2. Bundesliga

Für Unterhaltung ist gesorgt

Köln - Die Spiele keiner Mannschaft waren torreicher als die des 1. FC Nürnberg, 62 Tore fielen dabei insgesamt.

Alle Vorschauen in der Übersicht

    Nürnberg hat in der letzten Saison nur gegen Heidenheim kein Tor erzielt und beide Spiele verloren (auswärts 0:3, zu Hause mit 0:1).

    Es waren die ersten Pflichtspielduelle – in dieser Saison folgte dann ein 3:2-Erfolg der Clubberer. Das Hinspiel war die einzige Partie in dieser Saison, in der Heidenheim mehr als zwei Gegentore kassierte.

    Robert Leipertz traf im Hinspiel auf beiden Seiten: Erst markierte er den 1:1-Ausgleich, dann sorgte sein Eigentor für die erneute Nürnberger Führung.

    FCH-Trainer Frank Schmidt spielte selbst für den 1. FC Nürnberg, allerdings für die Amateure. Zweimal stand er im Bundesliga-Kader, blieb aber ohne Einsatz.

    Im Heimspiel der letzten Saison gegen den FCN führte Heidenheim bereits nach neun Minuten mit 2:0.