Im Test gegen Ligakonkurrent SC Freiburg spielte der FC St. Pauli 0:0 unentschieden - © © imago / Eibner
Im Test gegen Ligakonkurrent SC Freiburg spielte der FC St. Pauli 0:0 unentschieden - © © imago / Eibner
2. Bundesliga

Vorschau: FC St. Pauli im Check

Köln - Am 24. Juli rollt endlich wieder der Ball in der 2. Bundesliga (1. Spieltag im Überblick). Bis dahin nimmt bundesliga.de alle Clubs genau unter die Lupe - hier: FC St. Pauli.

Saisonziel:

"Das erste Spiel gewinnen", gibt Sören Gonther auf Nachfrage von bundesliga.de als einziges Ziel an, dass sich die Mannschaft gesetzt hat. Ansonsten ist es nach Ansicht des Kapitäns "kaum möglich, Ziele zu formulieren. Das ist die ausgeglichenste Zweite Liga aller Zeiten", so der Innenverteidiger. "Wir wollen an die letzten Heimspiele der vergangenen Saison (vier Siege; die Red.) anknüpfen und nicht wieder bis zum Schluss um den Klassenerhalt zittern."

Taktik

Ewald Lienen hält an der Taktik fest, mit der er in der Vorsaison den Klassenerhalt schaffte. Der St.-Pauli-Trainer lässt ein variables 4-2-3-1-System spielen, wobei der mitspielende Angreifer Lennart Thy den Vorzug vor Stoßstürmer John Verhoek erhält. "Es ist doch logisch, dass ich nicht irgendeine Mannschaft aufstelle", so Lienen auf die Frage, ob die Startaufstellung beim 4:2 im letzten Härtetest gegen Rayo Vallecano Rückschlüsse auf die Aufstellung gegen Bielefeld zulasse.

Neuzugänge im Fokus

- © imago