Köln - Die Spiele keiner Mannschaft waren torreicher als die des 1. FC Nürnberg, 62 Tore fielen dabei insgesamt.

  • Nürnberg hat in der letzten Saison nur gegen Heidenheim kein Tor erzielt und beide Spiele verloren (auswärts 0:3, zu Hause mit 0:1).

  • Es waren die ersten Pflichtspielduelle – in dieser Saison folgte dann ein 3:2-Erfolg der Clubberer. Das Hinspiel war die einzige Partie in dieser Saison, in der Heidenheim mehr als zwei Gegentore kassierte.

  • Robert Leipertz traf im Hinspiel auf beiden Seiten: Erst markierte er den 1:1-Ausgleich, dann sorgte sein Eigentor für die erneute Nürnberger Führung.

  • FCH-Trainer Frank Schmidt spielte selbst für den 1. FC Nürnberg, allerdings für die Amateure. Zweimal stand er im Bundesliga-Kader, blieb aber ohne Einsatz.

  • Im Heimspiel der letzten Saison gegen den FCN führte Heidenheim bereits nach neun Minuten mit 2:0.

Alle Vorschauen in der Übersicht