Ein gewohntes Bild in dieser Saison: Bielefelder Jubel mit Fabian Klos im Mittelpunkt - © Lars Baron/Bundesliga/Bundesliga Collection via Getty
Ein gewohntes Bild in dieser Saison: Bielefelder Jubel mit Fabian Klos im Mittelpunkt - © Lars Baron/Bundesliga/Bundesliga Collection via Getty
2. Bundesliga

Zwischenbilanz: Der Saisonverlauf von Arminia Bielefeld

Nach der Verlegung des 26. Spieltags: Mehr als zwei Drittel der Saison sind bisher gespielt. Was lief gut, was eher nicht so? Was waren die Highlights der bisherigen Spielzeit? bundesliga.de zieht ein Zwischenfazit für Arminia Bielefeld.

Der Saisonverlauf

Arminia Bielefeld startete mit zwei Unentschieden in die Saison, aber dann nahmen die Ostwestfalen immer mehr Fahrt auf. Auch, wenn es in der ersten Saisonhälfte immer mal wieder Rückschläge zu verkraften gab - wie die Last-Minute-Niederlage gegen den VfB Stuttgart am 7. Spieltag - spielte das Team von Trainer Uwe Neuhaus beeindruckend konstant auf. Auf die einzigen beiden Niederlagen in dieser Spielzeit ließ der DSC jeweils einen Sieg folgen.

Da ist die Tabellenführung nach 25 Spieltagen fast folgerichtig. Seit dem 6. Spieltag sind die Ostwestfalen immer unter den Top drei zu finden, seit dem 15. Spieltag führen sie das Feld an. Zuletzt konnte die Arminia den VfB Stuttgart durch ein 1:1 im Schwabenland auf Distanz halten. Sechs Punkte beträgt der Vorsprung auf den ersten Verfolger, sieben Punkte auf den HSV auf Rang drei. Der Viertplatzierte aus Heidenheim ist sogar schon zehn Punkte entfernt. In der fünften Saison nach dem letzten Bundesliga-Abstieg deutet eigentlich alles auf die Rückkehr in die Bundesliga hin.

Jonathan Claus eröffnet den Bielefelder Torreigen beim 1. FC Nünrberg - Sportfoto Zink / Wolfgang Zink via www.imago-images.de/imago images/Zink

Topspiel: 5:1 beim 1. FC Nürnberg

Der 1. FC Nürnberg hätte mit einem Heimsieg in die obere Tabellenhälfte springen können, aber die Arminia spielte wie aus einem Guß und ließ den Franken keine Chance. Jonathan Clauss, Andreas Voglsammer, Fabian Klos mit einem Doppelpack und Reinhold Yabo erzielten die Treffer für das Team von Trainer Uwe Neuhaus. Durch diesen Sieg erklomm Bielefeld erstmals in dieser Spielzeit die Tabellenspitze. "Es ist kein Zufall, dass wir jetzt da oben stehen", sagte Kapitän Fabian Klos nach der Partie "und das habe ich den Jungs auch nach dem Spiel gesagt. Wir zeigen schon das ganze Jahr über gute Leistungen, wir gehören da hin, wir sind ein verdienter Tabellenführer."

Topfakt

Arminia Bielefeld spielt mit 51 Punkten nach 25 Partien seine beste Saison in der eingleisigen 2. Liga. Seit Einführung der 3-Punkte-Wertung stiegen alle 15 Clubs mit mindestens 51 Punkten nach 25 Partien auch in die Bundesliga auf.

Schlüsselspieler: Fabian Klos

Der Angreifer geht seit 2011 für die Arminia auf Torejagd und war schon vor der Saison mit 58 Treffer der Rekordschütze der Ostwestfalen in der 2. Bundesliga. In dieser Spielzeit ließ der 32-Jährige bislang 16 weitere Tore folgen. Zudem bereitete er fünf weitere Treffer vor. Damit führt er sowohl die Torjäger- als auch die Scorerliste der 2. Bundesliga an. Es wäre das erste Mal, dass sich Klos die Torjägerkrone der 2. Bundesliga sichern könnte.

Überraschung: Amos Pieper

Der 22-Jährige wechselte im Winter 2019 von Borussia Dortmund II nach Bielefeld und brachte es in seinem ersten Halbjahr zu insgesamt acht Einsätzen in der 2. Bundesliga - vier davon über 90 Minuten. In dieser Spielzeit machte sich der großgewachsene Innenverteidiger unverzichtbar und hat seit dem 7. Spieltag keine Minute mehr verpasst. Dabei spielt er trotz seines jungen Alters schon erstaunlich abgezockt und kommt zumeist ohne Foul aus. Zwei Gelbe Karte bei 22 Einsätzen sind ein ganz starker Wert.