Nach anfänglichen Problemen setzten sich die Kickers in den letzten drei Testspielen gegen Wiesbaden, Zwickau und Aalen durch
Nach anfänglichen Problemen setzten sich die Kickers in den letzten drei Testspielen gegen Wiesbaden, Zwickau und Aalen durch
2. Bundesliga

Vorschau: Die Würzburger Kickers im Check

Köln - Am 5. August rollt endlich wieder der Ball in der 2. Bundesliga (1. Spieltag im Überblick). Bis dahin nimmt bundesliga.de alle Clubs genau unter die Lupe - heute: die Würzburger Kickers.

Saisonziel

>>> Jetzt mitmachen beim offiziellen Bundesliga-Tippspiel

Alles andere als der Kampf gegen den Abstieg dürfte vermessen sein. Den Würzburgern und deren Trainer Bernd Hollerbach ist bereits mit dem Aufstieg in die 2. Bundesliga eine dicke Überraschung gelungen. Die Unterfranken werden sich von Beginn an allein darauf konzentrieren, einen Schritt nach dem anderen zu machen und die notwendigen Punkte einzusammeln. Das wird allerdings alles andere als einfach werden. Vor allem in der Offensive, aber auch im technischen Bereich könnten Probleme auftauchen. Siege wird der Aufsteiger wahrscheinlich nicht am Fließband einfahren.

Trainer / Taktik

In Würzburg ist der Trainer der Star. Dem ehemaligen Bundesliga-Profi Hollerbach ist es in den letzten Jahren gelungen, eine "No-Name-Truppe" aus den  Niederungen bis in die 2. Bundesliga zu führen und damit eine ganze Region aus dem Dornröschenschlaf zu wecken. Dabei legt Hollerbach weniger Wert auf individuelle Klasse und einzelne Stars, sondern setzt seine Priorität auf mannschaftliche Geschlossenheit und ein ausgeprägtes "Wir-Gefühl". Zudem bestachen die Kickers in der vergangenen Saison mit einer hervorragenden Fitness. So wurden in der Schlussphase häufig noch entscheidende Akzente gesetzt und wichtige Tore erzielt.