zweiten Treffer zu machen, konnte Wehen noch ausgleichen. Hamburg bleibt trotzdem Tabellenführer.
Spielende
90' + 2'

Ausgleich durch Knöll

Kaum zu glauben! Eckball für Wehen Wiesbaden, der Ball fällt vor die Füße von Knöll und der Ex-Hamburger schießt zum Ausgleich ein.
90' + 1'

Törles Knöll

TOR!

1 : 1
Törles Knöll
90'
<- Jonas David
-> Sonny Kittel
87'

Kurze Unterbrechung

Watkowiak wird am Auge behandelt, es gibt eine kurze Unterbrechung. Der Wiesbadener Torwart kann aber weitermachen.
87'

Kurze Unterbrechung

Watkowiak wird am Auge behandelt, es gibt eine kurze Unterbrechung. Der Wiesbadener Torwart kann aber weitermachen.
86'
<- Christoph Moritz
-> David Kinsombi
86'
<- Törles Knöll
-> Max Dittgen
84'

Nächste HSV-Chance

Wieder muss Watkowiak ran, Jatta schießt aus spitzem Winkel und scheitert an Wehens Schlussmann.
80'
<- Marvin Ajani
-> Sebastian Mrowca
80'
<- Jairo Samperio
-> Jeremy Dudziak
78'

Hinterseer verpasst

Leibold schlägt eine Flanke von der linken Seite flach in den Strafraum. Hinterseer kommt am langen Pfosten noch an den Ball, bringt ihn allerdings nicht aufs Tor.
75'

HSV hat Zeit

Mit viel Geduld baut der HSV seine Angriffe auf. Die Gäste haben alle Zeit der Welt, wollen aber auf jeden Fall das zweite Tor, um hier alles klar zu machen.
71'

Jatta scheitert

Langer Ball auf Jatta, der auf der rechten Seite Platz hat und mit seinem Schuss an Watkowiak scheitert. Das hätte gut und gerne das 0:2 sein können.
69'
<- Tobias Schwede
-> Moritz Kuhn
67'

Schlenzer von Fein

Mittelfeldspieler Fein versucht, den Ball aus 18 Metern in die lange Ecke zu schlenzen, aber zielt etwas zu weit nach rechts.
65'

HSV drückt

Hamburg hat Rückenwind und drückt auf den nächsten Treffer. Wehen steht im Moment nur noch hinten drin und hofft auf einen Konter.
60'

Alles läuft für den HSV

Die erste Viertelstunde nach der Pause hätte aus HSV-Sicht kaum besser laufen können. Erst der Führungstreffer, dann der Platzverweis für Wehen.
55'

Aigner fliegt vom Platz

Der Schiedsrichter sieht sich eine Szene nach Hinweis des Video-Assistenten noch einmal am Monitor an und zeigt Aigner dann die Rote Karte. Der Angreifer war auf den am Boden liegenden Leibold getreten. Er betont, dass es keine Absicht war, doch der Unparteiische glaubt ihm das nicht.
57'
substitutesStefan Aigner
Video Assistant Referee
SituationKeine Rote Karte
ÜberprüfungTätlichkeit?
EntscheidungRote Karte
53'

Artistisch

Hinterseer bringt den Ball per Fallrückzieher in den Strafraum, Kittel will mit einem Seitfallzieher vollenden, aber schießt drüber. Schöne Szene, kein Treffer.
51'

Abseitstor von Jatta

Freistoß des HSV von der linken Seite, Jatta köpft hoch oben links in den Winkel. Dabei stand er aber klar im Abseits und so zählt der Treffer nicht.
49'

Kinsombi staubt ab

Der HSV startet optimal in Hälfte zwei. Leibold schießt von halblinks vor dem Strafraum, Watkowiak klatscht die Kugel ab und Kinsombi steht parat, um den Ball zum 1:0 für Hamburg abzustauben.
48'

David Kinsombi

TOR!

0 : 1
David Kinsombi
Beginn zweite Hälfte

Halbzeit-Fazit

Obwohl es 0:0 steht, sehen die Zuschauer in Wiesbaden ein tolles Spiel mit vielen hochkarätigen Chancen auf beiden Seiten. Damit können die Gastgeber natürlich zufriedener sein als der HSV, der nicht so dominant auftritt, wie es Trainer Dieter Hecking sicherlich gerne hätte. Wir sind gespannt, wie sich die Partie in Hälfte zwei entwickelt.
Halbzeit
45'

Aigner schickt Kuhn

Mit einem tollen Pass schickt Aigner Kuhn über rechts in den Strafraum. Bedrängt von Leibold bringt der aber keinen guten Schuss zustande.
41'

Kinsombi im Strafraum

Artistisch nimmt Kinsombi den Ball im Strafraum mit der Brust an, dreht sich und will schießen, doch er verpasst den Ball im Fallen.
39'

Unsicherheiten

Die HSV-Abwehr ist in der einen oder anderen Szene nicht konzentriert genug. So kommt Wehen immer wieder in gefährliche Räume. 
36'

Heuer Fernandes vor Aigner

Langer Ball von Wehen. Van Drongelen ist optimistisch, dass sein Keeper den bekommt und geht erst gar nicht hin. Aigner kommt fast noch ran, doch Heuer Fernandes ist zur Stelle.
32'

Kittel probiert es

Leibold und Kittel diskutieren kurz, dann läuft Kittel an und schießt den Freistoß etwa zwei Meter über das Tor hinweg.
30'

Freistoß HSV

Direkt vor dem Strafraum wird Jatta von Mrowca gelegt. Es gibt Gelb und einen Freistoß aus bester Position für den HSV.
31'
substitutesSebastian Mrowca
27'

Geklärt auf der Linie

Was für eine Szene! Kittel lässt im Strafraum zwei Gegenspieler aussteigen und schießt. Dams steht auf der Linie und kann das Gegentor in höchster Not verhindern.
26'

Wieder Wehen

Dittgen zieht rechts im Strafraum ab, trifft den Ball aber nicht richtig. In der Mitte kann Jung so eben noch vor dem einschussbereiten Schäffler klären.
24'

Wehen wird stärker

Die Gastgeber sind drin im Spiel und hatten in den letzten Minuten sogar die besseren Chancen. Inzwischen ist kein Unterschied mehr zwischen dem Abstiegs- und dem Aufstiegskandidaten zu sehen.
22'

Aigner vergibt

Das hätte die Führung für Wehen sein müssen: Aigner erobert den Ball gegen van Drongelen und geht alleine auf HSV-Torwart Heuer Fernandes zu. Der macht sich aber ganz groß und wehrt die Kugel ab.
18'

Schäffler ganz frei

Kuhn schlägt einen Freistoß in den Strafraum, wo Schäffler ganz frei steht und eine Kopfballchance bekommt. Er kann den Ball aber nicht drücken und köpft weit über den Kasten. Da ärgert er sich über sich selbst.
16'

Stürmerfoul

Wieder Dittgen in Tornähe. Er setzt sich gegen Jung durch und prallt mit Heuer Fernandes zusammen. Es gibt Stürmerfoul und der HSV-Keeper muss an der Hand behandelt werden.
14'

Dittgen schießt

Ein langer Ball aus der Abwehr landet bei Dittgen, der von der linken Seite einfach mal abzieht und das Leder rechts am Tor vorbei setzt.
10'

Gute Chance

Der HSV mit der bisher besten Chance des Spiels: Nach einem schönen Freistoßtrick prüft Hinterseer Watkowiak aus kurzer Distanz. Wehens Keeper verhindert mit einer tollen Parade den Rückstand.
9'

Lorch zieht ab

Nach Vorlage von Niemeyer gibt Lorch einen ersten Warnschuss für Wehen ab. Der Ball fliegt knapp links am Tor vorbei.
7'

Klare Verhältnisse

Hier ist bisher deutlich, wer der Favorit ist. Der HSV hat mehr vom Spiel.
4'

Erster Abschluss

Kittel passt auf Hinterseer, der alleine vor Watkowiak klar am Tor vorbei schießt. Er stand dabei aber auch im Abseits.
2'

Hamburg in Ballbesitz

Der HSV übernimmt sofort die Spielkontrolle. Wehen steht tief und lässt die Gäste spielen.
Anstoß

Wehen ohne Lindner

Im Tor der Gastgeber steht heute Lukas Watkowiak, weil Heinz Lindner mit muskulären Problemen ausfällt.

Wehen tauscht dreifach

Auf Seiten der Gastgeber kommen nach dem 0:0 in Sandhausen Watkowiak, Lorch und Aigner neu in die Startelf. Chato und Schwede sitzen dafür auf der Bank. Lindner fehlt.

Harnik fehlt kurzfristig

Marin Harnik steht nicht im HSV-Kader. Wie die Hamburger mitteilten, hat er muskuläre Probleme.

Drei Wechsel

Im Vergleich zum 6:2-Heimsieg gegen Stuttgart vor einer Woche sind beim HSV Narey, Kinsombi und Hinterseer für Vagnoman, Moritz und Harnik ins Team gerückt.

So spielt Wiesbaden

Watkowiak - Mockenhaupt, Dams, Medic - Kuhn, Mrowca, Lorch, Niemeyer - Aigner, Schäffler, Dittgen

So spielt der HSV

Heuer Fernandes - Dudziak, Jung, van Drongelen, Leibold - Fein - Kinsombi, Narey - Jatta, Hinterseer, Kittel

Das sagt HSV-Coach Hecking

" Ich gehe davon aus, dass wir die Qualität und die Einstellung haben, um in Wiesbaden ein gutes Spiel zu machen. Wir müssen dem Gegner dennoch großen Respekt entgegenbringen. Gerade wenn man sich die letzten Ergebnisse ansieht."

Das sagt Wehens Coach Rehm

"Wir sind hier zu Hause. Wir werden versuchen unser Spiel hier an den Tag zu legen. Wir werden keinen Bus hinten reinstellen, aber wir werden Hamburg auch nicht ins offene Messer laufen. Der HSV ist in der Lage, Fehler auszunutzen und diese eiskalt zu bestrafen. Es ist klar, dass der HSV als Favorit hierherkommt. Wir wissen aber auch, dass das Favoritentum nicht immer alles ist."

Das Schiedsrichtergespann

René Rohde (SR), Jochen Gschwendtner (SR-A. 1), Viatcheslav Paltchikov (SR-A. 2), Mitja Stegemann (4. Offizieller), Alexander Sather (VA) und Thomas Stein (VA-A).

Stolpert der nächste Spitzenreiter?

Der Erste spielt gegen den Letzten – aber Vorsicht, HSV: Kürzlich hat Wehen Wiesbaden beim damaligen Spitzenreiter VfB 2:1 gewonnen und so den Hamburgern den Sprung auf Rang eins ermöglicht.

Aigner ist der HSV-Schreck

Nur drei Spieler im SVWW-Kader haben schon mal ein Punktspiel gegen den HSV absolviert: Während Michel Niemeyer (mit Magdeburg) und Tobias Schwede (mit Paderborn) letzte Saison jeweils einmal gegen den HSV verloren haben, kann Stefan Aigner auf eine erstaunliche Bilanz verweisen: In acht Bundesliga-Spielen mit Eintracht Frankfurt gegen den HSV blieb er ungeschlagen (vier Siege, vier Remis) und war an vier Toren beteiligt (ein eigener Treffer, drei Assists).

Einmal knapp, einmal klar

Im Oktober 2018 gewannen die Hamburger klar mit 3:0 in der BRITA-Arena (Doppelpack Pierre-Michel Lasogga, ein Tor Douglas Santos), im März 2009 war es im Viertelfinale hingegen sehr eng: Mladen Petric brachte den HSV im Volkspark zwar mit 2:0 in Führung, aber nach dem späten Anschlusstor von Sandro Schwarz musste der HSV zittern.

Premiere in der Liga

Der SV Wehen Wiesbaden und der Hamburger SV spielen erstmals gemeinsam in einer Liga, treffen also erstmals in einem Punktspiel aufeinander. Die beiden bisherigen Pflichtspielduelle fanden im DFB-Pokal statt, beide Male setzte sich der HSV durch.

Herzlich Willkommen im Matchcenter der Partie

Wehen gegen Hamburg am 12. Spieltag der 2. Bundesliga-Saison 2019/20 in der BRITA-Arena. An dieser Stelle findest du in Kürze alle Informationen zum Match.